Einträge aus April 2022

nach oben
Samstag, 30. April 2022

Typ-1-Diabetes im Kindes- und Jugendalter

Diabetes Typ 2 Früh erkennen – rasch handeln: Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche neu an einem Typ-1-Diabetes. Für die Betroffenen bedeutet dies einen erheblichen Einschnitt in ihren Alltag und ihre Lebensplanung. Für die Familie geht damit eine deutlich vermehrte Belastung einher, sowohl im psychosozialen Bereich als auch finanziell: 15 Prozent der Mütter geben ihre Berufstätigkeit auf, zwölf Prozent reduzieren diese und 46 Prozent der betroffenen Familien berichten über spürbare finanzielle Einbußen. Nachricht lesen

nach oben
Freitag, 29. April 2022

Adipositas-on-Chip

Diabetes Typ 2 Innovatives Modellsystem zur Erforschung von Fettleibigkeit. Adipositas kommt selten allein. Die krankhafte Fettleibigkeit geht oftmals einher mit Erkrankungen wie Diabetes. Speziell das weiße Fettgewebe spielt bei der Entstehung der Stoffwechselerkrankung eine zentrale Rolle. Forschende des NMI Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts in Reutlingen entwickelten nun in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen und dem Fraunhofer-Institut IGB ein innovatives Mix & Match Organ-on-Chip-Modell. Die in der Fachzeitschrift Advanced Science veröffentlichten Forschungsergebnisse zeigen, wie sich mit dem Chip verschiedenste Aspekte der Adipositas-Erkrankung individuell simulieren lassen – ganz ohne Tierversuche. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 28. April 2022

Diabetikerin entdeckt beim Laufen den Frühling und mehr

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Blühender Löwenzahn Sonntagmorgen: Helga Uphoff, Initiatorin des Diabetes-Portals DiabSite, wachte früh auf. Die Sonne schien. Ihr innerer Schweinehund schlief noch. Schnell bequeme Schuhe anziehen. Los geht’s! Die Diabetikerin wollte den Frühling in vollen Zügen genießen. Und der bot ihr neben blühendem Löwenzahn noch viel. Aber hat sie auch etwas erlebt? Das erfahren Sie hier:

Tulpen und Narzissen So leicht ist mir die Motivation zum Laufen lange nicht gefallen. Schon nach wenigen Schritten sah ich Löwenzahn am Straßenrand blühen. Auf dem Mittelstreifen der breiten Martin-Luther-Straße in Berlin-Schöneberg erfreuten mich blühende Tulpen und Narzissen. Kirschbaum Ja, es ist Frühling! Kurz darauf begegnete mir dieser Kirschbaum. Eine unglaubliche Pracht in Rosa. Mit einem Lächeln im Gesicht lief ich weiter. Plötzlich stieg mir der Duft von frischen Brötchen in die Nase. An der Bäckerei, aus der er kam, konnte ich nicht vorbeigehen. Mit einem warmen Brötchen in der Hand lief ich zum Viktoria-Luise-Platz.

Hungriger Spatz Dort setzte ich mich auf eine Bank, um in Ruhe das Brötchen zu essen. Auch ohne Butter und Aufschnitt war es sehr lecker! Spatz auf der Hand Beim Abbrechen mundgerechter Stücke fielen mir ein paar Krümel herunter. Doch die waren diesem Spatzenmann nicht genug. Er wollte mehr, was er laut piepsend kundtat. Seine Rufe lockten rund zehn weitere Spatzen an. Die ersten fraßen mir schon bald aus der Hand. Diese kleine Pause hat mir viel Freude bereitet. So habe ich etwas länger auf der Bank gesessen, als geplant.

Kaninchen mit Jungtier Auf dem Heimweg habe ich endlich wieder meine Mümmelmänner und -frauen gesehen. Das war ein ganz besonderer Anblick, Kaninchen putzt sich denn sie hatten Jungtiere. Die kleinen Kaninchen waren gerade so groß, wie eine Handspanne von mir. Während Mama mich genau im Blick hatte, war dieses Kaninchen ganz entspannt. Nach dem Frühstück stand offensichtlich Körperpflege an. Lange habe ich die hoppelnden Tiere beobachtet. Das war eine wahre Wonne.

Nach dem Walk mit Pausen zeigte mein Schrittzähler mehr als 4.000 Schritte an. Wichtiger waren mir jedoch die vielen schönen Erlebnisse. Lassen auch Sie sich vom Diabetes-Portal DiabSite zu mehr Bewegung ermuntern!

Sie können diesen Beitrag kommentieren.

Ihre Helga Uphoff

nach oben
Mittwoch, 27. April 2022

Schlafmangel: Erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2?

Risiko für Diabetes Typ 2 durch Schlafmangel? „Die Zahl der Personen mit Übergewicht oder Typ-2-Diabetes, ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Zeitgleich ist die durchschnittliche Schlafdauer während der letzten Jahre gesunken, sodass immer mehr Menschen von einem Schlafmangel berichten. Vor diesem Hintergrund hat nun ein Forschungsteam untersucht, ob zu wenig Schlaf – unabhängig von anderen Risikofaktoren – auf Dauer die Entstehung von starkem Übergewicht und Typ-2-Diabetes begünstigen kann. Dafür führten sie eine Literaturrecherche durch und fassten die Aussagen der Studien zusammen.“ Mehr zum Thema erfahren Sie auf folgender Seite von diabinfo.de. Diesen Beitrag hat das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite heute für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Dienstag, 26. April 2022

