Einträge der Kategorie 'DiabSite Diabetes-Weblog'

nach oben
Mittwoch, 12. Mai 2021

Ein Insulin, das den Blutzucker selbst reguliert

Insulin rreguliert Blutzucker selbst „Für Typ-1-Diabetiker ist es wichtig, immer die richtige Menge an Insulin zu spritzen. Im Alltag ist dies aber manchmal nicht so einfach. Dänische Forscher sind dabei, ein intelligentes Insulin herzustellen, das seine Wirkung angepasst an den Blutzucker entfaltet: Während es bei niedrigem Blutzucker eine geringe Aktivität hat, steigt diese bei höheren Werten an.“ Solch ein Insulin könnte das Leben von weltweit 46 Mil. Typ-1-Diabetiker/innen erleichtern. Mehr erfahren Sie auf der Seite von aponet.de. Diesen Beitrag hat die DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Montag, 10. Mai 2021

Diabetes Kongress

Diabetes Typ 2 „Schaltfehler“ im Erbgut können Stoffwechselprozesse verändern und die Diabetesentstehung fördern: Viele Menschen mit einer chronischen Erkrankung wie Typ-2-Diabetes fragen sich, warum sie davon betroffen sind. Bewegungsmangel und Übergewicht gelten als mögliche Ursachen für die Diabetesentstehung. Die auslösenden Mechanismen sind jedoch sehr komplex und nicht auf einzelne Faktoren zurückzuführen. Außerdem lassen sich nur manche durch Lebensstilveränderungen positiv beeinflussen, andere jedoch nicht. Beides trifft auch auf unser Erbgut zu, das eine etwaige Entwicklung der Stoffwechselstörung mitbestimmt: Die genetische Prädisposition ist das erbliche Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Eine solche Veranlagung kann zwischen 30 und 50 Prozent betragen. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 9. Mai 2021

Testen Sie Ihr Diabetes-Risiko

Diabetes-Risiko Typ-2-Diabetes wurde früher auch „Alterszucker“ oder „Erwachsenendiabetes“ genannt, weil er meistens bei älteren Menschen auftritt. Heute erkranken auch immer mehr jüngere und junge Erwachsene – vereinzelt sogar Kinder – an dieser Diabetesform. Neben einer genetischen Veranlagung zählen Fehlernährung und Bewegungsmangel zu den wichtigsten Ursachen. Die Corona-Pandemie mit Homeschooling und geschlossenen Sportvereinen begünstigen diese Risikofaktoren schon bei Kindern und Jugendlichen. Übergewicht und Diabetes Typ 2 können die Folge sein. Sie möchten wissen, wie hoch Ihr ganz persönliches Risiko ist? Dann machen Sie jetzt den GesundheitsCheck Diabetes mit dem FINDRISK-Fragebogen auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite.

nach oben
Samstag, 1. Mai 2021

Unterzuckerungen bei Diabetes

Unterzuckerungen vermeiden Nicht nur zu hohe Blutzuckerwerte können bei Diabetes Probleme verursachen. Zu niedrige Werte können sogar lebensgefährlich sein. Das Risiko für Unterzuckerungen – medizinisch Hypoglykämien – tritt vor allem bei der Therapie mit Insulinen und Tabletten aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe oder Glinide auf. Sie können den Blutzuckerspiegel zu stark absenken. Viele Diabetiker kennen das Gefühl, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Die Konzentration lässt nach, man fühlt sich zittrig, wird unruhig und beginnt zu schwitzen. Das Gehirn und andere wichtige Organe funktionieren nur noch eingeschränkt, weil ihnen der Zucker als „Treibstoff“ fehlt. Der Diabetiker hat eine Unterzuckerung – kurz „Hypo“ genannt. Unser Hypoglykämie-Tagebuch kann Diabetikern bei der Vermeidung von Hypos helfen. Weitere Informationen zum Thema und einen Gratis-Download gibt es auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite. So kommen Sie den Ursachen für ihre „Hypos“ auf die Spur.

nach oben
Donnerstag, 29. April 2021

Diabetesversorgung im ersten Coronalockdown reduziert

Diabetes Typ 2 „Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 wurden im ersten Coronalockdown im Frühjahr 2020 vermutlich nur eingeschränkt versorgt. Das legen Daten nahe, die Wissenschaftler des Deutschen Diabetes-Zentrums und des Statistikdienstleisters IQVIA vorgelegt haben.“ Insgesamt und vor allem bei Patienten mit hohen Blutzuckerwerten kam es seltener zu erforderlichen Therapieanpassungen. Die Wissenschaftler folgern, dass die COVID-19-Pandemie einen negativen Einfluss auf die Versorgung von Menschen mit Diabetes in Deutschland hatte. Ursache könnte die Scheu vor Praxisbesuchen sein. Kann die Telemedizin das Problem lösen? Mehr erfahren Sie auf der Seite von aerzteblatt.de. Diesen Beitrag hat die DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Sonntag, 25. April 2021

