Einträge aus dem Jahr 2019

nach oben
Montag, 16. September 2019

Der Ascensia Diabetes Service

Karin Christofori von Ascensia Diabetes Care mit Kolleginnen Immer Zeit für eine richtig gute und persönliche Beratung: Gemeinsam mit ihrem rund 20 Köpfe starken Team des Ascensia Diabetes Service unterstützt Karin Christofori Tag für Tag Menschen mit Diabetes, Angehörige und Fachpersonal im direkten Kontakt per Telefon oder E-Mail - von der Ersatzbatterie über Blutzuckertagebücher und die Installation der Contour® Diabetes App bis hin zur korrekten Bedienung des Messgeräts. Mit großem Engagement, immer persönlich, schnell und kompetent beantwortet das Team alle Fragen rund um die Blutzuckermessung, das Diabetes-Management und die Blutzuckermesssysteme (BZMS) aus dem Contour Next Portfolio von Ascensia Diabetes Care. Nachricht lesen

Aus Fehlern lernen für die Patientensicherheit

Aktuelle Meldesysteme für Klinik und Praxis sollen Behandlungsqualität verbessern: Im Jahr 2018 wurden über 14.000 Behandlungsfehler-Vorwürfe gemeldet. Sowohl niedergelassene Ärzte als auch Kliniken sind nach dem Sozialrecht dazu verpflichtet, Fehlermanagementsysteme einzusetzen, um diese zu verzeichnen. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) weißt anlässlich des Welttags der Patientensicherheit darauf hin, dass solche Systeme derzeit nicht umfassend zum Einsatz kommen und deren Ergebnisse häufig nicht abschließend ausgewertet werden. Experten des APS stellten im Rahmen der Pressekonferenz im Vorfeld des Welttags für Patientensicherheit in Berlin zwei Initiativen zur Förderung von Fehlermanagement- und Lernssysteme vor, die bereits testweise zum Einsatz kommen und künftig dabei helfen sollen, Fehler strukturiert und institutionsübergreifend aufzunehmen und auszuwerten. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 15. September 2019

Milde Herbsttage zum Laufen nutzen

Diabetikerin in bequemen Laufschuhen Rausgehen, Sonne tanken und stolz auf sich sein - Wind in den Haaren und Sonnenstrahlen auf der Haut spüren. Das wollte DiabSite-Initiatorin Helga Uphoff heute. Nicht immer zieht sie die Laufschuhe gerne an, doch bei schönem Herbstwetter hat ihr innerer Schweinehund keine Chance. Wie Frau Uphoff Diabetiker und Nicht-Diabetiker zu mehr Bewegung animiert, erfahren Sie hier:

Kennen Sie das? Nach einer anstrengenden Arbeitswoche und einem Samstag mit Wochenendeinkauf und Putzen stehen Sie am Sonntagmorgen auf. Frühstücken und dann entspannen. Das habe auch ich heute gemacht. Aber dann hat mich das schöne Wetter motiviert meinen Schrittzähler zu füttern. Ich brauchte nicht einmal ein Ziel für meinen Spaziergang. Glücklich und stolz kam ich mit über 4.500. Schritten heim. Nach einer kurzen Entspannungsphase hatte ich dann sogar noch Lust zu arbeiten.

Schreiben Sie doch mal einen Kommentar zum Beitrag! Klicken Sie dazu einfach auf die Überschrift dieses Artikels.

Ihre Helga Uphoff

Die wenigsten Menschen leben herzgesund

Diabetes mellitus gehört zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herzerkrankungen: Forscher aus dem Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg (DZHI) und dem Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie (IKE-B) haben belegt, dass sich die typischen kardiovaskulären Risikofaktoren unterschiedlich auf die Herzfunktion auswirken können. Frauen scheinen anfälliger für Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerte zu sein. Am gefährlichsten für den Herzmuskel, für den weiblichen und den männlichen, zeigte sich Übergewicht. Das weibliche Herz scheint zwar empfindlicher gegenüber kardiovaskulären Risikofaktoren zu sein, Frauen wiesen diese aber seltener auf. Generell hatten überraschend viele Menschen im mittleren Alter mindestens einen kardiovaskulären Risikofaktor. Nachricht lesen

Guten Morgen …

Bewegen gegen Diabetes und dicken Bauch wünscht Ihnen das Team vom unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite an diesem schönen Sonntag! Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Unser Tipp für heute: Nutzen Sie das spätsommerliche Wetter für einen ausgiebigen Spaziergang. Erkunden Sie Ihre Umgebung, genießen Sie die Sonnenstrahlen und freuen Sie sich darauf, dass Sie anschließend stolz auf sich sein können. Besonders, wenn Ihr Bauch diesem ähnelt, ist Bewegung die beste Medizin für Menschen mit und ohne Diabetes. Viel Spaß und schönen Sonntag!

nach oben
Samstag, 14. September 2019

Zwei Leipziger Forscher schreiben am “Human Cell Atlas” mit

Forscher ermitteln genetischen Fingerabdruck der Zellen: Die Mediziner Prof. Dr. Antje Körner und Prof. Dr. Matthias Blüher kartieren in den beiden kommenden Jahren zusammen mit Wissenschaftlern aus Israel und Neuseeland die menschlichen Fettzellen. Dieses Wissen fließt ein in den “Human Cell Atlas” (HCA), ein Atlas der menschlichen Zellen, der grundlegende Prozesse des Organismus erfasst und so Krankheiten besser diagnostizieren und behandeln lässt. Die Karte soll auch Auskunft darüber geben, welche Gene in den Zellen gerade aktiv sind. Das Projekt, an dem Forscher weltweit beteiligt sind, wird von der Chan Zuckerberg Initiative des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und seiner Frau Priscilla Chan unterstützt. Nachricht lesen

