Einträge von Sonntag, 12. Oktober 2008

nach oben
Sonntag, 12. Oktober 2008

Reispfanne mit Pilzen

Reispfanne mit Pilzen Was es zum Stichwort Pilze zu sagen gibt, lässt sich kurz zusammenfassen: Wer Pilze mag, ist klar im Vorteil! Denn sie sind nicht nur kulinarisch sozusagen das Sahnehäubchen auf so manchem Gericht, sie sind auch der Gesundheit in vielerlei Hinsicht besonders zuträglich, werden in der japanischen und chinesischen Heilkunde sogar als Heilmittel eingesetzt. Zunächst einmal sind sie ideal für die schlanke Linie, da sie überwiegend aus Wasser bestehen. Daneben können sie jedoch auch mit vielen wertvollen Vitaminen - vor allem B-Vitaminen für Nerven und Muskeln - und Mineralstoffen sowie besonders hochwertigem Eiweiß für den Muskelaufbau aufwarten. Und ihre Ballaststoffe machen nicht nur länger satt, sondern fördern obendrein die Verdauung. Für unsere heutige Reispfanne mit Pilzen benötigen Sie neben frischen Champignons und Austernpilzen auch getrocknete Mu-Err-Pilze. Champignons, die auch wunderbar roh gegessen werden können, wirken insbesondere blutdrucksenkend und sollen bei stillenden Müttern die Milchproduktion anregen, während Austernpilze vor allem zu hohen Cholesterinwerten zu Leibe rücken. Die chinesische Morchelart Mu-Err schließlich trägt zur Normalisierung überhöhter Blutfettwerte bei und stärkt das Abwehrsystem. Alles in allem der ideale Cocktail für Menschen mit Diabetes und/oder dem metabolischen Syndrom, der zudem ein ganz besonderer Leckerbissen ist. Schnell und einfach zubereitet, ist die Reispfanne mit Pilzen bei nur 412 kcal eine kalorienarme Mahlzeit, die nicht nur bei Vegetariern recht häufig auf dem Speiseplan stehen sollte. Natürlich finden Sie auf dem Diabetes-Portal auch noch zahlreiche weitere Reisgerichte, viele davon mit Pilzen. Das DiabSite-Team wünscht guten Appetit!