Einträge von Donnerstag, 18. Oktober 2012

nach oben
Donnerstag, 18. Oktober 2012

Unterzuckerungen bei Diabetes mellitus

Alte Menschen erkennen die Symptome einer Hypoglykämie oft nicht: An Diabetes sind in Deutschland etwa sechs Millionen Menschen erkrankt. In der Altersgruppe der 75- bis 80-Jährigen ist jeder Dritte bis Vierte betroffen. Alte Patienten sind besonders gefährdet, eine Unterzuckerung zu erleiden, weil sie die Symptome einer Hypoglykämie häufig falsch deuten. Mit ernsten Folgen: Sinkt der Blutzuckerspiegel bei ihnen stark ab, steigt die Sturzgefahr. Zudem drohen Schlaganfall und Herzinfarkt. Welche besonderen Aspekte bei der Behandlung alter Diabetespatienten berücksichtigt werden müssen, diskutieren Experten auf der Pressekonferenz der 6. Diabetes Herbsttagung vom 16. bis 17. November 2012 im ICC Berlin. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diabetes im Alter - Ein Interview mit Dr. med. Andrej Zeyfang im DiabSite Diabetes-Radio

Ernährungstherapie: Laborwerte richtig deuten

Das Verstehen und das Interpretieren von Laborwerten sind grundlegende Voraussetzungen für die erfolgreiche Ernährungstherapie. Die Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V. präsentiert ein Fachkompendium zu den wichtigsten Laborwerten in der Ernährungstherapie. Auch wenn sich die Klienten mit einer bereits gestellten Diagnose beim Therapeuten vorstellen, ist ein Blick auf die Blutanalyse zur Abschätzung des Therapievorgehens sowie zur Verlaufskontrolle unerlässlich. Neben den primär mit der Grunderkrankung zusammenhängenden Blutwerten ist es zudem wichtig, Werte im Auge zu behalten, die auf mögliche Komplikationen hindeuten. So treten bei Diabetikern im Laufe der Erkrankung Veränderungen der Nieren auf, die im schlimmsten Falle bis zum Funktionsverlust führen können. Nachricht lesen