Einträge der Kategorie 'DiabSite Diabetes-Weblog'

nach oben
Freitag, 21. Januar 2022

Tipps zum Wochenende

Wir empfehlen Bewegung und einen Diabetes-Krimi

Laufschuhe Ja, der Wetterbericht für das Wochenende sieht schlecht aus. Aber gegen Kälte und Nässe hilft passende Kleidung. Im DiabSite Diabetes-Weblog erfahren Sie in der Kategorie Schritte zählen wie man sich auch bei schlechtem Wetter zum Laufen motiviert. Wer sich mindestens fünfmal in der Woche eine halbe Stunde bewegt, senkt sein Diabetes-Risiko deutlich. Haben Sie Ihren inneren Schweinehund besiegt, sollten Sie sich unbedingt belohnen. Wie wäre es mit einem Diabetes-Krimi? Den finden Sie in den Diab-Stories unter: Vom Schutzengel geleitet. Das DiabSite-Team wünscht Ihnen ein erholsames, spannendes und schönes Wochenende!

nach oben
Donnerstag, 20. Januar 2022

Covid-Risikogruppen

Warum Übergewichtige und Diabetiker so gefährdet sind

Übergewichtige Frau „Übergewicht ist in vielerlei Hinsicht ein Gesundheitsrisiko. Wer darunter oder unter Diabetes leidet, hat zudem ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe von Covid-19. Die Gründe dafür werden langsam klarer.“ Untersuchungen in Ohio legen nahe, dass weniger Pfunde und eine gute Einstellung des Stoffwechsels vor einem schweren Verlauf von Covid-19 schützen können. Mehr erfahren Sie auf folgender Seite von FAZ.NET. Diesen interessanten Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite heute für Sie aus dem Netz gefischt. Außerdem schützen vor Infektionen und schweren Verläufen vor allem Impfungen, Maske tragen und weitgehende Kontaktbeschränkungen.

nach oben
Montag, 17. Januar 2022

Coronavirus: Plötzlich positiv – was ist jetzt zu tun?

Coronavirus und Diabetes Die Omikron-Variante des Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich schnell. Täglich vermeldet das RKI einen Rekordanstieg bei den Neuinfektionen. Doch was, wenn es Sie trifft? Menschen mit und ohne Diabetes sollten vorbereitet sein. Wohin wende ich mich? Wer erledigt dringende Einkäufe während der Quarantäne? Wann beginnt sie und wie lange dauert sie? Was hilft gegen die Symptome von Covid-19? Das und mehr erfahren Sie auf folgender Seite von t-online. Experten gehen davon aus, dass sich in den nächsten Wochen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung in Europa mit Omikron anstecken könnte. Diabetikerinnen und Diabetiker wissen, wie wichtig eine gute Vorbereitung ist. Was sollten Sie jetzt im Haus haben? Gute Planung schützt vor unangenehmen Überraschungen. Dennoch ist laut Robert Koch-Institut die Corona-Impfung die wichtigste Schutzmaßnahme. Bereiten Sie sich vor und kommen Sie gut durch die Pandemie.

nach oben
Donnerstag, 13. Januar 2022

Schwangerschaftsdiabetes und Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Schwangere „In einer kürzlich veröffentlichten Studie aus Dänemark beobachteten Forschende über 1 Millionen Mütter. Sie untersuchten die Zusammenhänge zwischen Schwangerschaftsdiabetes und späteren Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems unter Beachtung von Umwelt- und Familienfaktoren sowie der Entwicklung eines Typ-2-Diabetes.“ Steigert ein Gestationsdiabetes (so nennen Mediziner den Schwangerschaftsdiabetes) das Risiko für Langzeitfolgen? Das erfahren Sie auf folgender Seite von diabinfo.de. Diesen interessanten Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite heute für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Dienstag, 11. Januar 2022

CGM-Systeme: Dexcom G6-System auf dem Diabetes-Portal DiabSite

Dexcom G6 Das Diabetes-Portal DiabSite stellt Insulinpens, Pen-Nadeln, CGM-Systeme, Blutzuckermessgeräte und Insulinpumpen vor. Sie unterstützen das Diabetes-Selbstmanagement. Aus der modernen Therapie sind diese Hilfsmittel nicht mehr wegzudenken. Im Bereich Medizinische Geräte finden Sie eine Übersicht der wichtigsten in Deutschland erhältlichen Produkte. Neu ist hier in der Kategorie CGM-Systeme das Dexcom G6. Mit Bild, einem ausführlichen Datenblatt und weiteren Informationen stellt die Firma Dexcom das System zur kontinuierlichen Glukosemessung vor.

