Einträge von Mittwoch, 13. November 2019

nach oben
Mittwoch, 13. November 2019

Gibt es hier denn nur noch Diabetes-News?

Logo vom Diabetes-Portal DiabSite Für die vielen Nachrichten, die das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite in diesen Tagen veröffentlicht, gibt es gleich zwei Gründe: Erstens fand die Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft gerade in Leipzig statt, und zweitens ist morgen Weltdiabetestag. Fast alle Organisationen im Gesundheitswesen bieten zum 14. November etwas zum Thema „Diabetes“ an. Aus der Flut der Meldungen wählen wir die interessantesten für Sie aus. Schließlich ist die DiabSite Ihr Nachrichten-Portal in Sachen Diabetes. Termine, Rezepte und weitere Themen finden Sie schon bald wieder auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite. Jetzt halten wir Sie erst einmal mit vielen Nachrichten auf dem Laufenden.

Verband der Diagnostica-Industrie

Diabetespatienten besser unterstützen: Der Diabetes-Tsunami rollt weiter: Inzwischen sind mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt, davon etwa 95 Prozent an Typ-2-Diabetes. Die Dunkelziffer – Menschen, die noch nicht von ihrer Erkrankung wissen – wird von Experten auf mindestens zwei Millionen geschätzt. Nachricht lesen

Weltdiabetestag 2019

Fast die Hälfte aller Dialysefälle geht auf das Konto von Diabetes! Am 14.  November ist Weltdiabetestag. Der Schwerpunkt liegt auf der Aufklärung und Risikoerkennung von Diabetes Typ 2, von dem auch in Deutschland immer mehr Menschen betroffen sind. Unbehandelt kann die Erkrankung zu lebensbedrohlichen Organschäden führen, wie beispielsweise einer chronischen Nierenerkrankung. Fast die Hälfte aller Dialyse-Patienten sind Diabetiker. Durch Lebensstiländerung und eine rechtzeitige Behandlung ist es möglich, den fortschreitenden Nierenfunktionsverlust medikamentös aufzuhalten. Seit kurzem ist bekannt, dass eine neue antidiabetische Substanzklasse einen nierenschützenden Effekt hat. Das könnte Patienten mit Diabetes zugutekommen. Nachricht lesen

Menschen mit Diabetes zunehmend unterversorgt

Professor Dr. med. Baptist Gallwitz DDG fordert zum Weltdiabetestag flächendeckendes Diabetes-Screening in Krankenhäusern: Fast sieben Millionen Menschen leiden in Deutschland an Diabetes etwa zwei Millionen dieser Betroffenen wissen nichts von ihrer Erkrankung. Kommen sie ins Krankenhaus, werden meist nur die Beschwerden behandelt, die unmittelbar Grund für die Einlieferung waren. Als Nebendiagnose wird Diabetes jedoch häufig nicht berücksichtigt – im Falle eines unbekannten Diabetes sogar übersehen. Für diese Patientinnen und Patienten können beispielsweise eine Kortisontherapie, ein Infekt oder eine Operation schwerwiegende Folgen haben: Der Blutzucker kann entgleisen und der Patient schlimmstenfalls ins diabetische Koma fallen. Auch können dem Klinikpersonal etwaige Zusammenhänge zwischen der Erkrankung, die den Krankenhausaufenthalt begründet, und einem bestehenden Diabetes entgehen. Patienten über 50 Jahre sollten bei einer stationären Aufnahme routinemäßig auf Diabetes gescreent werden, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) anlässlich des Weltdiabetestags am 14. November 2019. So könnten Komplikationen vermieden und Patienten sicherer behandelt werden. Professor Gallwitz betont ebenfalls, dass bei Diabetikern im Krankenhaus häufiger Komplikationen auftreten. Nachricht lesen