Einträge von Dienstag, 2. April 2013

nach oben
Dienstag, 2. April 2013

Gemüsesuppe mit Rindfleisch

Gemüsesuppe mit Rindfleisch “Ist der April auch noch so gut, er schneit dem Bauern auf den Hut.” - mit dieser alten Bauernweisheit knüpft der neue Monat nahtlos an den März an, der zu einem der kältesten Märzmonate der letzten 30 Jahre gehört. Passend zu diesen frostigen Temperaturen serviert Ihnen DiabSite eine wärmende Gemüsesuppe mit Rindfleisch. Heiße Getränke und Suppen sind genau wie passende Kleidung eine gute Möglichkeit, die Durchblutung zu fördern und der Kälte zu trotzen. Das ist für Diabetiker besonders wichtig, da Sensibilitätsstörungen an Händen und Füßen das Kälteempfinden herabsetzen können. Das Gemüse hingegen mag Kälte sehr: Da frisches Gemüse noch recht teuer ist, können Sie gut auf Tiefkühlware zurückgreifen. Das geht schnell und liefert trotzdem reichlich Vitamine. Für Suppenliebhaber und solche, die es werden wollen, bietet die DiabSite-Rezeptdatenbank im Bereich Suppen und Eintöpfe viele weitere Rezeptideen - mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben für Menschen mit und ohne Diabetes. Genießen Sie Suppen so lange es kalt ist, denn der Frühling kommt bestimmt. Einen guten Appetit wünscht Ihnen das DiabSite-Team!

Wenn Sie das Rezept ausprobiert haben, kommentieren Sie es einfach, indem Sie auf die Überschrift klicken und das Formular ausfüllen. Alle Besucher des Weblogs wissen dann, ob es sich lohnt, das Rezept nachzukochen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Canagliflozin zur Diabetesbehandlung in den USA zugelassen

Aktuelle Studien vorgestellt und kommentiert von Prof. Helmut Schatz: Canagliflozin, ein Hemmer des Natrium-Glukose-Rücktransporters der Niere (SGLT2-Inhibitor) wurde am 29.03.2013 von der Amerikanischen Arzneibehörde FDA zur Behandlung des Typ-2-Diabetes zugelassen. Während aus dieser Klasse von Diabetesmedikamenten in der Europäischen Union (EU) bereits Dapagliflozin am 14. November 2012 approbiert wurde, stellt Canagliflozin in den USA die erste Substanz aus dieser neuen Wirkstoffgruppe dar. Durch Hemmung der Glukose-Rückresorption in der Niere wird Zucker mit dem Harn ausgeschieden, wodurch er im Blut abgesenkt wird. Diese Substanzen wirken nur bei erhöhten Blutglukosespiegeln, so dass durch sie allein keine Unterzuckerungen auftreten. Nachricht lesen

Bündelung der Diabetes-Kompetenzen an der Ostsee

“Baltic Diabetes Cluster” in Rostock gestartet: Mecklenburg- Vorpommern ist mit der Gründung der ersten Diabetesklinik im Jahr 1930 eine der Geburtsstätten der modernen Diabetologie und ein Kompetenzzentrum für Diabetesforschung und -behandlung. Am 22. und 23. März 2013 trafen sich in Rostock mehr als 40 Experten aus Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Japan, Jordanien und dem Oman, um Methoden zur Früherkennung und Prävention von Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und damit verbundenen Komplikationen an Herz und Nieren zu diskutieren. Es wurde eine internationale Arbeitsgruppe gegründet, um Kompetenzen zu bündeln und Präventions- und Therapiewege für die dramatisch steigenden Patientenzahlen zu entwickeln. Nachricht lesen