Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home

Diabetes-Portal DiabSite

Das Diabetes-Portal von Diabetikern, mit Diabetikern, für Diabetiker und für alle, die am Diabetes mellitus interessiert sind.

Heute leben weltweit mehr als 463 Millionen Menschen mit Diabetes. Die Zahl wächst rasant. Das Diabetes-Portal DiabSite "vernetzt" Diabetiker, Nicht-Diabetiker, Ärzte und Forscher, Industrie und Politik; baut Vorurteile ab, fördert die Früherkennung und hilft, diabetische Spätkomplikationen zu reduzieren. Wir bieten die Plattform für Information und Kommunikation - allgemeinverständlich und weitgehend barrierefrei.

Aktuelles aus der Diabeteswelt und von der DiabSite

nach oben

Nachrichten

Das Neueste aus Forschung, Politik und Industrie auf der DiabSite

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie unter Nachrichten. Für die Recherche empfehlen wir einen Blick in die News-Archive der DiabSite. (26.10.2021)

nach oben

Für Sie aus dem Netz gefischt

Leber und Diabetes

Welche Zusammenhänge und Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

"In der Vortragsreihe 'Reihenweise Gesundheit' geht es am Samstag, den 30. Oktober um 11:00 Uhr um unsere Leber und Diabetes. Unter dem Titel 'Was heißt denn hier Fettleber?' erklären Nicole Neveling und Ulrike Gerstmann, Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam, welche Zusammenhänge und Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Die Veranstaltung findet online als Zoom-Meeting und live vor Ort in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: anmeldung@prowissenpotsdam.de". Was hat die Leber mit Diabetes zu tun? Das Organ hat vielfältige Aufgaben. Es entgiftet uns zum Beispiel durch den Abbau von Alkohol und Medikamenten. Eine Schlüsselrolle spielt es im Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Bei proWissen Potsdam e. V. erfahren Sie mehr. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt. (25.10.2021)

nach oben

COVID-19-Pandemie

Beginnt die vierte Corona-Welle erst jetzt so richtig?

Coronavirus Das Robert-Koch-Institut (RKI) warnt vor einem beschleunigten Anstieg der Fallzahlen von SARS-CoV-2. Erstmals seit Mai 2021 liegt die Inzidenz der letzten 7 Tage über 90 Fälle pro 100.000 Einwohner. Trotz hoher Impfquote ist die Pandemie offensichtlich nicht überstanden. Auch Intensivmediziner sind besorgt, weil Pflegepersonal für vorhandene Intensivbetten fehlt. Was heißt das für jeden Einzelnen und vor allem für Menschen mit Diabetes? Trotz anders lautender Ankündigung von Gesundheitsminister Jens Span sollten Geimpfte und Nichtgeimpfte die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen weiterhin einhalten. Das gilt nicht nur für Diabetiker/innen. Ungeimpfte können Corona- und Grippeimpfung übrigens mit einem Arztbesuch erledigen. Da die 4. Welle eigentlich jetzt erst begonnen hat und an Fahrt aufnimmt, rät das Diabetes-Portal DiabSite zur Drittimpfung. Sie ist frühestens sechs Monate nach der 2. Impfung möglich. Experten empfehlen eine "Kreuzimpfung", d. h.: Auf zweimal mRNA-Impfstoff folgt ein Vektor-Impfstoff und umgekehrt. Hinweise zu Vorbeugung einer COVID-19-Erkrankung und mehr bietet die DiabSite unter: Diabetes und das Coronavirus SARS-CoV-2. Bleiben Sie so gesund wie möglich! (23.10.2021)

nach oben

Schritte zählen

Tilla lockt Diabetikerinnen in den Zoo Berlin

Affen im Zoo Es ist Sonntag: Das Team des Diabetes-Portals DiabSite möchte eigentlich nur chillen. Doch die Sonne scheint. An so einem goldenen Herbsttag nur vor dem Computer sitzen? Das geht gar nicht. Idee zur Überwindung des inneren Schweinehunds gesucht. Hilft das Internet? Der Zoo Berlin informiert, dass Affendame Bibi im Februar ein Mädchen zur Welt gebracht hat. Es heißt Tilla und erkundet gerade die Welt. Wenn das kein Grund ist, wieder einmal in den Zoo zu gehen, was dann? Mehr über Tilla, viele weitere Tiere im Zoo Berlin und einen Sieg des DiabSite-Teams gegen den inneren Schweinehund erfahren Sie im DiabSite Diabetes-Weblog in der Kategorie Schritte zählen. Bewegung ist die vierte Säule der Diabetestherapie. Darum lassen auch Sie sich zu mehr körperlicher Aktivität animieren. (17.10.2021)

nach oben

Aus aktuellem Anlass

Jetzt der Grippe zuvorkommen

BMG, BZgA, RKI und PEI rufen zur Grippeschutzimpfung auf

Für Menschen mit Diabetes sind Impfungen von besonderer Bedeutung. Denn bei jeder Erkrankung bringen sie schon eine Vorerkrankung mit. Im Herbst 2021 ist die Grippeschutzimpfung vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie besonders wichtig. Das Risiko für einen schweren Verlauf einer Grippe- oder COVID-19 Erkrankung ist bei Diabetikerinnen und Diabetikern deutlich erhöht. Kluge Köpfe sprechen in diesen Tagen mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin auch über Impfungen gegen Lungenentzündung oder Herpesviren. Seriöse Institutionen raten jetzt zum Impfen. Wir vom Diabetes-Portal DiabSite unterstützen diesen Aufruf. (14.10.2021)

Autor: hu - zuletzt bearbeitet: 26.10.2021 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lindsay Boullin

Lindsay Boullin

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.