Fettleibigkeit durch Identitätskrise bei Sättigungsnerven

Ungleichgewicht zwischen Hunger und Sättigungsgefühl kann Adipositas und Diabetes Typ 2 begünstigen: Krankhafte Fettleibigkeit - das zeigt die Forschung der letzten zehn Jahre - entsteht vor allem im Gehirn. Forscherinnen und Forscher des Helmholtz Zentrums München, Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung, haben dort nun einen molekularen Schalter entdeckt, der die Funktion von Sättigungsnerven und damit das Körpergewicht steuert. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal ‘Nature Metabolism’ publiziert. Nachricht lesen