Einträge von Mittwoch, 5. November 2008

nach oben
Mittwoch, 5. November 2008

Muskeltraining kann einen positiven Einfluss auf den Verlauf von Diabetes haben

Neue Erkenntnisse in der Muskelforschung: Forscher des Biozentrums der Universität Basel haben ein wichtiges Eiweiß für die Muskelbildung identifiziert. Ihre neuen Erkenntnisse sind für die Biologie von großer Bedeutung, da sie Aufschlüsse darüber geben, wie Muskelfasern Energie gewinnen. Damit können gezielter Medikamente gegen krankheitsbedingte Stoffwechselveränderungen der Muskulatur entwickelt werden. Nachricht lesen

Apotheker engagieren sich für Diabetes-Prävention

Apothekerin misst jungem Mann den Taillenumfang, Gesundheitscheck Apotheker haben bei der Diabetes-Prävention eine Schlüsselfunktion. “Die wohnortnahen Apotheken bieten täglich über vier Millionen Menschen einen niedrigschwelligen Zugang zu Gesundheitsleistungen - qualitätsgesichert und unabhängig”, so Magdalene Linz, Präsidentin der Bundesapothekerkammer. “Diabetiker werden in der Apotheke in Kooperation mit dem Arzt umfassend betreut. Bei Diabetikern, die ihren Blutzucker regelmäßig kontrollieren, kann bereits ein einmaliges Schulungsgespräch mit dem Apotheker die Fehlerquote der Selbstmessung halbieren.” Viele Gesundheitschecks, darunter Messungen von Taillenumfang und Blutzucker gehören zum Leistungsumfang der Apotheken. Nachricht lesen

Arterielle Verschlusskrankheit: 5-Jahresergebnisse von getABI in “The Lancet”

Eine Verkalkung der Beinarterien, die meist ohne Beschwerden auftritt, erhöht die Sterberate der Betroffenen dramatisch: Fünf Jahre nach Beginn der getABI-Studie ist jeder fünfte davon betroffene Patient verstorben - etwa doppelt so viele wie unter den Patienten mit normaler Durchblutung. Das Sterberisiko bei arterieller Verschlusskrankheit ist damit deutlich höher als das von Diabetes bzw. Metabolischem Syndrom. Darüber berichten die Forscher der getABI-Gruppe in zwei aktuellen Publikationen in “The Lancet” und der “Deutschen Medizinischen Wochenschrift”. Nachricht lesen