Willkommen im DiabSite Diabetes-Weblog!

Hier finden Sie Hinweise zu topaktuellen Nachrichten rund um den Diabetes und DiabSite-Randnotizen. Wenn Sie es gern noch aktueller und komfortabler hätten, abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

nach oben
Samstag, 25. Februar 2017

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

Häufigkeit Typ-2-Diabetes in Deutschland Das belegt eine neue Studie der Wissenschaftler vom Versorgungsatlas: In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die an Diabetes leiden. Waren 2009 noch 8,9 Prozent der gesetzlich Versicherten betroffen, hat sich dieser Anteil bis zum Jah 2015 auf 9,8 Prozent erhöht. Eine halbe Million Menschen erhalten pro Jahr zum ersten Mal die Diagnose Diabetes mellitus. Dies belegt erstmals eine neue Studie der Wissenschaftler vom Versorgungsatlas auf der Basis ambulanter Versorgungsdaten. Auffallend sind die ausgeprägten Unterschiede zwischen den neuen und alten Bundesländern sowie auf der Kreisebene. Die Studie ist auf dem Portal www.versorgungsatlas.de verfügbar. Nachricht lesen

Neues im DiabSite Diabetes-Kalender

Wann und wo wichtige Diabetes-Veranstaltungen stattfinden, erfahren Diabetiker und Experten im DiabSite Diabetes-Kalender. Er informiert über Diabetikertage, Treffen von Selbsthilfegruppen, Kongresse, Symposien und mehr, zum Beispiel:

  • 01.03.2017 - Bad Homburg - Begleiterkrankungen bei Diabetes mellitus
  • 14.03.2017 - Barsinghausen - Warum brauchen Diabetiker einen Dachverband?
  • 15.03.2017 - Düsseldorf - Studienergebnisse: Was wünschen sich Menschen mit Diabetes von der Forschung?

Informieren Sie sich im großen Diabetes-Kalender der DiabSite über aktuelle Veranstaltungen und wichtige Termine für Diabetes-Interessierte.

nach oben
Freitag, 24. Februar 2017

Wer wird an Typ-1-Diabetes erkranken?

Neu entdeckte, spezielle Zellen in Babies helfen zu verstehen, warum Typ-1-Diabetes bei einigen Kindern ausbricht und bei anderen nicht. Schon in Neugeborenen weisen T-Zellen auf erhöhtes Risiko hin: Die Forschergruppe um Prof. Ezio Bonifacio, Gruppenleiter und Direktor am DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD), Exzellenzcluster an der Technischen Universität Dresden, sowie Gruppenleiter am DZD-Paul Langerhans Institut Dresden, stellt ein neues Verständnis für zelluläre Mechanismen im Typ-1-Diabetes vor. Grundlage dazu sind Untersuchungen an Neugeborenen, die ein hohes Risiko haben, an Diabetes Typ 1 zu erkranken. Ärzte beobachten aktuell einen zunehmenden Anstieg von Neuerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. In Deutschland leiden etwa 4 von 1.000 Personen an dieser Autoimmunkrankheit. Nachricht lesen

Wissen was bei Diabetes zählt

Gesünder unter 7 PLUS Aktion geht auch 2017 on Tour: Die Diabetes-Aktion “Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS” setzt sich seit 2005 für die Früherkennung, Vorbeugung und bestmögliche Versorgung des Diabetes ein. Kern der von Sanofi initiierten und von über 20 Partnern unterstützten Kampagne sind die Aktionstage in großen Einkaufszentren. Dort können sich Besucher über die Erkrankung informieren und ihr persönliches Diabetes-Risiko testen. Für 2017 stehen bereits zwei Termine fest: Am 30. und 31. März 2017 macht die Aktion im Luisencenter in Darmstadt Station, am 20. und 21. Juli 2017 im Nürnberger Franken-Center. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 23. Februar 2017

Wechsel in der Geschäftsführung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

Barbara Bitzer und Dr. Dietrich Garlichs Dr. Dietrich Garlichs übergibt Amt an Apothekerin Barbara Bitzer: Ende Juni 2017 übergibt der langjährige Geschäftsführer der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), Dr. Dietrich Garlichs (69), die Geschäftsführung einer der größten medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland an seine Nachfolgerin Barbara Bitzer (46). Die Pharmazeutin ist bereits seit 2014 als Referentin für Gesundheitspolitik in der DDG tätig. Dr. Dietrich Garlichs hatte sie für die Fachgesellschaft gewonnen, um mit ihr die Arbeit der DDG weiter zu professionalisieren und auszubauen. Der Politologe ist seit 2010 Geschäftsführer der DDG und maßgeblich für die Positionierung der Organisation im gesundheitspolitischen Berlin verantwortlich. Nachricht lesen

