Einträge von Samstag, 11. Februar 2012

nach oben
Samstag, 11. Februar 2012

Lesetipps für Diabetes-Experten

DiabetesForum Neben vielen aktuellen Beiträgen finden Diabetiker und Diabetes-Experten auf der DiabSite auch Hinweise zu gedruckten Diabetes-Informationen. So ist in diesen Tagen die aktuelle Ausgabe des DiabetesForums für die professionelle Diabetiker-Versorgung neu erschienen. Titelthema ist die “Ernährung”. Diese Zeitschrift wendet sich an Experten. Im Bereich Fachzeitschriften stellen wir Ihnen diese und andere Publikationen für Diabetes-Experten vor. Außerdem finden Sie in den Lesetipps auf dem Diabetes-Portal DiabSite Hinweise zu Ernährungs- und Kochbüchern, zu zahlreichen Zeitschriften für Diabetiker und zu vielen interessanten Büchern. Ein Blick in unsere umfangreiche Diabetes-Bibliothek lohnt sich also für Diabetiker und Experten gleichermaßen.

Wo gibt es Diabetes-Infos?

Natürlich auf der DiabSite, aber auch bei den zahlreichen Treffen von Selbsthilfegruppen, Diabetikertagen, Kongressen und Symposien, die wir im DiabSite Diabetes-Kalender ankündigen. Für Diabetiker, Interessierte und Diabetes-Experten stellen wir hier viele Veranstaltungen vor. Zum Beispiel:

  • 20.02.2012 - Angermünde - Die Diabetiker-SHG Angermünde geht Kegeln
  • 17.03.2012 - Marbach/Neckar - 6. Marbacher Diabetikertag
  • 24.04.2012 - Elsdorf - Was Diabetiker auf Reisen berücksichtigen sollten

Die Hinweise im DiabSite Diabetes-Kalender zeigen Ihnen, wo und wann man sich in Sachen Diabetes zu welchem Thema trifft.

IQWiG zieht positive Zwischenbilanz bei AMNOG

Wiederholt missverständliche Darstellungen in den Medien: Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) bilanziert die ersten Nutzenbewertungen neu zugelassener Medikamente nach dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) insgesamt positiv. Nach Abschluss der ersten 10 Bewertungen hat sich gezeigt, dass das Verfahren funktioniert und die Ergebnisse insgesamt relativ gut ausfielen. Allerdings werden die Bewertungen des IQWiG insbesondere von Herstellerverbänden in nicht gerechtfertigter Weise angegriffen, was wiederholt auch zu missverständlichen Darstellungen in den Medien führte. Nachricht lesen