Einträge aus Oktober 2011

nach oben
Freitag, 28. Oktober 2011

Neuer Insulin-Pen von B. Braun

Omnifill Pen B. Braun führt den neuen Omnifill Pen für Insulin anlässlich der DDG-Herbsttagung vom 11. bis 12. November 2011 in Berlin ein. Der wiederverwendbare Pen, der als Sieger des begehrten reddot design awards 2010 für sein innovatives Design ausgezeichnet wurde, besteht aus hochwertigem Aluminium und ist in der Farbe Gold („yellow“) und Grün („green“) erhältlich. Er besitzt eine Einteilung von sechzig Dosiereinheiten in Einer-Schritten, wobei eine Dosiskorrektur möglich ist. Die Einstellung der Einheiten ist gut ablesbar und durch Klicken hörbar. Nachricht lesen

Weltdiabetestag und Blue Fridays

Am 14. November ist Weltdiabetestag. 1991 wurde der World Diabetes Day erstmals von der Internationalen Diabetes-Föderation (IDF) und der WHO ausgerufen. Seit 2007 ist er auch ein „Gesundheitstag der Vereinten Nationen“. Am Weltdiabetestag machen Aktionen weltweit auf die Diabetes-Prävention und die vielen Diabetiker aufmerksam. Nun kann man sich fragen: „Warum nur an einem Tag im Jahr?“ So entstand die ebenso einfache wie geniale Idee der Blauen Freitage – Blue Fridays. Das Motto: „Think Blue. Wear Blue. Every Friday in November.“, zu Deutsch: Denke blau. Trage blau. Jeden Freitag im November. Die Aktion hat viele Fans bei Facebook und wird inzwischen von IDF-Präsident, Jean Clyde Mbanya, unterstützt. Die blau-gelbe DiabSite macht 365 Tage im Jahr auf den Diabetes aufmerksam und reiht sich gerne in den Reigen der Unterstützer ein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sture Hormone stören beim Abnehmen

„Eben passte die Hose noch, jetzt nicht mehr: Wer wieder zunimmt, nachdem er abgenommen hat, muss mit seinen Hormonen hadern.“, schreibt die Ärzte Zeitung online heute. Externe Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 27. Oktober 2011

Grüner Tee zur Vermeidung von Adipositas, Diabetes und Entzündungen?

In den USA, Asien und in Europa, darunter auch in Deutschland, gibt es über 100 klinische Studien, in denen die Wirkung von grünem Tee auf die verschiedensten Erkrankungen geprüft wird. Dazu gehören unter anderem neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson, Chorea Huntington, Multiple Sklerose, Duchenne Muskeldystrophie, Stoffwechselerkrankungen wie Adipositas (extremes Übergewicht), Herz-Kreislauf-Krankheiten, Entzündungen wie Atherosklerose (Arterienverkalkung) sowie Krebs. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 26. Oktober 2011

Doktorarbeit zu Nahrungsaufnahme, Körpergewicht und Blutzuckerspiegel ausgezeichnet

Bundestagspräsident verleiht den Deutschen Studienpreis: Bundestagspräsident Norbert Lammert verleiht am Dienstag, den 8. November, ab 19.00 Uhr in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin den Deutschen Studienpreis. Die Körber-Stiftung vergibt die Auszeichnung für exzellente Dissertationen, die zugleich von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung sind. Eine Nachwuchswissenschaftlerin und zwei junge Forscher nehmen die drei mit je 30.000 Euro dotierten ersten Preise entgegen. Nachricht lesen

Halloween mit Diabetes

Süßes und Saures für Kinder mit Diabetes: In der Nacht des 31. Oktober, am Abend vor Allerheiligen, ist es wieder soweit: Groß und Klein feiern mittlerweile auch hierzulande den aus den USA stammenden Gruselbrauch Halloween. Vor allem Kinder verkleiden sich dann gerne als Hexen, Monster und Skelette, ziehen von Haus zu Haus und rufen „Süßes, sonst gibt’s Saures“. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 25. Oktober 2011

Typ-2-Diabetes breitet sich bei Jugendlichen aus

„Immer mehr Kinder und Jugendliche erkranken an Typ-2-Diabetes. In den USA hat sich die Zahl in den vergangenen zehn Jahren verzehnfacht.“, schreibt die ÄRZTE ZEITUNG online in ihrer heutigen Ausgabe. Ein Typ-2-Diabetes („Alterszucker“) sei im Kindes- und Jugendalter heute keine Seltenheit mehr. Bei dicken Kindern könne die Unterscheidung zwischen Diabetes Typ 1 und Typ 2 schwierig sein. Externe Nachricht lesen

Mit Typ-1-Diabetes gut leben

Deutsche Diabetes-Gesellschaft legt neue Leitlinie vor: Von schätzungsweise sieben Millionen Menschen mit Diabetes mellitus in Deutschland, haben etwa fünf bis zehn Prozent einen Typ-1-Diabetes – Tendenz steigend: Jährlich kommen etwa 2.200 neu Erkrankte im Alter bis zu 14 Jahren dazu. Diese Form des Diabetes beginnt häufig bereits im Kindes- und Jugendalter. Die Patienten müssen sich lebenslang Insulin spritzen. Um mit Typ-1-Diabetes gut leben zu können, ist es wichtig, dass Arzt und Patient die bestmögliche und auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Behandlung anwende. Nachricht lesen

Richtlinie des G-BA zur Heilkunde-Übertragung

Wesiack: Wehret den Anfängen! Gesetzliche Krankenkassen und Leistungserbringer können künftig im Rahmen von Modellvorhaben bei ärztlichen Tätigkeiten eine Übertragung von Heilkunde auf Angehörige der Kranken- und Altenpflegeberufe erproben. Eine entsprechende Richtlinie hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 20. Oktober 2011 beschlossen. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 24. Oktober 2011

Hartz IV Satz reicht nicht für Diabetes-Vollkost

„Die Mehrbedarfsempfehlungen 2008 ersetzen nicht eine ggf. erforderliche Begutachtung im Einzelfall … . … dass das typische Ernährungsverhalten einkommensschwacher Haushalte nicht den Merkmalen einer Vollkost entspricht … Hieraus folgt, dass die Daten der Einkommens- und Verbrauchsstichproben (EVS 2003) für Nahrung, Getränke und Genussmittel, die die Datenbasis für die Festsetzung der Regelsätze ab 2007 bilden, die Kosten einer Vollkosternährung nicht darstellen.“ Das Urteilte das Landessozialgerichts NRW in dem Urteil mit dem Aktenzeichen: LSG NRW. Externe Nachricht lesen