Willkommen im DiabSite Diabetes-Weblog!

Hier finden Sie Hinweise zu topaktuellen Nachrichten rund um den Diabetes und DiabSite-Randnotizen. Wenn Sie es gern noch aktueller und komfortabler hätten, abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

nach oben
Freitag, 28. November 2014

Diabetes-Risiko bei übergewichtigen Kindern

Übergewichtige und adipöse Kinder weisen bereits ab einem Alter von sechs Jahren krankhafte Veränderungen des Fettgewebes auf. Dies zeigte sich in Untersuchungen des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums (IFB) AdipositasErkrankungen an Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig. Erstmals konnte so bereits bei Kindern gezeigt werden, dass solche Fettgewebsveränderungen im Zusammenhang stehen mit einer beginnenden Insulinresistenz. Nachricht lesen

Engagement für ältere Menschen mit Diabetes

Marten Haesner, Philipp Legge, Torsten Flöttmann, Sebastian Gaede und Anika SteinertIn Leipzig wurde zum vierten Mal der SilverStar Förderpreis der BERLIN-CHEMIE AG an Projekte verliehen, die sich in vorbildlicher Weise für ältere Menschen mit Diabetes einsetzen. In diesem Jahr teilen sich gleichberechtigt drei Projekte die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung. Prämiert wurden die Projekte “Intelligente Schuhsohle zur Früherkennung entzündlicher Fußveränderungen” der Magdeburger Universitätsklinik, “Der Diabetes-Assistent auf dem Handy” der Charité Berlin sowie die “Initiative gegen Diabetes unter Afrikanern und Arabern in NRW unter besonderer Berücksichtigung älterer Menschen dieses Personenkreises” des Deutsch-Afrikanischen Ärzte-Vereins e.V. Nachricht lesen

Erstes Training des FC Diabetologie mit Christoph Daum

Am 5. Mai 2015 wird es in Berlin ein Benefizspiel zugunsten von Projekten von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe zwischen dem FC Bundestag und dem FC Diabetologie geben. Im Rahmen der DDG-Herbsttagung in Leipzig fand nun am 20. November ein erstes Training der Mannschaft unter der Leitung von Star-Trainer Christoph Daum und seinem Assistenztrainer Telat Üzüm auf dem Trainingsgelände von RB Leipzig statt. Christoph Daum setzt sich ehrenamtlich für Diabetesprävention ein und erklärte sich bereit, die Mannschaft des FC Diabetologie, die sich aus Diabetologen, Betroffenen und Diabetesberatern zusammensetzt, zu coachen. Nach einer einstündigen Trainingseinheit der 16-köpfigen Mannschaft mit Kleinfeldübungen wie Kurzpassspiel und Balleroberung ging es ins Trainingsspiel. Dass der Meistertrainer innerhalb kürzester Zeit seine Spieler optimal einzusetzen wusste, zeigte das Ergebnis: 4 : 4 stand es am Ende - ein gerechtes Unentschieden. Nachricht lesen

Diabetes mellitus und der 4. Blue Friday 2014

Blaue Freitage “Denke blau. Trage blau. Jeden Freitag im November.”: Dieses Motto vereint Diabetiker auf der ganzen Welt zumindest an den blauen Freitagen im November. Sie wollen das Thema “Diabetes” ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Heute geschieht dies zum vierten und letzten Mal in diesem Monat. Besonders engagierten Diabetikern reicht das allerdings nicht. Längst haben sie jeden Freitag zum Aktionstag erklärt und weisen wöchentlich auf die Volkskrankheit Diabetes hin. Am 14. November, dem Weltdiabetestag, haben viele Medien über Diabetes berichtet. Ansonsten sind Diabetes-Prävention und Diabetes-Pandemie kaum ein Thema in der Öffentlichkeit. Nahezu täglich informiert das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite über die Stoffwechselkrankheit Diabetes. Und auch Sie können jeden Freitag dazu nutzen, Menschen über den Diabetes mellitus zu informieren. Infos zum Weltdiabetestag stellen wir für Sie bereit. Was es mit den “Blauen Freitagen” auf sich hat, erfahren Sie in diesem Diabetes-Weblog. Wir wünschen Ihnen einen schönen Blue Friday!

nach oben
Donnerstag, 27. November 2014

Übergewicht und Diabetes mit Spaß vorbeugen

Schüler der St. Rochus-Schule mit Trainern des Sportwerks Düsseldorf beim Taekwondo-Training Grundschüler trainieren im Taekwondo-Bundesstützpunkt: Dort, wo sonst die Düsseldorfer Olympia-Hoffnungen für Rio 2016 trainieren, konnten die teilnehmenden Kinder der Initiative “SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit.” eine moderne Sportart kennenlernen. Das Sportwerk Düsseldorf e.V., Bundes- und Leistungsstützpunkt für Taekwando, ludt die Grundschüler zu einem Schnupperkursus ein. Auch der dreifache Europameister Levent Tuncat und die Jugendweltmeisterin Yanna Schneider unterstützten als Paten die SMS-Initiative. “Es ist mir als Vorstandsvorsitzender äußerst wichtig, Kinder in ihrem Leben zu unterstützen und zu begleiten”, begründete Tayar Tunc das Engagement des Sportwerk Düsseldorf. “Angesichts seiner Schnelligkeit und Dynamik stellt Taekwando eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, den bei vielen Kindern bestehenden Defiziten in Motorik und Koordination entgegenzuwirken”, betonte Prof. Karsten Müssig vom Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ). Nachricht lesen

