Einträge von Freitag, 31. Oktober 2008

nach oben
Freitag, 31. Oktober 2008

Insulin: Auf die Spritztechnik kommt es an

“Der häufigste Fehler beim Spritzen ist, dass die Spritzstellen und die Kanülen zu selten gewechselt werden”, sagt Gundula Ranze in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. November 2008. Nachricht lesen

Ein ganzes Leben für unbeschwerte Kindertage

Logo der Elterninitiative Zuckerstachel e.V. “Wo sind denn die Diabetiker?” verunsichert schaut die siebenjährige Anna ihre Betreuerin an. Sie hat gerade die erste Klasse absolviert - in einer Grundschule, in der sie die Einzige mit Diabetes ist. Nun darf sie zum ersten Mal an einem Feriencamp für zuckerkranke Kinder teilnehmen. Ihre Eltern hatten sie darauf vorbereitet, dass sie im “Zuckerstachel-Camp” viele Mädchen und Jungen treffen würde, die ebenso wie sie an Diabetes leiden. Als sie ankommt, staunt Anna. Irgendwie hatte sie sich das Ganze eher wie ein Krankenhaus vorgestellt. Nachricht lesen

Halsen, kochen und Blutzucker messen auf der “Sigandor”

Diabetes-Schulung an Bord der Sigandor Anker lichten, Leinen los, Segel setzen und auf geht’s zu einem Segeltörn der besonderen Art von Eckernförde die deutsche Ostseeküste entlang. Niemand würde beim Anblick der Mannschaft auf dem Traditionssegler Sigandor vermuten, dass es sich nicht um professionelle Matrosen, sondern um jugendliche Typ-1-Diabetiker bei einer Schulung handelt. Seit fünf Jahren veranstaltet das Altonaer Kinderkrankenhaus mit einem Team aus Ärzten und Fachleuten einwöchige Diabetesschulungen auf dem 36 Meter langen, bald 100 Jahre alten Segelschiff. Nachricht lesen

Bis Nordfriesland fit in Sachen Diabetes

Auto packen für die mobile Diabetes-Schulung Nur ein einziges Kinderdiabeteszentrum – und das ausgerechnet im dezentral gelegenen Lübeck – gab es bis 1999 im gesamten Flächenland Schleswig-Holstein. Für 500 damals betroffene Kinder und die jährlich rund 70 neu an Diabetes erkrankten jungen Patienten bedeutete das, entweder lange Fahrten oder eine nicht speziell auf Kinder abgestimmte Therapie in Kauf nehmen zu müssen. Kein Wunder also, dass die Diabetes-Arbeitsgruppe im Schleswig-Holsteiner Sozialministerium fieberhaft nach Wegen suchte, die Unterversorgung im Land zu beheben und allen betroffenen Kindern und ihren Familien eine wohnortnahe Betreuung und einen einheitlich hohen Therapiestandard zu ermöglichen. Nachricht lesen

Bayer-Preis würdigt innovative Kinderdiabetes-Projekte

Maskottchen 'Fine' Kinder mit Diabetes brauchen besondere Unterstützung, denn bei keiner Patientengruppe sind die Therapieanforderungen so individuell und die psychischen und sozialen Auswirkungen der lebenslangen Erkrankung so vielschichtig. Nur ca. 90 kinderdiabetologische Zentren stehen bundesweit für die Betreuung der hierzulande 25.000 betroffenen Kinder und Jugendlichen unter 19 Jahren zur Verfügung. Vielerorts kann eine alters- und fachspezifische Betreuung deshalb nicht gewährleistet werden. Doch auch Kreativität und Eigeninitiative können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Versorgungslücken zu schließen und zuckerkranken Kindern das Leben mit ihrer Krankheit zu erleichtern. Nachricht lesen