Diabetes – mein ungewollter Begleiter

Blutzuckermessung bei Diabetes Bis heute ist der Diabetes mellitus nicht heilbar. Er begleitet Diabetiker/innen in jeder Lebenssituation. Mit der chronischen Stoffwechselerkrankung erleben sie viele Geschichten. Die meisten Erlebnisse werden schnell vergessen, nicht aber der Tag der Diagnose. In das Leben von Peter Albrecht schlich sich der Diabetes lange vor der eigenen Erkrankung ein. Für das Diabetes-Portal DiabSite berichtet er von seinem Vater, der an Folgeerkrankungen litt, seinem an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankten Bruder und den Vorsorgemaßnahmen, die er selbst ergriffen hat, um die eigene Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Mehr erfahren Sie in unseren Diab-Stories.

nach oben
Sonntag, 18. April 2021

COVID-19-Pandemie

COVID-19 „Aerosol-Forscher zu Corona: ‚Drinnen lauert die Gefahr‘. Aerosol-Fachleute wenden sich an Politiker und fordern Gehör für ihre Forschung zu Corona. So seien eine MNS-Pflicht draußen und nächtliche Ausgangssperren wenig sinnvolle Symbolpolitik. Hilfreich wären andere Maßnahmen.“ Von der Politik fordern sie einen Kurswechsel bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Seuche. Masken am Flussufer oder in Parks seien eher Symbolpolitik betonen die Experten. Auch die Ausgangssperren versprächen aus Sicht der Wissenschaftler mehr als sie halten können. Gefordert werden mehr Maßnahmen in Innenräumen, denn dort stecken sich die Menschen an. Mehr erfahren Sie auf der Seite der Ärztezeitung. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Mittwoch, 14. April 2021

Küchentipps: Warenkunde Spargel

Die Spargelsaison ist eröffnet Seit Montag ist die Spargelsaison eröffnet. Liebhaber des edlen Gemüses freuen sich. Nach dem langen Winter können sie das Königsgemüse endlich wieder genießen. Die Spargelpreise sind in diesem Jahr jedoch deutlich gestiegen. Wer es nicht so dicke hat, muss vielleicht noch auf wärmere Tage in Deutschland warten. Die werden aber schon in der kommenden Woche erwartet. Alles, was Sie über Spargel wissen müssen, erfahren Sie in den Küchentipps des Diabetes-Portals DiabSite. Unsere umfangreiche Warenkunde Spargel informiert über grünen und weißen Spargel, erklärt, warum frischer Spargel am besten schmeckt und gibt Tipps zum Schälen. Spargel selbst enthält zwar nur läppische 18 Kilokalorien pro hundert Gramm, in Verbindung mit Butter, Weißwein und Co. sind die beliebtesten Spargelrezepte aber gar nicht „so ohne“. Trotzdem können Sie Teil Ihrer Frühjahrsdiät werden. Leichte und weniger leichte Ideen für Spargelrezepte bietet die DiabSite-Rezeptdatenbank – wie immer mit allen wichtigen Nährwertangaben und BEs. Genießen Sie das Königsgemüse in der kurzen Spargelzeit!.

nach oben
Dienstag, 13. April 2021

Diabetes im zweiten Ramadan in Coronazeiten

Diabetes-Tipps Der Ramadan hat heute begonnen – zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen. Muslima und Muslime weltweit fasten nun vier Wochen lang von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Erst nach Einbruch der Dunkelheit wird gegessen und getrunken. Doch das Fastenbrechen darf auch in diesem Jahr nur im engsten Familienkreis gefeiert werden. Manche werden kreativ und feiern das Fastenbrechen virtuell zusammen. Menschen mit Diabetes müssen nicht fasten. Wenn sie es dennoch tun, gibt es einiges zu beachten. Was genau, erfahren Sie in den Diabetes-Tipps unter Tipps zum Umgang mit Diabetes im Ramadan auf der DiabSite. Der Ramadan wird mit dem dreitägigen Fest des Fastenbrechens beendet. Türkinnen und Türken feiern es als „Zuckerfest“.

nach oben
Samstag, 10. April 2021

Das Diabetes-Portal DiabSite hilft gern

Logo: Diabetes-Portal Diabsite In Suchmaschinen wird die DiabSite oft schnell gefunden. Auch in Verbindung mit Firmen, die Blutzuckertagebücher, Messgeräte oder andere Produkte für Diabetiker/innen anbieten. Dann folgt ein Klick auf unseren Bereich Kontakt. Gelesen wird diese Seite jedoch nicht. Sonst wüssten die Nutzer bevor sie das Kontaktformular ausfüllen, dass wir keine Firma sind, die ihnen etwas schicken kann. Wir helfen Ihnen wirklich gern, aber bitte prüfen Sie, ob wir der richtige Ansprechpartner für Ihre Frage sind. So wird Ihnen schneller geholfen, und wir haben mehr Zeit für neue und interessante Inhalte. Das Team des Diabetes-Portals DiabSite dankt Ihnen für Ihr Verständnis!