Organisierte Diabetes-Selbsthilfe nun auch in Mitteldeutschland

Im Rahmen des Weltdiabetestages am 23.11. in Leipzig wurde ein neuer Landesverband der “Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes” (DDH-M) gegründet: der DDH-M Landesverband Mitteldeutschland, der Selbsthilfegruppen von Diabetikerinnen und Diabetikern in den Freistaaten Sachsen und Thüringen und dem Land Sachsen-Anhalt umfasst. Der DDH-M Landesverband Mitteldeutschland hat aktuell drei Selbsthilfegruppen: Die Quedlinburger Zuckerwürfel und die süßen Quernetaler in Querfurt, beide Sachsen-Anhalt, sowie die SHG Heiligenstadt, Thüringen. Die Nachfrage weiterer Selbsthilfegruppen aus den Regionen ist groß. Auch Einzelmitglieder können beitreten. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde der Arzt Dr. Egon Hohenberger gewählt. Stellvertreter ist der Kaufmann Patrick Wolf, Schatzmeisterin ist Carla Michel, Jugendreferentin ist Katarina Braune, Ärztin und Young Leader der International Diabetes Federation. Beisitzerinnen sind Beatrice Wolf, Petra Baloi und Anne Maria Schäfer. Der Sitz des Landesverbandes ist Leipzig. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 26. November 2014

Streifenfreie Technologie kann Diabetes-Therapie optimieren

Bessere Einhaltung empfohlener Messschemata ExAct-Studie belegt Vorteile von Accu-Chek Mobile: Um optimale Therapieergebnisse zu erzielen, sollten Menschen mit Diabetes unter Insulintherapie strukturiert messen. Viele Patienten empfinden den Umgang mit Teststreifen und Blutzuckermessgerät jedoch als umständlich, was oftmals zum Auslassen von Messungen führt. Eine jetzt publizierte Studie unter der Leitung von Dr. Iain Cranston, Portsmouth, Großbritannien, untersuchte die Auswirkungen eines integrierten streifenfreien Messsystems auf die individuelle Messfrequenz. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung eines streifenfreien Messsystems die Testfrequenz (entsprechend der Leitlinienempfehlung) verbessert. Dies führte in der Folge zu besseren Therapieergebnissen: Patienten, die das Accu-Chek® Mobile Blutzuckermesssystem verwendeten, zeigten eine signifikante Senkung des HbA1c-Wertes. (Bild kann in der Nachricht vergrößert werden.) Nachricht lesen

Präventionsgesetz geht an den wirklichen Problemen vorbei

Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert andere Strategie: Anlässlich der heutigen Anhörung zum Präventionsgesetz im Bundesgesundheitsministerium kritisiert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) den Ansatz, der dem Gesetz zugrunde liegt. Bereits heute gibt es hunderte von Präventionsangeboten, sowie vielfältige Informationen und Appelle an die Vernunft des Einzelnen. Die in den letzten Jahrzehnten dramatisch gestiegene Zahl der chronischen Krankheiten macht deutlich, dass diese Strategie gescheitert ist. Das Präventionsgesetz wird zum Scheitern verurteilt sein, wenn es nicht gelingt, statt einer Ausweitung der Projektitis zu einer nachhaltigen Veränderung von Strukturen zu kommen. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 25. November 2014

Burnout: Diabetes-Patienten und Angehörige schneller im Dauerstress

Ob Medikamente einnehmen, Blutzucker messen oder Insulin spritzen: Diabetes ist eine chronische Erkrankung, die jeden Tag Aufmerksamkeit braucht - 365 Tage im Jahr. Für die Betroffenen bedeutet das zusätzlichen Stress zu den normalen Alltags-Problemen. Gerade für Eltern, die sich um ihr an Diabetes Typ 1 erkranktes Kind kümmern, stellen sich große Herausforderungen das Diabetesmanagement in den Familienalltag zu integrieren. Deshalb sind nicht nur Patienten sondern ebenso deren Angehörige häufig erschöpft. Nachricht lesen

HHL-Absolvent überzeugt mit Diabetes-Assistent auf dem Handy

Philipp Legge Arbeitsplatz Start-up: Das junge Münchner Unternehmen smartpatient wurde in der vergangenen Woche gemeinsam mit der Charité Berlin auf der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Leipzig mit dem SilverStar Preis 2014 ausgezeichnet. Hinter smartpatient steht u. a. Philipp Legge (30). Der Absolvent der HHL Leipzig Graduate School of Management hat das Unternehmen mitgegründet, um mit “MyTherapy” einen neuartigen Therapieassistenten für das Handy zu entwickeln. Gemeinsam mit der Charité arbeitet er daran, MyTherapy auch für ältere Menschen mit Diabetes intuitiv zugänglich zu machen und so die Versorgung zu verbessern. Nachricht lesen