Willkommen im DiabSite Diabetes-Weblog!

Hier finden Sie Hinweise zu topaktuellen Nachrichten rund um den Diabetes und DiabSite-Randnotizen. Wenn Sie es gern noch aktueller und komfortabler hätten, abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

nach oben
Sonntag, 18. September 2022

Adipositas: Leitlinienrecherchen liefern gute Basis für ein DMP

Risiko für Diabetes Typ 2 durch krankhaftes Übergewicht erhöht

Krankhaftes Übergewicht erhöht 'Risiko für Diabetes Typ 2. Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) die medizinischen Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Adipositas recherchiert und bewertet – einmal für Erwachsene und einmal für Kinder und Jugendliche. Die nun vorliegenden abschließenden Arbeitsergebnisse sollen dem G-BA als wissenschaftliche Grundlage für die Entwicklung eines neuen Disease-Management-Programms (DMP) Adipositas dienen. Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 17. September 2022

Stop Hypo: Unterzuckerungen bei Diabetes reduzieren

Unterzuckerungen vermeiden Vier von fünf Diabetikern kennen das Gefühl, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Die Konzentration lässt nach, man beginnt zu schwitzen, fühlt sich zittrig und wird unruhig. Weil ihnen Zucker als „Treibstoff“ fehlt, funktionieren das Gehirn und andere wichtige Organe nur noch eingeschränkt. Der Diabetiker hat eine Unterzuckerung – auch Hypoglykämie (kurz Hypo) genannt. Die Angst vor Hypos ist groß. Sie können Wut und Schuldgefühle hervorrufen. Ganz vermeiden können Diabetiker sie nicht, aber vielleicht mit dem Hypoglykämie-Tagebuch vom Diabetes-Portal DiabSite reduzieren. Dazu gibt es einen Gratis-Download für den persönlichen Ursachen-Check und weitere Informationen zu Hypos im Bereich Unterzuckerungen. Mit diesen Tipps kommen Sie den Ursachen für „Hypos“ vielleicht besser auf die Spur.

nach oben
Freitag, 16. September 2022

Welttag der Patientensicherheit

Gemeinsam für eine sichere Medikation – transparent, digital, einfach: Bei der zentralen Veranstaltung des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) zum Welttag der Patientensicherheit waren sich alle Akteure einig: „Patientensicherheit ist absolut – man kann nicht ein bisschen Patientensicherheit machen“. Am morgigen 17. September begeht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Welttag der Patientensicherheit. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 15. September 2022

Wissen was bei Diabetes zählt

Gesünder unter 7 PLUS gibt Antworten auf viele Fragen im #DiabetesDialog

Bild vom DiabetesDialog von Sanofi Jeder Mensch mit Diabetes ist einzigartig, jedes Leben anders. So ist auch die Diabetesbehandlung ganz individuell – je nachdem, wie zum Beispiel der Alltag der Betroffenen aussieht oder wie weit der Diabetes fortgeschritten ist. Beim #DiabetesDialog „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ am 8. September standen die Therapieziele im Fokus: Welche gibt es und wie können die Ziele erreicht werden? – Antworten darauf gab die aktuelle Ausgabe des virtuellen #DiabetesDialogs. Menschen mit Diabetes stehen vor vielen Herausforderungen. Seit 17 Jahren hört „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ Menschen mit Diabetes zu, gibt Antworten auf ihre Fragen und unterstützt sie, mit der Erkrankung ein besseres Leben führen zu können. Egal, ob zu Hause oder unterwegs: In dem virtuellen #DiabetesDialog beantworteten Experten die Fragen Betroffener. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 14. September 2022

diabetesDE zum Weltkindertag am 20. September 2022

Früherkennung kann Kinderleben retten

Diabetes-Kids TikTok-Star Fiorella klärt über Typ-1-Diabetes-Warnzeichen auf: Diabetes Typ 1 ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter: Etwa 32.500 junge Menschen bis 20 Jahre leben hierzulande damit. Auch die heute 21-jährige Influencerin Fiorella Eickhoff erkrankte mit zehn Jahren daran. Obwohl sie die vier typischen Symptome wie Gewichtsabnahme, ständigen Durst, häufiges Wasserlassen sowie starke Müdigkeit aufwies, wurde der Diabetes Typ 1 zunächst nicht erkannt. Fiorella Eickhoff erlitt eine lebensgefährliche Stoffwechselentgleisung, die sogenannte diabetische Ketoazidose (DKA). Sie ist kein Einzelfall: Immer wieder erfahren betroffene Kinder und ihre Eltern erst durch einen solchen Notfall von einer Diabeteserkrankung. Während der Lockdowns in der Coronapandemie haben sich die Ketoazidose-Fallzahlen sogar verdoppelt. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 12. September 2022

