Einträge von Sonntag, 14. September 2008

nach oben
Sonntag, 14. September 2008

Gnocchi mit Austernpilzen

Gnocchi mit Austernpilzen Nudeln oder andere Teigwaren selber machen? Davor schrecken die meisten dann doch zurück. Dabei ist es längst nicht so schwierig wie wir es uns vorstellen - wie unser heutiger kulinarischer Ausflug in die italienische Küche eindrucksvoll belegt. Der selbstgemachte Teig für Gnocchi mit Austernpilzen ist eigentlich nicht viel anders als ein Kartoffelknödelteig und besteht daher in der Hauptsache aus gekochten Kartoffeln, Mehl und Ei. Das eigentliche “Kunststück” besteht darin, den Teig mit Hilfe einer Gabel in die richtige Form zu bringen. Anschließend müssen die Gnocchi - ausgesprochen wird das übrigens Jnocki - in Salzwasser gar ziehen. Für Ungeübte empfiehlt es sich unter Umständen, einige Probeexemplare anzufertigen, denn wenn der Teig zu weich gerät, könnten die Gnocchi beim Kochen zerfallen. Dazu gibt es frische Austernpilze (oder andere Pilze Ihrer Wahl), die kurz angebraten, mit Sahne abgelöscht und anschließend gemeinsam mit den Gnocchi, einigen Cocktail-Tomaten und Mozzarella überbacken werden. Mit einem schönen Glas Rotwein serviert … könnte Ihr Lieblingsitaliener um einen Stammgast ärmer werden! Viele weitere Anregungen mit BE- und weiteren Nährwertangaben aus der Küche unserer südlichen Nachbarn finden Menschen mit und ohne Diabetes auf der DiabSite in der Rubrik Internationale Küche. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich guten Appetit!