Einträge von Mittwoch, 4. Juli 2012

nach oben
Mittwoch, 4. Juli 2012

Parodontitis begünstigt Herzerkrankungen und Diabetes

20 Jahre volluniversitäre Zahnheilkunde-Ausbildung in Dresden: Seit 1992 wird in Dresden die Zahnmedizin volluniversitär gelehrt - das heißt in Klinik und Vorklinik. Nach Abwehr der drohenden Schließung 1993 haben sich die Dresdner mittlerweile einen Spitzenplatz erarbeitet. Mit einer Festveranstaltung am Mittwoch, dem 4. Juli 2012, dankt die Universitäts ZahnMedizin dem Freistaat Sachsen für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung und wagt anhand der bisherigen Leistungen einen Ausblick in die Zukunft auf den Gebieten Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Von ganz besonderer Bedeutung sind dabei die enge Zusammenarbeit mit den Fachgebieten der Medizin sowie den Forschungsgebieten der TU Dresden und die internationalen Kooperationen. Nachricht lesen

Diabetes-Spezialisten in Düsseldorf im Schwerpunkt Diabetes vertreten

Das “Rückgrat der Leibniz-Gemeinschaft” in fünf Selbstporträts: Die 86 Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft sind in fünf Sektionen organisiert, zwei geistes- und sozialwissenschaftlichen Zuschnitts, drei im Bereich von Natur-, Lebens- und Umweltwissenschaften. Die Sektionen gelten als das Rückgrat der Leibniz-Gemeinschaft. In einem längeren Diskussionsprozess haben diese Sektionen ihre jeweiligen Forschungsprofile formuliert. Diese Sektionsprofile stehen jetzt online unter www.leibniz-gemeinschaft.de/sektionen und widmen sich auch dem Thema Diabetes. Nachricht lesen

Lücke der Verbundthematik “Diabetes, Herz und Gefäße” schließen

Leiter der Stiftungen sind sich einig Stiftungen sollten im Gesundheitswesen Steuerungsfunktion übernehmen: Klares Statement von Deutscher Herzstiftung, Deutscher Schlaganfall-Hilfe und Stiftung DHD beim Hauptstadtkongress in Berlin: Stiftungen müssen aktive Player im Gesundheitsmarkt sein und deutlich sagen, wo, wie und mit welchen Mitteln auf Fehlentwicklungen angemessen reagiert werden kann. In politische Entscheidungen werden Stiftungen kaum einbezogen, obwohl sie die fachlichen Vertreter zum Nutzen der Patienten sind. Ein Manko, denn: Mit ihnen wird Expertise und Meinungsbildung verbunden, was von Eigen- und Fremdinteressen losgelöst ist. Sie stehen für Glaubwürdigkeit, vor dem Hintergrund, dass Transparenz und Unabhängigkeit gewährleistet sind. Nachricht lesen

Fast jeder 10. Bundesbürger ist heute ein Diabetiker

Deutschlandweite Diabetes-Präventionsstudie startet: Fettsucht und Diabetes sind in Deutschland auf dem Vormarsch trotz Steigerung der körperlichen Aktivität. Die deutschlandweite Prädiabetes Lebensstil Interventionsstudie (PLIS) will dieses Phänomen jetzt aufklären, berichtet das Uniklinikum Tübingen. Nachricht lesen