Einträge von Mittwoch, 31. Juli 2019

nach oben
Mittwoch, 31. Juli 2019

Nur noch jedes fünfte Rabattarzneimittel zuzahlungsfrei

Immer weniger Medikamente von der Zuzahlung befreit Während Kassen Rabatte sammeln steigen Zuzahlungen der Versicherten: Nur jedes fünfte Rabattarzneimittel ist ganz oder teilweise von der gesetzlichen Zuzahlung befreit. Vor einem Jahr war noch jedes vierte Rabattarzneimittel zuzahlungsfrei. Das zeigen aktuelle Berechnungen des Deutschen Apothekerverbandes (DAV). Demnach sind ab 1. August 2019 nur noch 4.915 von 23.484 Rabattarzneimitteln (20,9 Prozent) von der gesetzlichen Zuzahlung komplett oder hälftig befreit. Am 1. August 2018 waren es noch 5.652 von 22.999 Medikamenten (24,6 Prozent). Jede einzelne gesetzliche Krankenkasse hat das Recht, auf die gesetzliche Zuzahlung zwischen fünf und zehn Euro zur Hälfte oder in Gänze zu verzichten, wenn sie einen entsprechenden Rabattvertrag mit einem pharmazeutischen Hersteller abgeschlossen hat. Die Apotheke ist grundsätzlich verpflichtet, das ärztlich verordnete Arzneimittel gegen das Rabattarzneimittel der Kasse des Versicherten auszutauschen. Nachricht lesen

Weltdiabetestag 2019 wird zum Weltdiabetes-Erlebnistag

Patientenveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums: Rund um den Weltdiabetestag am 14. November, dem Geburtstag des Insulinentdeckers F.G. Banting und einer der beiden offiziellen Gesundheits-Gedenktage der Vereinten Nationen, finden weltweit Informationsveranstaltungen statt. Schon zum 11. Mal richtet die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe die offizielle Patientenveranstaltung aus, in diesem Jahr am Samstag, den 16. November, ab 10.00 Uhr im Sony Center in Berlin. Mehr als 7 Mio. Menschen mit Diabetes gibt es derzeit in Deutschland, die Zahl soll laut Prognose des Robert Koch-Instituts bis zum Jahr 2040 auf bis zu 12,3 Mio. steigen. Nachricht lesen