Herzinsuffizienz maßgeschneidert behandeln

Adipositas und Diabetes sind weitere Themen des 118. Internistenkongresses: Etwa 1,3 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Herzinsuffizienz – einer Schwäche des Herzmuskels. Das Risiko steigt mit zunehmendem Lebensalter an: Mehr als zwei Prozent der über 65-Jährigen sind davon betroffen. Da die Bevölkerung hierzulande immer älter wird, wächst die Zahl der Betroffenen. Wie sich schwerwiegende Ursachen wie etwa ein Herzinfarkt und Komplikationen wie zum Beispiel ein Schlaganfall vermeiden lassen, und wie die personalisierte Medizin dabei zukünftig helfen könnte, diskutieren Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) im Rahmen einer Pressekonferenz am 9. Februar 2012 in Berlin. Nachricht lesen