Einträge aus Dezember 2017

nach oben
Dienstag, 26. Dezember 2017

Neue US-Bluthochdruck-Leitlinien

Prof. Dr. Heribert Schunkert Wie tief soll der Blutdruck in Deutschland gesenkt werden? Seit die amerikanische Fachgesellschaft für Kardiologie (AHA) und das American College of Cardiology (ACC) die Grenzwerte für Bluthochdruck neu definiert und von 140/90 mmHg auf 130/80 mmHg herabgesetzt haben, stellt sich die Frage, ob wir die neuen Grenzwerte für Bluthochdruck übernehmen müssen. “Bei genauem Hinsehen werden die Unterschiede zwischen den neuen US-Grenzwerten und dem jetzigen Vorgehen in Deutschland geringer. Schon heute sollten Menschen mit einem Blutdruck über 140/90 mmHg medikamentös behandelt werden, wenn eine Lebensstiländerung den Blutdruck nicht ausreichend senkt. Für diese Gruppe ändert sich also nichts, weder in Deutschland noch in den USA”, betont Herzspezialist Prof. Dr. med. Heribert Schunkert vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung und Klinikdirektor und stv. Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums München. Nachricht lesen

Erbsen-Reissalat mit Thunfisch

Erbsen-Reissalat mit Thunfisch Das Jahr 2018 steht vor der Tür. Wer zu Silvester Gäste erwartet, will ihnen natürlich auch in kulinarischer Hinsicht etwas bieten. Für die Silvesterparty ideal ist ein kaltes Buffet, an dem sich jeder selbst bedienen kann. An einer kleinen Salatauswahl kommt dabei keiner vorbei. Unser heutiger Rezeptvorschlag ist daher ein feiner Erbsen-Reissalat mit Thunfisch. Er bietet eine gute Grundlage für den zum Jahreswechsel meist im Übermaß genossenen Alkohol. Wer sich die Kalorien leisten kann, verwendet Thunfisch in Öl. Das Fett verlangsamt die Aufnahme des Alkohols. Weitere Rezeptideen für Silvester, finden Sie unter Partyrezepte, Fondues und Raclettes und in der Rubrik Vorspeisen und Salate in unserer großen Rezeptdatenbank. Für Diabetiker und Figurbewusste gibt’s bei uns zu jedem Rezept Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen guten Appetit, eine gelungene Silvesterparty und einen guten Rutsch in ein gesundes, friedliches und glückliches Jahr 2018!

nach oben
Montag, 25. Dezember 2017

Informationen vor Ort

Weltweit wächst die Zahl der Menschen mit Diabetes rasant. Allein in Deutschland leben heute etwa 6 Millionen Diabetiker. Hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer, denn Typ-2-Diabetes wird oft spät erkannt. Grund genug, sich zum Beispiel bei einer der folgenden Veranstaltungen vor Ort zu informieren.

  • 31.12.2017 - Wien, Österreich - DC Diabetes-Corner Wien-Süd
  • 04.01.2018 - Hamburg-Schnelsen - Erfahrungsaustausch Diabetes evtl. Vortrag
  • 10.01.2018 - Miesbach - Diabetes und Augen

Der große Diabetes-Kalender der DiabSite zeigt Interessierten, Diabetikern und Experten, wo man sich in Sachen Diabetes trifft.

Frohe Weihnachten

Tannenbaum Das Team des Diabetes-Portals DiabSite wünscht Ihnen ein frohes, besinnliches und vor allem friedliches Weihnachtsfest! Nutzen Sie die freien Tagen für einen Besuch auf dem Diabetes-Portal DiabSite und in diesem Diabetes Weblog. Natürlich können Sie uns unter: @DiabSite auch auf Twitter folgen. Wir stellen Ihnen beinahe täglich Neues aus der Diabeteswelt vor. Im Mittelpunkt stehen Nachrichten aus Forschung, Industrie und Politik sowie von Organisationen und Verbänden. Hinzu kommen jede Menge Rezepte mit Nährwertangaben und BEs für Diabetiker oder amüsante Geschichten, die das Leben mit Diabetes schreibt, sowie nützliche Adressen, kommentierte Links und interessante Lesetipps im Wegweiser Diabetes und vieles mehr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

nach oben
Sonntag, 24. Dezember 2017

Hat der Weihnachtsmann Diabetes?

Weihnachtsmann Oder gibt es ihn vielleicht gar nicht? Diesen Fragen sind Wissenschaftler der Universität Göteborg nachgegangen.

“Er ist ziemlich gut genährt, hat ein rötliches Gesicht, einen weißen Bart, lebt am Nordpol und fährt mit einem Rentierschlitten umher, um Weihnachtsgeschenke auszuteilen - das ist das gängige Bild vom Weihnachtsmann.”

