Einträge von Mittwoch, 6. Juni 2012

nach oben
Mittwoch, 6. Juni 2012

Jodmangel gefährdet Mutter und Kind besonders bei Typ-1-Diabetes

Ein Jodmangel in der Schwangerschaft kann fatale Folgen haben: Ist die werdende Mutter nicht ausreichend mit dem für die Schilddrüse wichtigen Spurenelement versorgt, kann dies eine Fehl- oder Frühgeburt auslösen. Beim Kind kann der Mangel Sprach- und Hörbeeinträchtigungen verursachen, die geistige Entwicklung verzögern und die Motorik einschränken. Diese Risiken sind vermeidbar, so die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Durch eine Hormon-Messung im mütterlichen Blut in der frühen Schwangerschaft lässt sich ein Jodmangel nachweisen und entsprechend behandeln. Nachricht lesen

Überernährung führt oft zu Schwangerschaftsdiabetes

Die Gene essen mit: Das Institut Danone Ernährung für Gesundheit e.V. (IDE) widmete seinen 14. wissenschaftlichen Workshop “Wie Essen und Umwelt die Gene steuern” den epigenetischen Einflüssen auf die Gesundheit. Er wurde am 10./11. Mai 2012 in Kooperation mit der Abteilung Stoffwechsel- und Ernährungsmedizin des Dr. von Haunerschen Kinderspitals, Klinikum der Universität München, durchgeführt. Nachricht lesen