Einträge von Sonntag, 8. Januar 2012

nach oben
Sonntag, 8. Januar 2012

Baurafrühstück

Baurafrühstück Die schwäbische Küche besteht längst nicht nur aus Spätzle, Maultaschen und Schupfnudeln. Sie ist zuallererst eine einfache und bodenständige Küche. Für die meist hart arbeitenden Menschen im Ländle darf der Tag auch schon mal mit einem warmen und herzhaften Baurafrühstück beginnen. Dafür werden gekochte Pellkartoffeln mit Fleischwurst, Zwiebel und Tomaten in einer Pfanne angebraten und mit einer Mischung aus Eiern, Schmand und diversen Gewürzen übergossen. Auf den ersten Blick kein Rezept zum Abnehmen. Dafür lässt die Bauernpfanne auch viele Stunden nach dem Essen noch keinen Hunger aufkommen. So können Sie leichter auf die oft ungesunden Zwischenmahlzeiten verzichten. Auf dem Diabetes-Portal DiabSite finden Diabetiker und Nichtdiabetiker viele weitere Rezepte mit Nährwert- und BE-Angaben für fast jede Gelegenheit. Was Sie sonst noch alles über die schwäbische Küche wissen sollten, erfahren Sie in unseren Küchentipps. Wir wünschen Ihnen guten Appetit.

Angebote des Diabetes-Portals DiabSite

Twitter, Diabetes-Weblog und Newsletter: Das Diabetes-Portal DiabSite informiert umfassend und aktuell rund um den Diabetes mellitus. Täglich gibt es hier für Diabetiker, Experten und Interessierte mindestens einen neuen Beitrag - oft sogar mehr. Wie Sie das alles wahrnehmen können und Beiträge auch im Nachhinein noch finden? Ganz einfach. Indem Sie das Diabetes-Portal DiabSite z. B. in die Lesezeichen aufnehmen und täglich anklicken oder gleich zur Startseite Ihres Browser machen. Was es in den letzten Tagen aus der Diabeteswelt zu berichten gab, können Sie chronologisch in diesem Weblog nachlesen. Sie haben es nicht ganz so eilig? Dann abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen Diabetes-Newsletter, den wir etwa zweimal im Monat per E-Mail verschicken. Über das Neueste aus der Diabeteswelt, der Gesundheitspolitik und von der DiabSite informiert die Redaktion tagesaktuell auch auf Twitter. Darüber hinaus weisen wir hier oft auf interessante Artikel anderer Anbieter hin. Wer wissen will, was die DiabSite-Redaktion interessiert, folgt uns bei Twitter unter DiabSite. Der Twitter-Service ist übrigens ebenfalls komplett kostenfrei!