Schaut man sich den Lebensstil des Gabenbringers jedoch mit wissenschaftlichen Augen an, muss man sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand machen. Nicht nur das gesamte metabolische Syndrom - Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung und Adipositas - auch der stressige Job legen Zweifel an seiner Existenz nahe. Unter: Der unmögliche Weihnachtsmann finden Sie die nicht ganz ernst gemeinte Analyse seiner Lebensweise auf der Seite des populärwissenschaftlichen Internetmagazins “scinexx”.

4. Advent auf dem Diabetes-Portal DiabSite

Adventskranz Haben Sie schon die 4. Kerze angezündet? Auf dem Diabetes-Portal DiabSite brennt sie seit den frühen Morgenstunden und wir haben uns gefragt, wofür der Adventskranz mit seinen Kerzen eigentlichen steht. Unsere Recherche ergab, dass wir den Adventskranz dem evangelisch-lutherischen Theologen und Erzieher Johann Hinrich Wichern verdanken. Er kümmerte sich um arme Kinder, die in der Adventszeit immer fragten, wann denn nun endlich Weihnachten sei. Da baute er aus einem alten Wagenrad einen Holzkranz mit 20 kleinen und vier großen Kerzen für die Adventssonntage. So konnten die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen. Mehr über die Geschichte des Adventskranzes und seine Symbolik finden Sie z. B. bei Wikipedia. Auch in unserem Adventskalender sind Sie heute beim letzten Türchen - also bei Weihnachten - angekommen. Das DiabSite-Team wünscht Ihnen einen schönen 4. Advent.

nach oben
Samstag, 23. Dezember 2017

Diabetes-Portal DiabSite ist stets für Sie da

DiabSite Logo Weihnachtsurlaub: Viele haben sich schon Anfang der Woche verabschiedet. Einige teilten uns erst gestern mit, dass sie nun bis zum 2. Januar oder länger nicht erreichbar sind. Zwischen Weihnachten und Neujahr scheint die Welt still zu stehen. Nicht so auf der DiabSite. Hier können Sie auch in den kommenden Tagen Neues und Unterhaltsames lesen. Außerdem werden wir natürlich die Gewinner unseres Adventskalenders mit Diabetes-Quiz benachrichtigen. Wer am Ball bleiben will, schaut auch in den kommenden Tagen regelmäßig auf die DiabSite. Wir freuen uns auf Sie!

Advent und Weihnachten sind die Zeit der köstlichen Schlemmereien

Pfefferkuchenhaus Menschen mit Diabetes müssen auf weihnachtliche Leckereien nicht verzichten: Auch die Weihnachtsmärkte locken mit Glühwein, gebrannten Mandeln und Bratwurst. Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 müssen darauf nicht verzichten. Sie sollten die Leckereien jedoch nur in Maßen verzehren und auf die Menge der Kohlenhydrate achten sowie den Blutzuckerspiegel im Auge behalten. Nachricht lesen

nach oben
Freitag, 22. Dezember 2017

Bewegte Grundschüler - gesunde Erwachsene

“Bewegungs-Kompass Leipzig” mit Gesundheitspreis 2017 ausgezeichnet: Daten zu erheben, den Ist-Zustand zu beschreiben, das ist wissenschaftlicher Alltag. Daraus aber gleich auch noch griffige Konzepte zu entwickeln und Partnern in einem Netzwerk bei der Umsetzung der Konzepte zu unterstützen, das geht über die Forschungsarbeit weit hinaus. Doch genau dieser Aufgabe hat sich ein institutsübergreifendes Expertenteam aus Bewegungs- und Gesundheitswissenschaftlern der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig mit dem Langzeitprojekt “Bewegungs-Kompass Leipzig” gestellt. Das ist preiswürdig, befand die Münchner Stiftung “Rufzeichen Gesundheit!” und zeichnete das Projekt kürzlich wegen “seiner vorbildlichen Weise, Verhalten und Verhältnisse zu ändern” mit ihrem Gesundheitspreis 2017 aus. Nachricht lesen

Weihnachten und Silvester

Äsculapnattern an Schale der Hygieia in alter Apotheke Mit dem “Apothekenfinder 22 8 33″ schnell zur nächstgelegenen Notdienst-Apotheke: Zu Weinachten und Silvester hilft der “Apothekenfinder 22 8 33″ zu jeder Tages- und Nachtzeit bei der Suche nach der nächstgelegenen Nacht” und Notdienstapotheke im gesamten Bundesgebiet zwischen Rügen und Bodensee. Ob per Handy oder App, Festnetz oder Internet - der “Apothekenfinder 22 8 33″ bietet jedem Patienten im Ernstfall eine schnelle und bequeme Adresssuche für eine geöffnete Apotheke in der Nähe an. Darauf weist die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hin, die diesen Service bundesweit anbietet. Pro Jahr wird der “Apothekenfinder 22 8 33″ etwa 7,3 Millionen mal genutzt: 6,4 Millionen Mal im Internet auf www.aponet.de sowie 550.000 mal mithilfe der Smartphone-App und 370.000 mal per Telefon und SMS (Stand: 2016). Nachricht lesen