BPI zum Arzneiverordnungs-Report 2008

Zur heutigen Vorstellung des Arzneiverordnungs-Reports (AVR) erklärte Henning Fahrenkamp, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI): “Der AVR mit seinen alljährlichen theoretischen Rechenübungen bringt wieder keine neuen Erkenntnisse.” Im Gegenteil, die Autoren versuchten, die altbekannte Preisdebatte bei Arzneimitteln aufzuwärmen. Einer der Hauptgründe für den Preisanstieg sei, so Fahrenkamp, die Mehrwertsteuererhöhung, weshalb sich der Verband weiter für eine Ermäßigung des Mehrwertsteuersatzes für Arzneimittel einsetzen werde. Nachricht lesen