Willkommen im DiabSite Diabetes-Weblog!

Hier finden Sie Hinweise zu topaktuellen Nachrichten rund um den Diabetes und DiabSite-Randnotizen. Wenn Sie es gern noch aktueller und komfortabler hätten, abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

nach oben
Dienstag, 26. Juli 2016

Neue Protein-Analyse für Therapie und Diagnose von Krankheiten

Diabetes und Krebs können Eiweiße verändern: Im Laufe des Alterns und durch verschiedene Krankheiten wie Diabetes oder Krebs verändern sich Proteine im Körper - zumeist durch ungewünschte Reaktionen mit verschiedenen Stoffwechselprodukten wie z. B. Methylglyoxal. Ein Team um Maria Matveenko und Christian F. W. Becker vom Institut für Biologische Chemie der Universität Wien hat nun zum ersten Mal auf molekularer Ebene die biochemischen Konsequenzen einer solchen Modifikation untersucht - ein Durchbruch in der Analyse von Proteinen. Die Ergebnisse der Studie erscheinen aktuell im renommierten Fachmagazin “Angewandte Chemie”. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 25. Juli 2016

Tortelloni mit frischem Gemüse

Tortelloni mit frischem Gemüse Wenn es draußen wie jetzt gerade so richtig sommerlich heiß wird, haben wir in der Regel weder Lust, uns den Bauch mit deftigen Gerichten vollzuschlagen, noch uns lange Zeit in der Küche mit der Zubereitung derselben aufzuhalten. Genau richtig sind dann Gerichte, die schnell gehen und leicht, aber trotzdem nahrhaft sind wie unsere Tortelloni mit frischem Gemüse. Sie stehen in 30 Minuten auf dem Tisch, sind mit 441 Kilokalorien pro Person ausgesprochen figurfreundlich und somit auch für übergewichtige Typ-2-Diabetiker geeignet. Das frische Gemüse in dieser gesunden Mahlzeit versorgt uns außerdem mit reichlich Vitaminen. Unter Rezepte bietet das Diabetes-Portal DiabSite viele weitere Ideen zum Kochen - wie üblich mit allen wichtigen Nähwert- und BE-Angaben für Diabetiker. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

nach oben
Sonntag, 24. Juli 2016

Längere Stilldauer reduziert Diabetesrisiko

Stillen verändert den mütterlichen Stoffwechsel und schützt bis zu 15 Jahre vor Diabetes: Ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Helmholtz Zentrum München hat den Stoffwechsel von Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes nach der Entbindung untersucht. Zusammen mit Partnern der Technischen Universität München und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) konnten sie zeigen, dass eine Stilldauer von mehr als drei Monaten zu langfristigen Veränderungen des Stoffwechsels führt. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin ‘Diabetologia’ nachzulesen. Nachricht lesen

Lesefutter-Beitrag zur Urlaubs- und Reisezeit

Urlaub mit Diabetes Die großen Sommerferien haben in einigen Bundesländern bereits begonnen und starten andernorts in Kürze. Es ist Urlaubszeit! Auch Reiselustige, die nicht auf die großen Schulferien angewiesen sind, planen vielleicht gerade jetzt ihren Sommerurlaub in nahe und ferne Länder. Wie sie ihre Reise richtig vorbereiten, erfahren Diabetiker unter: Mit Diabetes unbeschwert reisen auf der DiabSite. Denn Strandurlaub, Radtour oder auch ein Abenteuerurlaub in den entlegendsten Ecken der Welt sind heute für Menschen mit Diabetes möglich, wenn sie ein paar Dinge berücksichtigen. Tipps für die gute Urlaubsvorbereitung finden Diabetiker mit Diät-, Tabletten-, oder Insulintherapie im Lesefutter auf der DiabSite. Wir danken der Redaktion von der Zeitschrift subkutan für die freundliche Publikationsgenehmigung und wünschen Ihnen eine gute Reise und eine schöne Urlaubszeit!

nach oben
Samstag, 23. Juli 2016

“Gummibärchen” statt Spritze

Neues Herstellungsverfahren für Peptid- und Proteinwirkstoffe: Für ein neues Herstellungsverfahren für bestimmte Wirkstoffe, die anstelle schmerzhafter Injektionen künftig oral verabreicht werden können, wird ein Team junger Heidelberger Wissenschaftler im Rahmen des Programms EXIST-Forschungstransfer gefördert: Ihr innovatives Verfahren soll weiterentwickelt werden und die Grundlage für eine Unternehmensgründung bilden. Dafür stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Fördermittel in Höhe von rund 940.000 Euro zur Verfügung. Mit dem Förderantrag waren Dr. Silvia Pantze und Dr. Frieder Helm vom Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie (IPMB) der Universität Heidelberg erfolgreich. Sie gehören dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Gert Fricker, Direktor der Abteilung Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie am IPMB, an. Nachricht lesen

Wo trifft man sich in Sachen Diabetes?

