Die elektronische Gesundheitsakte

Wie können Versicherte ihre Gesundheit selbst managen? Die Techniker Krankenkasse (TK) hat gemeinsam mit IBM Deutschland die elektronische Gesundheitsakte “TK-Safe” entwickelt, die aktuell im Testbetrieb läuft. Mittlerweile haben sich bereits mehr als 100.000 Nutzer registriert und testen die Akte. Wir freuen uns sehr, dass die Resonanz darauf von Beginn an so groß war. Das zeigt, dass wir mit TK-Safe auf dem richtigen Weg sind und es höchste Zeit ist, dass sich elektronische Gesundheitsakten im deutschen Gesundheitswesen für alle Versicherten etablieren. Derzeit wird es Patienten unnötig schwer gemacht, an ihre persönlichen Gesundheitsdaten zu kommen. Medizinische Informationen liegen dezentral gespeichert bei Ärzten, Krankenhäusern, Therapeuten oder Krankenkassen. Patienten haben keinen direkten Zugriff auf ihre eigenen Daten und müssen Röntgenbilder und Labordaten mühsam bei verschiedenen Ärzten anfragen und zusammentragen. Mit TK-Safe können wir unseren Versicherten ein Tool an die Hand geben, mit dem sie überall und zu jeder Zeit auf ihre Daten zugreifen können. Nachricht lesen