Einträge von Donnerstag, 21. Februar 2013

nach oben
Donnerstag, 21. Februar 2013

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft informiert

Stevia für Diabetiker nicht gesünder als andere Zuckerersatzstoffe: Das Süßungsmittel Stevia ist für Diabetespatienten nicht besser oder schlechter als andere Zuckerersatzstoffe geeignet. Darauf weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hin. “Stevia ist eine weitere Alternative zu Zucker, die keine Kalorien erhält”, erklärt Professor Dr. med. Stephan Matthaei, Präsident der DDG. “Nicht mehr und nicht weniger.” Seit der Entfernung von Diabetikerprodukten aus dem Handel gelte, dass alle gesunden Lebensmittel grundsätzlich gleichermaßen geeignet seien für Diabetespatienten wie für Nicht-Diabetikerespatienten. Lediglich für Menschen, die an der angeborenen Stoffwechselstörung Phenylketonurie leiden und zugleich Süßstoffe benötigen, sei Stevia eine gute Alternative, so Matthaei. Nachricht lesen

Verordnung von Insulinen in der Diabetestherapie

Festbeträge anstelle von Verordnungseinschränkungen: Die Wirkstoffe Humaninsulin und Insulinanaloga zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2) werden künftig in drei Festbetragsgruppen zusammengefasst. Das hat der Gemeinsame Bundesausschusses (G-BA) am Donnerstag in Berlin beschlossen. Nachricht lesen

Opfer eines Arbeitsunfalls vor Diabetes bewahrt

Prof. Robert Grützmann und Dr. Barbara Ludwig mit Patient Ärzteteam reimplantierte Unfallopfer körpereigene Inselzellen: Das am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden angesiedelte Zentrum für Inselzell-Transplantation hat das 43-jährige Opfer eines Arbeitsunfalls vor Diabetes bewahrt: In einem nächtlichen Einsatz ist es dem aus Diabetologen und Viszeralchirurgen bestehenden Team in der vergangenen Woche gelungen, insulinproduzierende Inselzellen aus der zerstörten Bauchspeicheldrüse des Patienten zu retten, aufzubereiten und in dessen Leber zu implantieren. Damit hat das interdisziplinäre Ärzteteam das nur am Dresdner Uniklinikum vorhandene Know-how erstmals für eine Eigenspende von Inselzellen bei einer verletzten Bauchspeicheldrüse genutzt. Nachricht lesen

Typ-2-Diabetes bleibt häufig lange unbemerkt

Symptome verkannt, Risiko unterschätzt: Viele Menschen sind von Diabetes Typ 2 oder einer Vorstufe betroffen, ohne es zu wissen. Denn die Stoffwechselerkrankung kann sich unbemerkt über Jahre hinweg entwickeln. Die klassischen Symptome des Diabetes Typ 1, wie etwa Durstgefühl und häufiges Wasserlassen, sind beim Typ 2-Diabetes eher selten. Nachricht lesen