Einträge von Montag, 11. März 2013

nach oben
Montag, 11. März 2013

Veranstaltungshinweise für Diabetiker

“Welche Versicherung zahlt bei Diabetes?” Um diese Frage geht es beim Treffen der Diabetiker-SHG München  (Diab-Club). Sie finden den Terminhinweis im Diabetes-Kalender am 18. März. Viele weitere Termine für Diabetiker, Diabetes-Experten und die interessierte Öffentlichkeit bietet der große DiabSite Diabetes-Kalender. Wir halten Sie in Sachen Diabetes stets auf dem Laufenden.

Diabetes-Infos per E-Mail

Auch bei noch so viel Interesse am Diabetes und persönlichem Engagement ist es in der Hektik des Alltags kaum zu schaffen, sich ständig auf dem Laufenden zu halten. Denn Interessantes zum Thema gibt es täglich. Damit Sie dennoch nichts verpassen, schickt Ihnen das Diabetes-Portal DiabSite etwa alle zwei bis drei Wochen das Wichtigste in Kürze direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Nutzen auch Sie diesen kostenlosen Service. Die Anmeldung für unseren Diabetes-Newsletter ist unkompliziert und schnell erledigt. Ihr E-Mail-Postfach ist sowieso schon immer zu voll? Dann können Sie unsere Newsletter etwas später auch online im Newsletter-Archiv nachlesen. Hier geht’s direkt zur neuesten Newsletter-Ausgabe, die wir bereits am 23. Februar 2013 verschickt haben.

Diabetes und Noten gut im Griff

Das Nordsee-Internat St. Peter-Ording bietet ein neues Konzept für Schüler mit Diabetes: Als erstes Internat im Norden Deutschlands hat sich das Nordsee-Internat St. Peter-Ording (nsi) auf die Betreuung von Schülern mit Diabetes spezialisiert. Das Internat setzt nach einer zweijährigen Projektphase ein neues Konzept um: Schüler mit Asthma, Diabetes oder Allergien leben und lernen zusammen mit ihren gesunden Schulfreunden. Medizinisch geschulte Pädagogen kontrollieren regelmäßig die Blutzuckerwerte der chronisch kranken Kinder und Jugendlichen. Eine Diabetesexpertin überprüft zweimal pro Woche Blutwerte, Blutdruck und die Insulineinstellung der Schüler, regelmäßig kommt außerdem ein Diabetologe ins Haus. Eine Krankenschwester steht als Nachtwache bereit und kann nicht nur im Notfall erste Hilfe leisten, sondern misst auch nachts mehrfach und meist unbemerkt die Blutzuckerwerte. Nachricht lesen

Nierenuntersuchungen bei Diabetes

Zum Weltnierentag am 14. März rät Experte zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung: Bis zu 50  Prozent aller Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 entwickeln einen Nierenschaden. Oft entdecken Ärzte die diabetische Nephropathie jedoch zu spät. Denn jährliche Vorsorgeuntersuchungen nehmen Menschen mit Diabetes häufig nicht in Anspruch, da Nierenerkrankungen zunächst unbemerkt verlaufen. Bei Menschen mit Diabetes Typ 2 sollte der behandelnde Arzt die Nierenfunktion direkt nach der Diagnose kontrollieren. Nachricht lesen