Menschen mit Typ-1-Diabetes

Sport ohne Sorge: Auch Menschen mit Typ-1-Diabetes profitieren in vielerlei Hinsicht von Sport und körperlicher Aktivität - allerdings ist die Umsetzung für die Betroffenen nicht immer einfach. Aus Angst vor Unterzuckerungen oder unkontrollierten Blutzuckerschwankungen schrecken viele vor sportlichen Aktivitäten zurück. Ein Consensus Papier internationaler Diabetologen fasst aktuelle Empfehlungen zum Diabetesmanagement bei regelmäßigem Training zusammen - nachzulesen im Fachjournal ‘The Lancet Diabetes & Endocrinology’. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 22. Februar 2017

Auch Online-Käufer wollen wohnortnahe Apotheken behalten

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt Laut Umfrage kann “Dr. Google” die persönliche Beratung in der Apotheken nicht ersetzen: Die überwältigende Mehrheit der Bundesbürger schätzt die wohnortnahen Apotheken und nutzt ihre Dienstleistungen rege. Jeweils etwa vier von fünf Bundesbürgern finden die umfassende Beratung, den Nacht- und Notdienst bzw. die Anfertigung von Rezepturarzneimitteln sehr wichtig oder wichtig. Dies ist ein Ergebnis einer repräsentativen Telefonumfrage, für die forsa im Auftrag der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände vom 23. bis 26. Januar 1009 Bundesbürger ab 18 Jahren befragte. Nachricht lesen

Mit Diabetes gut vorbereitet in den Karneval

Alkohol und Süßigkeiten in Maßen statt in Massen: Helau, Alaaf, Nar­ri, Nar­ro: Diese Woche nähert sich die Karnevalszeit dem Höhepunkt: Bundesweit herrscht närrisches Treiben auf Rosenmontagszügen, Kappensitzungen und Kostümbällen. Auch Menschen mit Diabetes können mitfeiern, bützen und schunkeln, solange sie bei Alkohol und Süßigkeiten Maß halten und regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel messen, rät die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. Nachricht lesen

Real-life-Daten von Menschen mit Diabetes zeigen

Sensorbasierte Glukosemessung mit dem Flash Glukose Messsystem Freestyle Libre Zusammenhang zwischen besseren Glukosewerten und häufigerem Messen mit FreeStyle Libre: Erstmalig präsentiert Abbott Diabetes Care aggregierte Glukosedaten von FreeStyle Libre Lesegeräten aus dem echten Leben: Die Analyse von anonymisierten Daten von zehntausenden europäischen Verwendern und ihren fast 64 Millionen Scans zeigt, dass eine höhere Scanfrequenz mit FreeStyle Libre in Verbindung mit der Verbesserung des geschätzten HbA1c-Wertes, weniger Zeit im hypo- und hyperglykämischen Bereich sowie mehr Zeit im Zielbereich steht. Die Resultate der über 18 Monate erhobenen Daten unterstreichen die Schlussfolgerungen der von Abbott durchgeführten randomisierten kontrollierten klinischen Studien mit FreeStyle Libre, einschließlich der im September 2016 im Journal The Lancet veröffentlichten IMPACT-Studie. Diese hatten gezeigt, dass die Nutzung von FreeStyle Libre die Zeit im hypoglykämischen Bereich bei Menschen mit Diabetes und einer intensivierten Insulintherapie (ICT) reduziert und das System die routinehafte Blutzuckerselbstmessung sicher ersetzen kann. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 21. Februar 2017

Typ-1-Diabetes

Insulinpulver soll bei Kindern im Frühstadium Typ-1-Diabetes verhindern Teilnehmerzahl für Fr1da-Insulin-Interventions-Studie erhöht: Fr1da, Fr1dolin, Freder1k - diese neuen Reihenuntersuchungen zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes in Bayern, Niedersachsen und Sachsen haben eines gemeinsam: Sie sollen Kinder erkennen, bei denen ein hohes Erkrankungsrisiko oder bereits ein asymptomatisches Frühstadium der Autoimmunerkrankung vorliegt. Ergänzend zu diesen Screening-Projekten bietet das Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München, Kindern mit einem Frühstadium des Typ-1-Diabetes die Teilnahme an einer Studie zur Prävention der klinischen Erkrankung an. Die Teilnehmerzahl dieser “Fr1da-Insulin-Interventions-Studie” wurde jetzt von 62 auf 220 erhöht. Nachricht lesen