Veranstaltungshinweise für Diabetiker und Diabetes-Experten

Wo man sich zum Thema trifft, erfahren Diabetiker, Angehörige und medizinische Fachleute auf der DiabSite. Heute stellen wir Ihnen exemplarisch wieder drei Veranstaltungen vor:

  • 17.09.2019 - Wien, Österreich - Tischtennis für Diabetiker und Angehörige
  • 19.09.2019 - Kiel - 35. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)
  • 25.09.2019 - Ingolstadt - Workshop: “Reise durch den Zuckerdschungel”

Diese Termine sind für Sie nicht interessant oder zu weit weg? Wir sind sicher, auch in Ihrer Nähe gibt es Veranstaltungen, die Sie unbedingt besuchen sollten. Unser großer Diabetes-Kalender verrät Ihnen wo und wann.

nach oben
Freitag, 13. September 2019

forsa-Umfrage für Schleswig-Holstein auf AOK-Tag vorgestellt

Landbevölkerung nimmt eine zunehmend schlechtere Gesundheitsversorgung wahr: Eine Verschlechterung der Versorgung mit Haus-, Fach- und Kinderärzten sowie Krankenhäusern nehmen vor allem Menschen kleinerer und mittlerer Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein wahr. Das zeigt eine von der AOK NORDWEST am 10. September in Kiel veröffentlichte repräsentative forsa-Umfrage. Anlässlich des AOK-Tags der Selbstverwaltung diskutierten vor diesem Hintergrund die ehrenamtlich tätigen Arbeitgeber- und Versichertenvertreter des AOK-Verwaltungsrats und Regionalbeiräte mit namhaften Experten aus Politik und dem Gesundheitswesen über mögliche Lösungsansätze im nördlichsten Bundesland. “Die Gesundheitsversorgung ist ein zentrales gesellschaftspolitisches Thema. Dabei müssen die Bedürfnisse der Bevölkerung auf dem Land stärker in den Fokus rücken und innovative Versorgungsansätze ausgeweitet werden”, erklärte Georg Keppeler, alternierender AOK-Verwaltungsratsvorsitzender und Versichertenvertreter. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 12. September 2019

Nationale Diabetes-Strategie

Prof. Dr. Monika Kellerer, Präsidentin der Deutschen Diabetes Gesellschaft Deutschland hinkt im internationalen Vergleich hinterher: CDU/CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag 2018 eine Nationale Diabetes-Strategie beschlossen, um gezielt gegen die Volkskrankheit vorzugehen. Ende 2019 ist Halbzeit der Legislatur. Doch bisher gibt es keine Fortschritte in der politischen Umsetzung. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland hinterher: In 80 Prozent von 46 untersuchten Ländern der OECD und der EU hat die Diabetes-Berichterstattung einen hohen Stellenwert. Mehr als drei Viertel dieser Länder haben bereits eine nationale Diabetes-Strategie oder Aktionsplan zu Diabetes mellitus. Eine aktuelle Umfrage unter Menschen mit Typ-2-Diabetes hierzulande zeigt: 86 Prozent der Befragten fühlen sich nicht angemessen in der Politik vertreten. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe und der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) diskutierten gestern mit Sabine Dittmar, MdB sowie Cornelia Prüfer-Storcks im Rahmen einer Pressekonferenz den dringenden Handlungsbedarf. Professor Dr. med. Monika Kellerer, Präsidentin der DDG, fordert dringende Umsetgzung des vorgelegten Rahmenplans von der Politik. Nachricht lesen

Diabetesaufklärung mit Matthias Steiner, Ingo Anderbrügge und Christoph Daum

FC Diabetologie tritt mit Prominenz gegen den RB Leipzig an Für den guten Zweck ist auch Philipp Lahm zurück auf dem Rasen: Der FC Diabetologie feiert am 8. November 2019 sein 5-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird in Leipzig mit einem Benefizspiel gefeiert. Erstmals wird auch Weltmeister Philipp Lahm für den FC Diabetologie auflaufen. Gegner wird eine Mannschaft von RB Leipzig sein, die sich vor allem aus ehemaligen Spielern der Saison 2009/10 zusammensetzt. Der FC Diabetologie ist ein Novum für Deutschland. Hier spielen Ärzte, Wissenschaftler, Diabetesberater und Menschen mit Diabetes, alle Hobbyfußballer mit mehr oder weniger fußballerischem Können, aber mit einer gemeinsamen Vision: Mit ihren Spielen, die sie vor allem gegen den FC Bundestag bestreiten, möchten sie mehr Aufmerksamkeit für die Volkskrankheit Diabetes mellitus erreichen und eine Nationale Diabetes-Strategie erwirken. Mehr als 7 Mio. Menschen sind aktuell in Deutschland von Diabetes betroffen. Neben dem ehrenamtlichen Kult-Trainer Christoph Daum engagieren sich zur Unterstützung der Amateure auch einige Ex-Profis: Ingo Anderbrügge, Thomas Häßler, Thomas Helmer, Ivan Klasnic, Pierre Littbarski, Martin Max und Norbert Meier waren schon dabei. Für Leipzig ist kein geringerer als Weltmeister Philipp Lahm angekündigt! Nachricht lesen