Stars auf den Gebieten Diabetes und Künstliche Intelligenz ausgezeichnet

Europäischer Forschungsrat zeichnet Helmholtz Munich mit hochdotierter Förderung aus: Zwei neu eingeworbene ERC Advanced Grants fördern die Spitzenforschung der Münchner Helmholtz-Wissenschaftler Heiko Lickert und Fabian Theis. Die Forscher sind internationale Stars auf den Gebieten Diabetes und Künstliche Intelligenz. Mit der Förderung können sie neue Lösungen für eine gesündere Gesellschaft in einer sich rasch verändernden Welt schneller und effizienter realisieren. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 25. April 2022

Zum „Tag des Wanderns“ am 14. Mai 2022

Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE Dritte Staffel des Diabetes-Podcasts „Doc2Go“ zum Mitlaufen erscheint ab dem 12. Mai 2022: Im Frühjahr 2020 veröffentlichte die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe die erste Folge des kostenfreien Podcasts „Doc2Go“. Mit großem Erfolg, so dass nun schon die dritte Staffel an den Start geht: Ab dem 12. Mai 2022 erscheinen alle zwei Wochen wieder neue Folgen. Bei „Doc2Go“ geht jeweils ein Arzt oder eine Ärztin 30 Minuten lang mit einem Patienten oder einer Patientin virtuell gemeinsam spazieren. Das gemeinsam geführte Gespräch dreht sich um die Themen Bewegung, Ernährung und Therapie und bietet viel Informatives und Unterhaltendes. Jeder Interessierte kann selbst eine halbe Stunde spazieren gehen, parallel den Podcast hören und viel rund um den Diabetes lernen. Die Folgen stehen nach Erscheinen auf www.diabetesde.org/podcast zum Anhören und Herunterladen bereit. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 24. April 2022

Mit DiabSite schwungvoll in den Sonntag

Logo des Diabettes-Portals DiabSite Heute startet die Initiatorin des Diabetes-Portals DiabSite, Helga Uphoff, schwungvoll in den Sonntag. Sie trägt einen Schrittzähler, den sie gerne „füttert“. Dafür zieht sie sich gleich nach dem Aufstehen bequeme Schuhe an und läuft eine Runde durch die erwachende Hauptstadt. Später werden Sie in diesem Diabetes-Weblog erfahren, ob sie beim Laufen etwas erlebt hat. Lassen Sie sich anstecken, und bringen auch Sie Bewegung in diesen Tag. Das Team des unabhängigen Diabetes-Portals DiabSite wünscht Ihnen einen schönen Sonntag!

nach oben
Samstag, 23. April 2022

Snacken am Arbeitsplatz

Obst und Gemüse als Snacks Verfügbarkeit von Obst und Gemüse erhöhen: Die meisten Menschen essen zu wenig Obst und Gemüse. Gerade am Arbeitsplatz ist das der Fall. Dabei fehlt es nicht so sehr an der Motivation, sich ausgewogener mit Gemüse und Obst zu ernähren, sondern eher an passenden Angeboten auf Besprechungstischen, in Kantinen oder Gemeinschaftsräumen. Das hat eine Studie mit mehr als 1.000 Befragten von Snack5 gezeigt. Snack5, ist eine von der EU kofinanzierte Kampagne von 5 am Tag e.V., der Bundesvereinigung Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) sowie der Agrarmarkt Austria Marketing (AMA). Nachricht lesen

Hinweis: Wer bei der Arbeit statt Obst und Gemüse lieber Chips oder Schokolade isst, riskiert einen Diabetes Typ 2.

nach oben
Freitag, 22. April 2022

Fettstoffwechsel – Diabetes Typ 2 – Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Lipidomik liefert neue Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes

Diabetes Typ 2 Der Fettstoffwechsel spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes. Über die molekularen Zusammenhänge ist bislang jedoch wenig bekannt. Das Team um Dr. Fabian Eichelmann vom DIfE und DZD hat mithilfe der Lipidomik, einer modernen analytischen Methode, jene Lipide identifiziert, die statistisch mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes assoziiert sind. Zudem stellten die Wissenschaftler/innen fest, dass eine Diät mit erhöhtem Anteil ungesättigter Fettsäuren zur Reduktion der risikoassoziierten Lipide und zur Steigerung der risikoarmen Lipide führt. Die Ergebnisse wurden im Journal Circulation veröffentlicht. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 21. April 2022

Stop Hypo: Unterzuckerungen bei Diabetes reduzieren

Unterzuckerungen vermeiden Nicht nur zu hohe Blutzuckerwerte verursachen bei Diabetes oft Probleme. Zu niedrige Werte können sogar lebensgefährlich sein. Das Risiko für Unterzuckerungen – medizinisch Hypoglykämien – tritt v. a. bei der Therapie mit Insulinen und Tabletten aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe oder Glinide auf. Durch sie kann der Wert bedrohlich sinken. Viele Diabetiker/innen kennen das Gefühl, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Die Konzentration lässt nach, man fühlt sich zittrig, wird unruhig und beginnt zu schwitzen. Das Gehirn und andere wichtige Organe funktionieren nur noch eingeschränkt, weil ihnen Zucker als „Treibstoff“ fehlt. Der Diabetiker hat eine Unterzuckerung – kurz „Hypo“ genannt. Unser Hypoglykämie-Tagebuch kann Diabetiker/innen bei der Vermeidung von Hypos helfen. Weitere Infos zum Thema und einen Gratis-Download gibt es auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite.