Lab-on-a-Chip - das Labor für unterwegs

Menschen mit Diabetes nutzen entsprechende Geräte heute schon: Immer kleiner, schneller und günstiger: Dieser Trend bestimmt auch die Neuentwicklungen im Bereich der medizinischen Analytik. Laboruntersuchungen, die früher mehrere Stunden benötigten, sind heute in wenigen Minuten abgeschlossen. Klobige Laborutensilien werden durch winzige, tragbare Analyseeinheiten oder “Labs-on-a-Chip” (LOC) ersetzt. Doch die Miniaturisierung habe ihre Grenzen beispielsweise in der Blutanalyse nun erreicht. Die Forschung müsse nun vermehrt die Identifizierung neuer Marker ins Auge fassen, erklären Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) im Vorfeld ihrer Pressekonferenz am 7. Februar 2019. Welche Möglichkeiten sich hieraus zum Beispiel für die Blutuntersuchungen ergeben und wie sich dadurch die Arbeitsabläufe in Arztpraxen und Kliniken verändern, wird ein Thema der Veranstaltung in Berlin sein. Nachricht lesen