Einträge von Samstag, 9. Juni 2012

nach oben
Samstag, 9. Juni 2012

Nur jeder vierte Deutsche mit Bluthochdruck dauerhaft behandelt

Blutdruckmessung Nur schätzungsweise jeder vierte Bundesbürger mit Bluthochdruck wird dauerhaft ausreichend behandelt. Dies leitete Prof. Dr. med. Ulrich Laufs, Leitender Oberarzt am Universitätsklinikum des Saarlands, aus der 50:50:50-Regel ab: Weltweit ist der Blutdruck bei etwa 50 Prozent der Menschen über 50 Jahren zu hoch. Von den Erkrankten wissen nur etwa 50 Prozent, dass ihre Blutdruckwerte über 140 zu 90 liegen. Ist die Krankheit bekannt, werden wiederum nur etwa 50 Prozent der Bundesbürger dauerhaft behandelt. Nachricht lesen

Neue Nährwerttabelle der DGE

Nährwerttabelle der DGE Uns steht heute ein vielfältiges und nahezu unüberschaubar großes Angebot an Lebensmitteln und Gerichten zur Verfügung, aus dem wir wählen können. Darüber hinaus unterliegen das Lebensmittelangebot und unsere Verzehrsgewohnheiten einem ständigen Wandel. So werden vielfach neue Lebensmittel oder altbekannte Lebensmittel in neuer Zusammensetzung angeboten. Eine aktuelle Nährwerttabelle, die alle häufig verzehrten Lebensmittel und Gerichte enthält, ist daher sehr hilfreich für die Auswahl und Beurteilung von Lebensmitteln. Nachricht lesen

Neue Veranstaltungshinweise im DiabSite Diabetes-Kalender

Wo etwas in Sachen Diabetes stattfindet, erfahren Diabetiker, Interessierte und Experten im großen DiabSite Diabetes-Kalender. Treffen von Diabetiker-Selbsthilfegruppen, Diabetikertage, Symposien und Kongresse kündigen wir hier an. Zum Beispiel:

  • 16.06.2012 - Erfurt - 20. Landes-Diabetikertag & Diabetesmarkt
  • 14.07.2012 - Weiden - 15. Weidener Diabetikertag
  • 23.08.2012 - Bad Orb - Menschen mit Diabetes sind gut zu(m) Fuß

Nutzen Sie die vielfältigen Angebote zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Mit dem Diabetes-Portal DiabSite bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Stevia - ein Süßstoff für alle?

Stevia-Broschüre Stevia in der heimischen Küche: Das war lange Zeit ein Geheimtipp. Keine Kalorien, keine Auswirkungen auf den Blutzucker, keine Nebenwirkungen, wie man sie von anderen Süßstoffen kennt. Dafür mit einer Süßkraft, die bis zu 300-mal stärker ist als die von Haushaltszucker. Viele Jahre wurde Stevia als “Dentalkosmetikum” oder “Badezusatz” verkauft, denn offiziell durften die Blätter der südamerikanischen Pflanze Stevia Rebaudiana nicht als Süßstoff und somit als Lebensmittel deklariert werden. Dies hat sich im Dezember 2011 mit der Zulassung von Steviolglykosiden als Lebensmittelzusatzstoff durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit geändert. Eine neue DiaExpert-Broschüre beantwortet nun die wichtigsten Fragen zum Süßen mit Stevia. Nachricht lesen