Einträge von Samstag, 2. Februar 2008

nach oben
Samstag, 2. Februar 2008

Karneval - Fastnacht - Fasching

Mit Alaaf und Helau werden in den kommenden Tagen Karnevalsumzüge, Partys und vor allem der Rosenmontagszug gefeiert. Doch für Menschen mit Diabetes birgt die Zeit der Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und überschäumenden Lebensfreude bis zum Aschermittwoch so manche Tücke. Übermäßiger Alkoholkonsum und ungewohnt viel Bewegung bei Tanzveranstaltungen oder Umzügen können zu gefährlichen Unterzuckerungen führen. Wenn auch Sie zu den Hunderttausenden Narren und Jecken gehören, die den Höhepunkt der fünften Jahreszeit in den kommenden Tagen ausgelassen feiern und gleichzeitig mit Diabetes leben, können Sie das unbeschwert tun, wenn Sie ein paar kleine Regeln beachten, damit neben den Narren nicht auch der Blutzucker verrückt spielt.

Die Gefahren lauern einerseits im Alkohol, der sich noch am nächsten Tag auf den Diabetes auswirken kann. Andererseits kann ungewohnt viel Bewegung zu gefährlichen Unterzuckerungen führen. Ein Gläschen in Ehren stellt nach Absprache mit dem Arzt selbst für Diabetiker meist kein Problem dar. Gefährlich sind hochprozentige Getränke und größere Mengen Alkohol. Sie können die Wahrnehmung von Unterzuckerungen einschränken. Außerdem sollte zu alkoholischen Getränken - wegen ihrer oft blutzuckersenkenden Wirkung - immer etwas gegessen werden. Und wer in der fünften Jahreszeit gerne tanzt oder gar an einem der bunten Karnevalsumzüge teilnimmt, sollte Blutzuckermessgerät, Sport-BE und Traubenzucker nicht vergessen. Land auf Land ab wünschen wir allen Närrinnen und Narren mit und ohne Diabetes bis zum Aschermittwoch noch viele fröhliche Stunden, für die Ihnen DiabSite leckere Rezepte und Party-Snacks bietet.