Einträge von Montag, 21. Oktober 2019

nach oben
Montag, 21. Oktober 2019

Krankenkasse testet mit Diabetespraxis das elektronische Rezept

Digitalisierung in der Diabetologie “Ein Meilenstein bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen ist das elektronische Rezept. Als Pflichtanwendung der elektronischen Gesundheitskarte soll es bis Mitte nächsten Jahres verfügbar werden. Auf regionaler Ebene geht es zum Teil schneller voran.” Mehr erfahren Sie auf folgender Seite der: Medical Tribune. Beim eRezept geht es jetzt schnell. Die Apotheken sind in den Startlöchern, die Politik freut sich. In Hamburg-Wandsbek können sich Patienten einer großen Diabetespraxis ihre Verordnung bereits als eRezept aufs Smartphone schicken lassen. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

Zu wenig Gefäßdiagnostik bei chronischen Wunden

Risiko von Amputationen bei Diabetespatienten besonders hoch: Durchblutungsstörungen in Venen und Arterien sind die häufigste Ursache von chronischen Wunden an den Beinen. Eine gezielte Behandlung kann die Abheilung beschleunigen und eine Amputation verhindern. Dennoch wird in Deutschland zu häufig auf eine Gefäßdiagnostik verzichtet, kritisiert die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) anlässlich ihrer 35. Jahrestagung in Mannheim. Patienten mit offenen Beinwunden, die innerhalb von drei Monaten nicht abgeheilt sind, sollten deshalb einen Gefäßchirurgen aufsuchen, rieten DGG-Experten auf einer Pressekonferenz am 17. Oktober in Mannheim. Nachricht lesen