nach oben
Samstag, 8. Januar 2022

Stop Hypo: Unterzuckerungen bei Diabetes reduzieren

Unterzuckerungen vermeiden Vier von fünf Diabetikern kennen das Gefühl, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Die Konzentration lässt nach, man beginnt zu schwitzen, fühlt sich zittrig und wird unruhig. Weil ihnen Zucker als „Treibstoff“ fehlt, funktionieren das Gehirn und andere wichtige Organe nur noch eingeschränkt. Der Diabetiker hat eine Unterzuckerung – auch Hypoglykämie (kurz Hypo) genannt. Die Angst vor Hypos ist groß. Sie können Wut und Schuldgefühle hervorrufen. Ganz vermeiden können Diabetiker sie nicht, aber vielleicht mit dem Hypoglykämie-Tagebuch vom Diabetes-Portal DiabSite reduzieren. Dazu gibt es einen Gratis-Download für den persönlichen Ursachen-Check und weitere Informationen zu Hypos im Bereich Unterzuckerungen. Mit diesem Tipp kommen Sie den Ursachen für „Hypos“ vielleicht besser auf die Spur.

nach oben
Freitag, 7. Januar 2022

Diabetes und das Coronavirus SARS-CoV-2

Diabetes und Corona Ende 2019 wurde der erste Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus in der chinesischen Stadt Wuhan bekannt. Seither ist die Zahl der Corona-Infizierten weltweit auf über 300 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der Johns-Hopkins-Universität hervor. Demnach sind im Zusammenhang mit COVID-19 mehr als 5,4 Mil. Menschen gestorben (Stand 07. Jan. 2022). In den letzten zwei Jahren sind diverse „Varianten“ vom ursprünglichen SARS-CoV-2 aus Wuhan aufgetreten. Coronavirus Laut RKI heißen sie: Alpha, Beta, Delta, Gamma und aktuell Omikron. Die Omikron-Variante breitet sich rasend schnell aus. In vielen Ländern ist sie bereits die dominierende Variante. So kommt laut RKI-Chef Wiehler die fünfte Welle der Corona-Pandemie. Auf leichtere Krankheitsverläufe dürfen dann Geimpfte und vor allem Geboosterte hoffen. Was Menschen mit und ohne Diabetes jetzt tun sollten, um sich und andere zu schützen, und die kritischen Bereiche der Infrastruktur am Laufen zu halten, erfahren Sie unter: Diabetes und das Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Diabetes-Portal DiabSite.

nach oben
Mittwoch, 5. Januar 2022

Telemedizin: Kinder mit Diabetes profitieren

Diabetes Typ 1. „Kinder mit Typ-1-Diabetes benötigen eine kontinuierliche Überwachung durch medizinisches Fachpersonal. Unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie kann Telemedizin hier ihre Vorteile ausspielen.“ Ist der Zugang zur herkömmlichen Betreuung von Kindern mit Diabetes in Zeiten der Corona-Pandemie schwierig, stellen Video-, Telefon- oder E-Mail-Konsultationen mit Ärzten hilfreiche Alternativen dar. Das zeigt eine Studie mit 227 Kindern. Mehr erfahren Sie auf folgender Seite der Medical Tribune. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Samstag, 1. Januar 2022

DiabSite wünscht Ihnen ein gutes neues Jahr!

Feuerwerk 2022 Sie, liebe Besucher/innen, haben 2021 mit weit über 10 Millionen Besuchen auf dem Diabets-Portal DiabSite gezeigt, wie viel Ihnen unsere Arbeit bedeutet. Ihr Interesse ist uns Lob und Ansporn zugleich. Deshalb haben wir für 2022 viele neue Pläne geschmiedet und noch mehr Ideen entwickelt. Lassen Sie sich überraschen. Heute danken wir Ihnen herzlich für das in uns gesetzte Vertrauen und Ihr reges Interesse an den DiabSite-Angeboten. Wir freuen uns auf Ihre Besuche und wünschen Ihnen für 2022 viel Glück, Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit!

nach oben
Donnerstag, 30. Dezember 2021

Küchentipps zum gestrigen Rezept

Raclette: Passende Tipps zu unserem gestrigen Rezeptvorschlag bieten wir heute. Hätten Sie gewusst, dass diese Käse-Köstlichkeit Raclette ursprünglich ein Bauern- oder Hirtengericht ist? Zu dem deftigen Käs’Schmaus aß man Bauernbrot oder frische, heiße Kartoffeln. In unseren Küchentipps finden Sie weitere Infos rund um’s Raclette. Viele kramen nur für Silvester den Tischgrill hervor. Welche Fehler Sie vermeiden sollten, damit das Raclette die Erwartungen erfüllt, verrät folgender t-online-Artikel: Raclette: Das sind die acht größten Fehler. Wir vom Diabetes-Portal DiabSite wünschen Ihnen einen gelungenen Silvesterabend mit – in Coronazeiten geimpften, genesenen oder mindestens getesteten – Freundinnen und Freunden!