Einträge von Dienstag, 20. März 2018

nach oben
Dienstag, 20. März 2018

DiabSite-Team gratuliert der Diabetiker Selbsthilfegruppe Eschwege

Webkater Juri mit Tulpen Zeitgleich zum 5. Eschweger Diabetikertag feierte die DSHG Eschwege am Samstag ihr 30-jähriges Bestehen. DiabSite-Fan Monika Heydrich steht der Selbsthilfegruppe seit ihrer Gründung vor. Der Bürgermeister von Eschwege, Alexander Heppe, dankte Frau Heydrich für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und zollte ihr großen Respekt. Webkater Dimi mit Blumentopf Zum Jubiläum und mit viel Erfolg durchgeführten Diabetikertag gratuliert auch das gesamte Team des unabhängigen Diabetes-Portals DiabSite Frau Heydrich von Herzen. Die Redaktion zieht den Hut vor Ihrem Engagement. Webkater Juri (oben rechts) hat einen Strauß Tulpen für Sie. Das Katzengras reicht ihm vollkommen. Dimi schenkt Ihnen sogar einen Blumentopf, den er so sehr liebt, dass er ihn fast umarmt. Wir alle wünschen Ihnen Gesundheit und viel Energie, um in Eschwege noch vielen Diabetikern helfen zu können. Machen Sie weiter so!

Neue Analyse - Schichtarbeit

Zusammenhänge zwischen Schichtarbeit und Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und sogar Krebs nachgewiesen: Schichtarbeit ist für die Gesundheit riskant. Immerhin lässt sie sich verträglicher gestalten, als es heute vielerorts üblich ist. Zu diesem Schluss kommen Dr. Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung und Dr. Anna Arlinghaus vom Beratungsunternehmen Ximes. Die Forscherinnen haben zusammengestellt, was die Arbeitswissenschaft über die Risiken der Schichtarbeit herausgefunden hat - und welche Maßnahmen in Sachen Arbeitszeit und Arbeitsgestaltung den Betroffenen helfen. Ihr Fazit: Schichtarbeit kann nur gute Arbeit sein, wenn sie vernünftig gestaltet wird. Nachricht lesen

Diabetes 2030

Diskussionsrunde zur Gesundheitspolitik Patientenwohl im Fokus von Politik und AMNOG: Mit insgesamt 10 Millionen Betroffenen sowie jährlich 500.000 Neuerkrankungen und einer krankheitsbedingten Sterblichkeit von 16 Prozent gehört Diabetes zu den großen Volkskrankheiten und damit Herausforderungen für das Gesundheitssystem in Deutschland. Vor diesem Hintergrund begrüßten die Teilnehmer der Veranstaltung “Diabetes 2030″, zu der das Unternehmen Novo Nordisk eingeladen hatte, die Verankerung der Nationalen Diabetesstrategie im aktuellen Koalitionsvertrag. Über Möglichkeiten zur Umsetzung der Strategie in die Praxis diskutierten Vertreter von Fachgesellschaften, Krankenkassen, Patientenorganisationen, Politik und Selbstverwaltung am 1. und 2. März 2018 in der dänischen Botschaft in Berlin. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Patientenwohl im Fokus aller Aktivitäten stehen und die Patienten als Betroffene auf allen Ebenen stärker eingebunden werden müssen. Nachricht lesen