Einträge von Freitag, 5. September 2008

nach oben
Freitag, 5. September 2008

20. September 2008: Deutscher Diabetiker Tag

Zum Deutschen Diabetiker Tag werden am 20. September 10.000 Besucher in der Stadthalle Kassel erwartet. Den Betroffenen, ihren Familien und allen Interessierten wird ein abwechslungsreicher Tag geboten - mit vielen Informationen und Aktionen zum Thema “Selbstbestimmtes Leben mit Diabetes … Für alle!?”. Nachricht lesen

Fettsäure-Synthase-Hemmer gegen Übergewicht und Tumore

Künstlerische Darstellung der zyklischen Fettsäure-Herstellung durch die Fettsäure-Synthase Die Fettsäure-Synthase ist eine komplexe molekulare Maschine in der menschlichen Zelle. Sie bietet aussichtsreiche Ansatzpunkte für die Therapie von Krebs und Krankheiten, die durch Übergewicht begünstigt werden. Das Interesse der Forscher an der Fettsäure-Synthase beruht nicht nur auf ihrer grundlegenden Rolle im Zellstoffwechsel, sondern auch auf ihrer großen Bedeutung für die Entwicklung neuer Medikamente. Obwohl ein Großteil der gespeicherten Fettsäuren mit der Nahrung aufgenommen und nicht im Körper hergestellt wird, werden Fettsäure-Synthase-Hemmer zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Sie können somit zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden, wie z. B. Typ-2-Diabetes, die durch Übergewicht begünstigt werden. Nachricht lesen

Auch übergewichtige Hunde können an Diabetes erkranken

Titelbild der aktuellen DOGS-Ausgabe Laut DOGS - dem Lifestyle-Magazin für Hundefreunde - leiden 20 bis 40 Prozent aller Haushunde in den westlichen Industrienationen an Fettleibigkeit. Zwar können auch Krankheiten, Kastration oder genetische Veranlagung zu Übergewicht bei Hunden führen, meistens aber sind unvernünftige Besitzer schuld. Sie geben den Tieren zu viel Fressen und zu wenig Möglichkeit, sich zu bewegen. Und auch bei Hunden kann daraus ein Typ-2-Diabetes entstehen. Nachricht lesen

Kortisol und Fettleber begünstigen lebensbedrohliche Stoffwechselkrankheiten

Im gesunden Körper werden Fette in Form so genannter Triglyceride in spezialisiertem Fettgewebe als Energiereserve gespeichert. Unter bestimmten Umständen gerät der Fettstoffwechsel aber außer Kontrolle, es lagern sich Fette in der Leber ab, so dass die gefürchtete Fettleber entsteht. Damit steigt das Risiko für viele Stoffwechselerkrankungen, etwa für das als “tödliches Quartett” bezeichnete Metabolische Syndrom: Diese Kombination aus Fettleber, Fettleibigkeit, Diabetes und Bluthochdruck gilt als der wichtigste Auslöser für lebensbedrohliche Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Nachricht lesen

Schlafstörungen könnten Diabetes begünstigen

Bisher vermuteten Wissenschaftler, dass Adipositas die gemeinsame Ursache ist, wenn Menschen am obstruktiven Schlafapnoesyndrom (OSAS) und an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt sind. Aktuelle Studien sprechen gegen diesen Annahme. Weitere Untersuchungen sollen nun feststellen, ob sich OSAS und Diabetes Typ 2 direkt gegenseitig begünstigen. Nachricht lesen