Einträge von Donnerstag, 5. September 2019

nach oben
Donnerstag, 5. September 2019

MaterialVital Preis 2019 für neuartige Hydrogel-Wundauflagen

Wundheilungsstörungen bei Diabetes häufig - Neue Wundauflage könnte Heilung fördern: Frau Dr. Passant Atallah, Herr Dr. Lucas Schirmer, Herr Dr. Uwe Freudenberg und Herr Prof. Dr. Carsten Werner vom Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) erhalten den Preis “Beste Entwicklung im Bereich Polymere für den Gesundheitsbereich – größtes Innovationspotential” der ProMatLeben-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Entwicklung einer neuartigen Hydrogel-Wundauflage zur Behandlung chronischer Hautwunden. Allein in Deutschland gibt es aktuell über 900.000 Patienten mit chronischen Wundheilungsstörungen, die häufig auch an Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen leiden. Nachricht lesen

Umfrage für insulinpflichtige Diabetiker/innen und Angehörige

Umfrage für Typ-2-Diabetiker Das auf medizinische Marktforschung spezialisierte Unternehmen M3 Global Research sucht für eine Umfrage zum Thema Diabetes Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie haben Typ-2-Diabetes oder einen Angehörigen mit Diabetes Typ 1 oder 2 und verwenden vorgefüllte Einwegpens? Dann sind Sie zu einem 60-minütigen Telefoninterview eingeladen. Als Dankeschön für Ihre kostbare Zeit gibt es 45 Euro. Sind Sie zufrieden mit Ihrem aktuellen Diabetesmanagement? Wie sollte ein digitaler Service zur Unterstützung aussehen? Um diese und weitere Fragen geht es. Neugierig geworden? Schreiben Sie einfach eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer und einem für Sie günstigen Termin an Hendrik Tebbe. Er freut sich darauf, Sie aus Göteborg anrufen zu dürfen, weil Ihre Meinung zählt!

Ballaststoffreiche Ernährung zur Diabetesprävention auf dem Prüfstand

Interventions-Studie zeigt nur leichte Vorteile: Verhindert eine ballaststoffreiche Ernährung Diabetes? Dieser Frage gingen Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke in einer randomisierten und verblindeten Studie, der Optimal Fibre Trial for Diabetes Prevention (OptiFiT), nach. Sie untersuchten, wie sich die Gabe unlöslicher Ballaststoffe auf die Diabetesinzidenz und den Glukosestoffwechsel von Risikopatienten auswirkt. Auf der Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) diskutieren Experten am 12. September 2019 in Berlin, welche Erkenntnisse OptiFiT zulässt, die über ein Pauschalurteil “Ballaststoffe bringen für Diabetesprävention wenig” hinausgehen. Nachricht lesen