Willkommen im DiabSite Diabetes-Weblog!

Hier finden Sie Hinweise zu topaktuellen Nachrichten rund um den Diabetes und DiabSite-Randnotizen. Wenn Sie es gern noch aktueller und komfortabler hätten, abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

nach oben
Donnerstag, 4. Juni 2020

Unterstützung für sehbehinderte und blinde Menschen in der Corona-Krise

Barrierefreie Hilfsmittel für Betroffene mit Diabetes Typ 1 oder 2: Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 kann im Laufe der Erkrankungszeit Folgen für die Augen haben: Bis zu einem Drittel aller Menschen mit Diabetes Typ 2 weisen bereits bei ihrer Diagnose eine leichte Veränderung der Netzhaut auf. Eine solche „diabetische Retinopathie“ zeigt lange Zeit keine Symptome. Treten schließlich Sehstörungen auf, können die Schädigungen an der Netzhaut bereits so fortgeschritten sein, dass sie zu einer dauerhaften Sehbehinderung oder gar Erblindung führen. Das schränkt die soziale Teilhabe Betroffener ein und erschwert ihnen die täglich notwendige Therapie. Denn Diabetes-Hilfsmittel und -Technologien sind nach wie vor überwiegend nicht barrierefrei konzipiert. Darauf macht diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe anlässlich des Sehbehindertentags am 6. Juni 2020 aufmerksam. Er steht dieses Jahr unter dem Motto: „Unterstützung für sehbehinderte und blinde Menschen in der Corona-Krise“. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 3. Juni 2020

Keine DMP für Menschen mit Diabetes und Herzproblemen

Diabetologen und Kardiologen beklagen Aussetzung der Disease Management Programme in Coronazeit: Die Kardiologen, organisiert im Bundesverband der Niedergelassenen Kardiologen e.V. (BNK), und die Diabetologen, organisiert im Bundesverband Niedergelassener Diabetologen e.V. (BVND) betreuen viele ihrer chronisch kranken Patient*innen in den sogenannten Disease Management Programmen (DMP). Diese Programme sind durch einen Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die ersten drei Quartale dieses Jahres ausgesetzt worden. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 2. Juni 2020

Ernährungsreport des BMEL ignoriert das dramatische Ausmaß der Fehlernährung in Deutschland

Barbara Bitzer (neues Fenster) Den neuen Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft kommentiert Barbara Bitzer, Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG): „Deutschland hat ein massives Ernährungsproblem: Über die Hälfte der Bevölkerung ist übergewichtig. Doch der Ernährungsreport des zuständigen Ministeriums blendet das weitgehend aus und zeichnet stattdessen ein fast schon rosarotes Bild der Ernährung in Deutschland. Das liegt vor allem daran, dass wichtige Fragen – bewusst oder unbewusst – ignoriert werden. So wird etwa der Konsum der besonders problematischen Softdrinks gar nicht thematisiert.“ Nachricht lesen

nach oben
Montag, 1. Juni 2020

Gutes tun mit Diabetes

zur Nachricht (neues Fenster) Kauf von Wäsche mit diskreter Insulinpumpentasche unterstützt Spendenaktion für Insulin zum Leben: Wir finden, dass es – besonders in Zeiten wie diesen – wichtiger denn je ist ein bisschen zusammenzurücken und einander zu unterstützen! Von dem Vertrauen, dem Support und der Unterstützung die wir durch euch und die Diabetes-Community erfahren haben, möchten wir nun auch etwas zurückgeben. Daher haben wir uns dazu entschlossen, in den kommenden 3 Monaten von jeder Bestellung, 2 € an Insulin zum Leben zu spenden. Gleichzeitig möchten wir das zum Anlass nehmen, darauf aufmerksam zu machen, dass kein Insulin im Müll landen muss! Wer aufgrund von Insulinwechsel oder anderen Gründen noch haltbares Insulin oder Teststreifen hat, kann diese spenden – und damit Leben retten! Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 30. Mai 2020

Diabetes mellitus

Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen: Um herauszufinden, wie hoch das Darmkrebsrisiko für Diabetiker ist, haben Wissenschaftler die Daten von fast 13 Millionen Personen ausgewertet. Die Forscher vom Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg konnten zeigen, dass Diabetiker ein vergleichbar hohes Darmkrebsrisiko haben wie Menschen, in deren Familien gehäuft Darmkrebs auftritt. Zudem haben Diabetiker ein höheres Risiko, bereits vor dem 50. Lebensjahr an Darmkrebs zu erkranken. Nachricht lesen

nach oben
Freitag, 29. Mai 2020

Glukosemessung bei Diabetes

FreeStyle Libre 2 von Abbott mit German Innovation Award in Gold ausgezeichnet: Zum dritten Mal wurde der German Innovation Award vergeben. Auslober des Innovationspreises ist der Rat für Formgebung, der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Zu den Gewinnern 2020 zählte unter anderem Abbott. Der Gesundheitskonzern überzeugte mit FreeStyle Libre 2, einem Glukosemessystem, das in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Consumer“ im Bereich „Medical & Health“ mit dem German Innovation Award in Gold ausgezeichnet wurde. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 28. Mai 2020

Gesucht: Mit Diabetes COVID-19 überstanden

Logo DiabSite Sie haben als Diabetiker bereits eine Erkrankung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 überstanden? Dann suchen wir genau Sie und Ihre Erfahrungen! Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie im Impressum der DiabSite. Gerne veröffentlichen wir Ihre Erfahrungen, die anderen Menschen mit Diabetes helfen können. Schreiben Sie uns, rufen Sie uns an! Das Team des unabhängigen Diabetes-Portals DiabSite ist auch am Wochenende für Sie da. Scheuen Sie sich nicht, sich bei uns zu melden. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Kooperation zwischen TEB e.V. Selbsthilfe und DDH-M

Selbsthilfe verbindet Diabetiker und Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse: TEB e.V. Selbsthilfe ist eine unabhängige, gemeinnützige und besonders förderungswürdige selbstständige Selbsthilfeorganisation, die sich für Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und deren Nachbarorganen unter besonderer Berücksichtigung des Bauchspeicheldrüsenkrebses einsetzt. Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) e.V., als gemeinnützige Patientenorganisation der Selbsthilfe und Interessenvertretung im Bereich Diabetes, und TEB e.V. arbeiten zur Verfolgung ihrer Ziele ab sofort eng zusammen. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 27. Mai 2020

Patienten profitieren von Digitalisierung der Diabetesberatung

Schulung und Beratung auch zur Diabetestechnologie sind besonders in Corona-Zeiten wichtig: Die im Zuge der COVID-19-Pandemie erlassenen Kontaktbeschränkungen wirken tief in den Gesundheitsbereich und in Therapieangebote hinein. Insbesondere chronisch kranke Menschen haben in dieser Zeit einen hohen Bedarf an Beratung, Schulung und Betreuung durch Gesundheitsfachpersonal. Diabetesfachkräfte müssen daher nach wie vor auf dem aktuellen Stand technischer und medizinischer Entwicklungen sein. Um diesem Bedarf bestmöglich entsprechen zu können, bietet der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) Diabetesfachkräften nun ein Angebot digitaler Fortbildungsformate an, da diese größtenteils nicht wie gewohnt als Präsenzveranstaltungen stattfinden können. Über die VDBD AKADEMIE können sich Diabetesfachkräfte zu Themen wie Hybrid Closed Loop-Systemen digital fortbilden. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 26. Mai 2020

Nationale Diabetesstrategie in der neuen Corona-Normalität

www.diabetes-stimme.de appelliert an die Politik: „Vergesst uns nicht!“: Über der Corona-Krise, die weiter unser aller Leben bestimmt, ist eines fast in Vergessenheit geraten: Mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Typ 1 und 2. Mit stark steigender Tendenz: Täglich (!) erkranken mehr als 1500 Menschen neu an der chronischen Krankheit und jeder 5. Todesfall (!) in Deutschland hängt mit Diabetes zusammen. Nach wie vor steht die Umsetzung der Nationalen Diabetesstrategie aus. Sie wurde im Koalitionsvertrag 2018 zugesichert. „Mit unserer 3. Aktion von www.diabetes-stimme.de wenden wir uns direkt an Gesundheitsminister Spahn und die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU und SPD mit der dringenden Bitte: „Vergesst uns nicht! Die Versorgung der Menschen mit Diabetes muss auch in Zukunft gesichert sein“ – darauf weist Dr. Jens Kröger, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, gemeinsam mit den Partnern von Diabetes-Stimme hin. Nachricht lesen