Einträge von Sonntag, 16. März 2008

nach oben
Sonntag, 16. März 2008

Brioches

Brioche Im Gegensatz zu den meisten anderen Feiertagen beginnt Ostern schon am Morgen - in der Regel mit einem ausgedehnten, üppigen Frühstück im Kreise der Familie. Und weil das Osterfrühstück etwas Besonderes ist, möchten wir meist auch etwas ganz Besonderes bieten - neben Eiern in allen Varianten natürlich. Ideal geeignet für ein solches Schlemmerfrühstück sind selbstgemachte französische Brioches aus feinem Hefeteig. Die wusste ja schon Königin Marie-Antoinette zu schätzen - empfahl sie doch der Überlieferung nach in ihrem berühmten Ausspruch “S’ils n’ont pas de pain, qu’ils mangent de la brioche” (Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie Brioches essen) all jenen, die sich kein Brot leisten konnten. Brioches sind noch heute in Frankreich sehr beliebt und zählen neben Croissants und Baguette zu jenen französischen Backwaren, die in aller Welt gern gegessen werden und an die sich jeder Frankreich-Urlauber gern erinnert. Ihr feiner Buttergeschmack ebenso wie ihre nette Form, die besonders Kinder zum Zugreifen animiert, machen sie zum Highlight auf jedem Frühstückstisch. Viele weitere Rezepte mit Angaben zu den enthaltenen Broteinheiten, die Menschen mit Diabetes auch an Ostern nicht ganz aus den Augen verlieren sollten, finden Sie in unserer umfangreichen Rezeptdatenbank. Wir wünschen gutes Gelingen, guten Appetit und eine erfolgreiche Suche!

Lammkoteletts mit Paprika-Tomaten-Reis

Lammkoteletts mit Paprika-Tomaten-Reis Zu Ostern gehören bunte Ostereier, Zweige mit kleinen Blüten oder Blättern, Osterhasen, Schokoladeneier und Lämmer. Ihr Fleisch ist bis heute der klassische Osterfestbraten - gleichgültig, ob als Lammrücken, Lammkotelett oder als knusprige Lammkeule zubereitet. Unsere Empfehlung für die Osterfeiertage: Lammkoteletts mit Paprika-Tomaten-Reis. Zwei Stunden in eine Marinade aus Öl, Balsamico, Knoblauch, Petersilie und Pfeffer eingelegt, sind die Koteletts gut durchgezogen und gewürzt. Mit Chili, Pfeffer, roten und grünen Paprikaschoten erhält auch der Reis mit Tomaten die nötige Würze, um mit dem Fleisch mithalten zu können. Übrigens sind Paprika die absoluten Spitzenreiter in Sachen Vitamin C: Satte 140 mg je 100 g stecken in ihnen. Außerdem enthalten Paprika das fettlösliche Vitamin A und das Nervenvitamin B. Weitere Rezepte für die Osterfeiertage bietet Ihnen das Diabetes-Portal DiabSite in den Kategorien Festtagsmenüs und Backrezepte. Wir wünschen Ihnen schon jetzt frohe Osterfeiertage und guten Appetit!