Diabetes und andere Krankheiten im Schlaf erkennen

Neue Schlafüberwachungssysteme sollen Auffälligkeiten besser sichtbar machen

Gesunder Schlaf ist wesentlich für ein gesundes Leben. Damit insbesondere das Schlafverhalten von kranken und alten Menschen besser ausgewertet werden kann, arbeitet die Medizintechnik an Systemen für die Schlafüberwachung, die vor allem zwischen „normalem“ und von der Norm abweichendem Verhalten unterscheiden sollen. Eine Forschungsgruppe aus Klagenfurt und Villach unter der Leitung von Kyandoghere Kyamakya hat nun ein Anforderungsprofil für solche Systeme zusammengestellt. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 11. September 2022

Ungenügende Verarbeitung von Insulin führt zu Übergewicht

Fehlerhafte Aktivierung von Insulin führt zu Hunger

Ungenügende Verarbeitung von Insulin führt zu Übergewicht. Diabetes Typ 2 kann Folge eines aus dem Geleichgewicht geratetenen Zuckerstoffwechsels sein: Übergewicht erhöht das Risiko, dass der Zuckerstoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät oder sogar ein Diabetes entsteht. Dass auch umgekehrt Mängel in der körpereigenen Insulinproduktion zu Übergewicht beitragen, hat nun eine Forschungsgruppe der Universität Basel gezeigt. Was passiert, wenn die Aktivierung von Hormonen fehlschlägt? Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 10. September 2022

Diabetes und Fußball

Fußballfans verfolgen die Gruppenphase der UEFA Champions League 2022

Fußball-EM der Frauen Viele sehen die Spiele im TV oder hören sie sich im Radio an. Durch ihre Website sind die Macher/innen des Diabetes-Portals DiabSite zu Fußballfans geworden. Am kommenden Dienstag startet der 2. Spieltag der Gruppenphase. Aus deutscher Sicht sind vor allem die Spiele: Bayern gegen Barcelona, Marseille gegen Eintracht Frankfurt und Leverkusen gegen Atlético Madrid interessant. Für den gesunden Fußballabend am Fernseher oder Radio wählen die Diabetikerinnen der DiabSite gesunde Snacks. Damit auch bei Ihnen die Fußballfreuden keine negativen Folgen haben, hat das Diabetes-Portal DiabSite einige Rezepte und nützliche Tipps unter: Diabetes und Fußball vorbereitet. Freuen Sie sich mit uns auf spannende Spiele!

nach oben
Donnerstag, 8. September 2022

Drohen Rückschritte in der Diabetesversorgung?

DDG und DGE warnen davor, den Zugang zu CGM-Systemen zu erschweren

Diabetes Immer mehr Diabetespatientinnen und -patienten greifen auf so genannte kontinuierliche Glukosemessgeräte (CGM) zurück. Diese ermöglichen ihnen, den Gewebezuckerwert rund um die Uhr zu messen und sich damit den Alltag zu erleichtern und sicherer zu machen. Nun stellt die Barmer Krankenkasse den Zusatznutzen dafür in Frage und fordert in ihrem aktuellen Hilfsmittelreport 2022 künftig einen Nutzencheck für solche Apparaturen, um für Krankenkassen explodierende Kosten einzudämmen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) begrüßen zwar generell eine Überprüfung aller therapeutischen Hilfsmittel auf ihren medizinischen Nutzen. Sie warnen aber zugleich davor, aus finanziellen Gründen und mithilfe vorschneller und wissenschaftlich nicht haltbarer Beurteilungen der CGM Patientenwohl zu gefährden und eine Kultur des Misstrauens in neue technische Hilfsmittel zu befördern. Dies sei ein Rückschritt zu Lasten von Patienten, die eindeutig davon profitieren. Die Fachgesellschaften haben ein entsprechendes Gutachten zu diesem Thema dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vorgelegt. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 7. September 2022

Typ-1-Diabetes

Schüler/innenumfrage zeigt Aufklärungsbedarf

Diabetes Typ 1 „Was wissen Schüler/innen in Deutschland eigentlich über Diabetes? Nicht allzu viel, wie Umfragen bei Schüler/innen der Klassen 5 bis 12 in Nordrhein-Westfalen gezeigt haben.“ Bei allgemeinen Fragen schnitten sie noch recht gut ab. Etwa 90 Prozent wussten zumindest, dass bei Diabetes der Zucker im Blut zu hoch ist und die Erkrankung nicht ansteckend ist. Nach möglichen Symptomen des Diabetes gefragt, konnten nur etwa 30 Prozent der Schüler/innen Durst, häufigen Harndrang und Gewichtsabnahme nennen. Wenn auch Sie meinen, dass die Ursache für Diabetes Typ 1 ein zu hoher Zuckerkonsum ist, sollten Sie folgenden Artikel in der Medical Tribune lesen. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.