Einträge von Dienstag, 10. September 2013

nach oben
Dienstag, 10. September 2013

Melatonin und Diabetes mellitus

Thema des Symposiums am 13. September 2013 in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig sind die Wechselbeziehungen zwischen dem “Schlafhormon” Melatonin und der Zuckerkrankheit: Mit derzeit nahezu 10 Millionen Erkrankten in Deutschland gehört der Diabetes mellitus zu den gefährlichsten Stoffwechselkrankheiten. An Behandlungsmöglichkeiten wird derzeit intensiv geforscht. Bereits seit Jahren befasst sich das Akademie-Projekt “Zeitstrukturen endokriner Systeme” der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig intensiv mit den Wechselbeziehungen zwischen dem Hormon der Zirbeldrüse, Melatonin, und den Hormonen der Bauchspeicheldrüse, Insulin und Glukagon. Im Rahmen der Projektarbeit konnte nachgewiesen werden, dass es wichtige Wechselbeziehungen zwischen diesen Hormonen gibt. Nachricht lesen

Erste Symptome bei Typ-1-Diabetes treten fast immer plötzlich auf

Durst, Gewichtverlust und vermehrtes Wasserlassen: Diabetes Typ 1 entwickelt sich innerhalb von nur wenigen Wochen, meist im Kindesalter. Bei jedem fünften betroffenen Kind ist der Insulinmangel bei der Erstdiagnose bereits so weit fortgeschritten, dass sie mit einer lebensbedrohlichen Blutübersäuerung ins Krankenhaus kommen. Erkennen Eltern und Ärzte die typischen Symptome wie häufiges Wasserlassen, und vermehrten Durst rechtzeitig, kann das die sogenannte Ketoazidose verhindern. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren: