Der, die, das „Diabetis“ und Modewörter wie das „Narrativ“

In sozialen Medien – aber auch im öffentlich-rechtlichen Rundfunk – verkommt die deutsche Spräche. Treffen sich Menschen in Corona-Zeiten virtuell, wird vom Treffen per „Video-Schalte“ statt „Videoschaltung“ gesprochen. Da kräuseln sich bei Germanistinnen und Germanisten wie der Redakteurin des Diabetes-Portals DiabSite, Helga Uphoff, die Nackenhaare. Gleiches gilt für das Modewort „Narrativ“. Immer wieder hören wir, dass Deutschland nach Corona ein neues „Narrativ“ brauche. Über die erstaunliche Karriere dieses Wortes schreibt Die WELT: Hinz und Kunz schwafeln heutzutage vom „Narrativ“. Noch tiefer taucht die Süddeutsche Zeitung in das Thema ein. Aber zurück zu unserem Thema, dem Diabetes mellitus. Die Endung „us“ verrät dem Lateiner, dass dieses Wort maskulin ist. Also heißt es: der Diabetes mellitus. Diabetis oder Diabetes, das ist nun die letzte Frage? Wir beantworten sie gern und Ihnen eine schöne Woche!