Diabetiker, Angehörige und Diabetes-Experten informieren sich auf der DiabSite über Treffen von Selbsthilfegruppen, Diabetikertage, Kongresse und Symposien. Regelmäßig stellen wir hier exemplarisch drei Veranstaltungen vor:

  • 03.08.2016 - Bad Mergentheim - Wilder Kletterspaß für Kinder mit Diabetes
  • 01.09.2016 - Hamburg - (Wie) wirkt sich Diabetes auf die Psyche aus?
  • 05.10.2016 - Aachen - Warum ist eine gute Mundhygiene bei Diabetes besonders wichtig?

Diese Veranstaltungshinweise und für das Jahr 2016 bereits mehr als 1.600 weitere Termine im großen DiabSite Diabetes-Kalender zeigen Ihnen, wo man sich in Sachen Diabetes trifft. Sie brauchen diese Angebote nur noch wahrzunehmen.

nach oben
Freitag, 22. Juli 2016

10 Tipps für heiße Tage mit Diabetes

Diabetes-Tipps Viele haben sich auf den Sommer gefreut, doch schon jetzt gibt es die erste Hitzewelle in Deutschland. Aktuell werden Temperaturen um 30 Grad gemessen, die sich wie 40 Grad anfühlen. Feuchtigkeit und Windstille sind dafür verantwortlich. Schauen wir, was an den Hundstagen, die am 23. Juli beginnen, noch zu erwarten ist. Wichtig für Diabetiker und Nichtdiabetiker sind jetzt die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit und ein Ersatz der ausgeschwitzten Mineralstoffe. Was Menschen mit und ohne Diabetes bei einer Hitzewelle sonst noch beachten sollten, erfahren sie unter: 10 Tipps für heiße Tage mit Diabetes auf der DiabSite. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

“Tour de Diabetes”: Sattelfest - Das Ziel im Blick

Etappenziele der 'Tour de Diabetes' 12 Teilnehmer, 1001 km, ein Ziel: In neun Tagen auf E-Bikes durch ganz Deutschland radeln - vom Timmendorfer Strand bis zur Zugspitze. Dieser Herausforderung stellen sich vom 15.-23. August 2016 12 Menschen mit Diabetes. Unter dem Motto “Sattelfest - Das Ziel im Blick” startet erstmalig die “Tour de Diabetes”, welche eindrucksvoll zeigen soll, dass Sport und Diabetes sich keineswegs ausschließen. Als Partner haben die Fahrer die Sponsoren Bosch mit leistungsstarken E-Bike-Motoren sowie Abbott mit dem Flash Glukose Messsystem FreeStyle Libre an ihrer Seite. Unterstützt werden sie zudem durch winDiab, dem wissenschaftlichen Institut für niedergelassene Diabetologen, dem Auftragsforschungsinstitut Profil (Institut für Stoffwechselforschung) und durch den hessischen Fahrradhersteller Riese und Müller mit seinen E-Bikes. Schirmherr ist die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. Organisiert wird die Tour de Diabetes von der Agentur “feen - kongress & event”. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 21. Juli 2016

Mit TK-Diabetes-App die Blutzuckerwerte im Blick

SmartHealth: Digitale Apps können sowohl Patienten als auch Ärzte bei einem optimalen Gesundheitsmanagement unterstützen. Im Februar 2015 erweiterte die TK ihr digitales Angebot um ein TK-DiabetesTagebuch, das als App zur Verfügung gestellt wird. Knapp eineinhalb Jahre nach der Einführung fällt die Bilanz positiv aus: Die App wurde bereits über 17.000 Mal heruntergeladen”, berichtet Anneliese Bodemar, Leiterin der TK-Landesvertretung in Rheinland-Pfalz. “Monatlich wird die Anwendung bis zu 800 Mal auf digitalen Geräten gespeichert”, so Bodemar. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 20. Juli 2016

Den drohenden Herzinfarkt verhindern - Stent oder Bypass?

Bei Diabetes unter Umständen Bypass-Operation günstiger: In den vergangenen Jahren haben bei der Therapie von verengten Herzkranzgefäßen als Folge der koronaren Herzkrankheit (KHK) mehr und mehr die implantierten Gefäßstützen (Stents) die Bypass-Operation abgelöst. Experten vermuten allerdings, dass zu viele Stents auch bei komplexen Erkrankungen gelegt werden, die eigentlich eine Bypass-Operation erfordern. “Beide Behandlungsmethoden haben ihre Berechtigung. Jedoch muss man dabei je nach Alter und Begleiterkrankungen des Patienten die Risiken berücksichtigen. Um die beste, individuell abgestimmte Therapie zu finden, ist deshalb die Zusammenarbeit zwischen Kardiologen und Herzchirurgen in Herzteams der Kliniken unerlässlich”, betont der Kölner Herzspezialist Prof. Dr. med. Erland Erdmann vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung. Worauf Betroffene mit KHK vor einem Eingriff unbedingt achten sollten, erläutern Experten in dem Herzstiftungs-Ratgeber “Herz in Gefahr”, der unter www.herzstiftung.de/khk-sonderband.html angefordert werden kann. Rund sechs Millionen Frauen und Männer in Deutschland leiden an der KHK, die dem Herzinfarkt vorausgeht. Über Jahrzehnte verengen schleichend und unbemerkt Fettablagerungen, Bindegewebe und Kalk die Herzkranzgefäße, die das Herz mit Blutversorgen. Nachricht lesen