Einträge aus August 2008

nach oben
Sonntag, 31. August 2008

Täglich eine Stunde Sportunterricht

Bis zu 25 Prozent der europäischen Schulkinder werden heutzutage als übergewichtig eingestuft, die Tendenz ist weiter steigend. Gleichzeitig wird eine Zunahme der Adipositas-assoziierten Begleiterkrankungen wie metabolisches Syndrom, Diabetes mellitus und andere chronische Erkrankungen bis hin zur Atherosklerose im Kindesalter beobachtet. Dabei hätte bereits die relativ einfache Methode eines täglichen Schulsportunterrichts positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und die motorischen Fähigkeiten von Schulkindern, wie eine jetzt vorgestellte Studie belegt. Nachricht lesen

Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto und Zottarella

Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto und Zottarella Fisch ist nicht nur ein Hochgenuss für Gourmets und Schlemmer, sondern auch gesund. Dennoch steht er in vielen Haushalten immer noch viel zu selten auf dem Speiseplan. Ein Grund hierfür mag sein, dass viele Menschen sich vor Gräten fürchten oder zumindest keine Lust haben, sich damit herumzuärgern. Daher möchten wir Ihnen heute einen zwar nicht vollkommen grätenfreien, aber doch sehr grätenarmen Fisch vorstellen - den asiatischen Süßwasserfisch Pangasius, der längst seinen Weg in europäische Kochtöpfe und Pfannen gefunden hat. Aus der Familie der Welse stammend, hat er ein festes und sehr schmackhaftes Fleisch, das sich für alle Zubereitungsarten eignet. Die in Europa vorwiegend tiefgefroren und selten frisch anzutreffende Art ist dabei mit knapp 100 kcal pro 100 g sehr fettarm. Und natürlich bringt der Pangasius reichlich ungesättigte Fettsäuren sowie wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente mit. Leicht italienisch angehaucht ist unser heutiger Rezeptvorschlag Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto und Zottarella. Und obendrein ist es schnell und unkompliziert in der Zubereitung, denn das Fischfilet wird einfach nur auf Tomaten gebettet, mit Pesto bestrichen und mit Mozzarella überbacken. Dazu Reis oder Baguette und einen knackigen Salat bereiten, schon steht eine schöne Mahlzeit auf dem Tisch, die garantiert den einen oder anderen “Fischmuffel” bekehrt! Viele weitere Fischrezepte finden Menschen mit und ohne Diabetes auf der DiabSite in der Rubrik Fisch und Meeresfrüchte. Wir wünschen viel Freude beim Kochen und guten Appetit!

nach oben
Samstag, 30. August 2008

Diabetes ist mit anderen leichter

Deshalb bietet das Diabetes-Portal DiabSite die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Diabetikern und Angehörigen, die den Alltag mit Diabetes kennen. So können Sie nette Menschen aus der Nähe, aber auch aus der ganzen Welt kennen lernen. Sich über den Alltag mit der Stoffwechselkrankheit auszutauschen macht Spaß und bringt selbst “alten Diabetes-Hasen” noch einen Gewinn. Neu im Kontaktforum vorgestellt haben sich:

Mehr als 160 kontaktfreudige Menschen mit Diabetes suchen unter dem Motto “Diabetes ist mit anderen leichter” im Kontaktforum auf der DiabSite nette Diabetiker/innen zum Austausch von Erfahrungen mit dem Diabetes im Alltag. Sie freuen sich auf Ihre E-Mails. Übrigens, auch wenn uns in den letzten Tagen ausschließlich Diabetikerinnen oder Mütter von Diabetikern geschrieben haben - die Herren der Schöpfung sind in unserem Kontaktforum natürlich ebenfalls herzlich willkommen!

Stechen fürs Messen mal woanders?

Wer als Diabetiker mehrmals täglich einen kleinen Blutstropfen für eine Blutzuckermessung benötigt, würde den dazu notwendigen Piks gern nicht immer seinen empfindlichen Fingerkuppen zumuten. Doch nicht für alle Diabetiker eignen sich alternative Stechareale. Das berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. September 2008. Nachricht lesen

Aktualisierte Nährwertangaben für Bodeta-, McDonald’s- und Wagner-Produkte

Korb mit Lebensmitteln Nichts bleibt wie es war. Das gilt nicht nur für das Leben an sich und überhaupt, sondern auch für die Zusammensetzung unserer Lebensmittel und ergo für die BE-Tabellen auf dem Diabetes-Portal DiabSite. Langer Rede kurzer Sinn: Wir haben wieder einmal aktualisiert und diesmal speziell die Produkte der Firmen Bodeta Süßwaren GmbH, McDonald’s und Wagner auf den neuesten Stand gebracht. Und natürlich haben wir auch wieder die neuen Versionen der BE-Tabellen zum Ausdrucken und für die Nutzung am heimischen Rechner für Sie hinterlegt. Ein Update lohnt also wieder einmal. Außerdem bietet der Bereich Ernährung auf der DiabSite auch allgemeine Informationen, nützliche Küchentipps und inzwischen über 300 Rezepte mit BE- und weiteren Nährwertangaben für Menschen mit Diabetes. Unsere Empfehlung: Ein Besuch dieser Seiten lohnt immer!

nach oben
Freitag, 29. August 2008

Nierenschäden durch Diabetes und Bluthochdruck nehmen weiter zu

Die Nephrologie beschäftigt sich vorrangig mit entzündlichen Krankheiten der Nieren und den Folgeschäden von Volkskrankheiten wie der Zuckerkrankheit (Diabetes) oder dem Bluthochdruck an den Nieren. Die Schäden durch diese Erkrankungen sind häufig und nehmen ständig weiter zu. Ursachen hierfür sind die Alterung der Gesellschaft, die Zunahme von Übergewicht und Bewegungsmangel und auch das an sich ja erfreuliche längere Überleben von Menschen mit Zuckerkranheit. Nachricht lesen

Gesundheitsreform belohnt Therapie statt Vorsorge

Ab 1. Januar 2009 tritt mit dem Gesundheitsfonds ein Kernstück der Gesundheitsreform der großen Koalition in Kraft. Aus diesem “Geldtopf” wird allen gesetzlichen Krankenkassen ein pauschaler Betrag je Versichertem gezahlt. Zusätzlich erhalten Kassen Zu- und Abschläge aus dem so genannten Risikostrukturausgleich (RSA), der zukünftig neben Alter und Geschlecht der Versicherten auch deren Morbidität, das heißt das Vorliegen von einer oder mehreren Krankheiten, berücksichtigt. Vereinfacht bedeutet das: Je mehr kranke Versicherte, desto mehr Geld erhält die Krankenkasse über den Morbiditätsbezogenen RSA. Nach Meinung der BKK Mittelstandsoffensive belohnt die Gesundheitsreform damit statt der Prävention die Therapie. Nachricht lesen

Neues aus dem DiabSite Diabetes-Kalender

Veranstaltungshinweise suchen und finden Diabetiker ebenso wie Experten auf der DiabSite. Im großen Diabetes-Kalender sind Diabetikertage, Treffen von Selbsthilfegruppen, Kongresse und Symposien notiert. Regelmäßig stellen wir hier drei Termine für Diabetes-Interessierte vor:
04.09.2008 - Frankfurt (Oder) - Beratung zu sozialen Fragen.
02.10.2008 - Xanten - Was bringt die Gesundheitsreform besonders für Diabetiker?
03.11.2008 - Oberwart, Österreich - Diabetes und das Auge.
Mit diesen und vielen, vielen weiteren Terminen weist unser Diabetes-Kalender auf Veranstaltungen für Diabetes-Interessierte hin. Gewiss finden Sie auch etwas in Ihrer Nähe. Nutzen Sie die Treffen und Diabetikertage zur Informationsauffrischung, denn Wissen ist die beste Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen.

nach oben
Donnerstag, 28. August 2008

Stevia - ante Portas!

Die Schweiz führt als erster europäischer Staat den vielversprechenden Natur-Süßstoff Stevia ein und verspricht sich davon einen Wettbewerbsvorteil. Coca-Cola und Pepsi haben bereits angekündigt, in Kürze Stevia-gesüßte Getränke auf den Markt bringen zu wollen. Seit ein UN-Expertengremium im Juni dieses Jahres die gesundheitliche Unbedenklichkeit des natürlichen Zuckerersatzstoffes attestiert hat, gilt die EU-weite Zulassung als sehr wahrscheinlich. Nachricht lesen

Datenschutz und einrichtungsübergreifende Elektronische Patientenakten eEPA

Um einrichtungsübergreifend geführte Elektronische Patientenakten (eEPA) auf den Weg zu bringen, ist die Entwicklung pragmatischer und zielorientierter Lösungen gefragt, die neben organisatorischen und technischen insbesondere auch die datenschutz- und haftungsrechtlichen Aspekte adäquat berücksichtigen. Eine gemeinsam mit der Fachhochschule Dortmund von der ZTG (Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH) durchgeführte Veranstaltung zum Thema “EPA.nrw - datenschutz- und haftungsrechtliche Aspekte elektronischer Patientenaktensysteme” brachte die Fragestellungen gemeinsam mit Juristen und Experten aus der Industrie auf den Punkt. Nachricht lesen