Einträge von Donnerstag, 28. Februar 2013

nach oben
Donnerstag, 28. Februar 2013

Diabetes und Organschäden - verursacht durch Überschuss an Wachstumshormon - verhindern

Akromegalie-Register zeigt Versorgungsmängel: Ein Überschuss an Wachstumshormon verändert bei Erwachsenen nicht nur das Aussehen mit vergrößerter Nase, prägnanten Wangenknochen, überdimensionierten Händen und Füßen. Die Hormonstörung Akromegalie schädigt auch innere Organe und kann zu Diabetes und Herzerkrankungen führen. Dennoch erhalten in Deutschland viele Patienten keine ausreichende Behandlung, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Wie Patienten mit Akromegalie von Krankheitsregistern profitieren können, ist Thema auf der Pressekonferenz der DGE anlässlich ihres 56. Symposiums vom 13. bis 16. März 2013 in Düsseldorf. Nachricht lesen

Fortschrittliche Technologien und die Behandlung des Diabetes

Die Animas Corporation stellte heute positive Ergebnisse aus der zweiten Phase der klinischen Studie zu einem in der Entwicklung befindlichen geschlossenen System für die Insulinabgabe der ersten Generation vor, das in der Lage ist, einen Anstieg bzw. Abfall des Blutzuckerspiegels vorherzusagen und die Insulinabgabe entsprechend zu erhöhen, zu senken, auszusetzen und wieder aufzunehmen. Die Daten wurden auf der ATTD-Konferenz (Advanced Technologies & Treatments for Diabetes) in Paris, Frankreich vorgestellt. Nachricht lesen