Durchblutungsstörung der Beine

Wadenkrämpfe beim Gehen sind das häufigste Frühwarnzeichen: Muskelschmerzen, die bei längerer Laufstrecke oder während des Treppensteigens wiederholt in Waden, Oberschenkeln oder der Gesäßregion einsetzen, sind das häufigste Frühwarnzeichen für eine beginnende periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), die sogenannte “Schaufensterkrankheit”. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. (DGG) hin. “Viele denken dann zunächst an einen Muskelkrampf aufgrund eines Magnesium-Mangels”, betont DGG-Präsident Professor Dr. med. Dittmar Böckler. Der Gefäßexperte erläutert, wie man die Durchblutungsstörung von Gelenk- oder Bandscheibenschäden unterscheidet und richtig diagnostiziert. Ältere Menschen, Raucher sowie Personen mit Diabetes, Übergewicht oder Bluthochdruck sind besondcers gefährdet. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren: