Einträge von Donnerstag, 19. Juni 2008

nach oben
Donnerstag, 19. Juni 2008

IQWiG will weitere Daten zu langwirksamen Insulinanaloga prüfen

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) will weitere Daten zum Patientennutzen langwirksamer Insulinanaloga zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 prüfen. Dies ist das Ergebnis der wissenschaftlichen Erörterung zu dem vorläufigen Prüfbericht des IQWiG. Dabei geht es vor allem um die Frage, ob synthetisch hergestellte Insuline eine erhöhte Anwendungssicherheit haben, weil sie Unterzuckerung (Hypoglykämien) bei Patienten vermeiden helfen. Nachricht lesen

Diabetische Nephropathie früher erkennen und rechtzeitig behandeln

Der DiaPat-Test kann, im Gegensatz zu der herkömmlichen Diagnostik mittels Albuminurietest, eine diabetische Nephropathie 3 bis 5 Jahre im Voraus und somit lange vor einer nachhaltigen Organschädigung erkennen. Gerade für Menschen mit Typ-1-Diabetes, der oft bereits in jungen Jahren und wesentlich früher als der Typ-2-Diabetes auftritt, kann der DiaPat-Test ein wichtiges Frühwarnsystem sein. Nachricht lesen

Der aktuelle Diabetes-Newsletter der DiabSite ist online

Über 2.800 Leserinnen und Leser warten schon auf die nächste Ausgabe unseres Diabetes-Newsletters. Wollen auch Sie unseren kostenlosen Newsletter künftig per E-Mail erhalten? Hier geht’s zur Anmeldung. Wir würden uns freuen, Sie im Kreis der Abonnenten begrüßen zu dürfen! Etwa zweimal im Monat informiert unser aktueller Diabetes-Newsletter über Neuigkeiten aus der Diabeteswelt und vom Diabetes-Portal DiabSite. Die Schwerpunktthemen dieser Ausgabe: interessante Experteninterviews im Diabetes-Radio, Rezepte für jede Gelegenheit, aktuelle Nachrichten, und noch immer das Thema “Insulinanaloga bei Typ-1-Diabetes”. Sie haben unseren kostenlosen Newsletter noch nicht abonniert? Dann können Sie ihn jetzt prüfen und dann bestellen.

Insulinpens und Pen-Nadeln für die Insulintherapie

NovoPen 4 Hilfsmittel erleichtern das Leben von Menschen mit Diabetes. Noch vor gut 20 Jahren mussten sich Diabetiker das Insulin mit Glas- oder Einmalspritzen und langen, dicken Kanülen verabreichen. Dank des rasanten Fortschritts im Bereich Medizintechnik gibt es heute Insulinpens mit hauchdünnen und sehr kurzen Nadeln, die eine nahezu schmerzlose Injektion möglich machen. Sie sehen fast aus wie ein Kugelschreiber und ermöglichen somit auch eine diskrete Insulingabe im Restaurant oder in geselliger Runde. NovoFine-Injektionsnadeln Mit einem Bild und zahlreichen Zusatzinformationen stellt die Firma Novo Nordisk ihre Insulinpens und die passenden Injektionsnadeln auf dem Diabetes-Portal DiabSite vor. Diese und weitere Hilfsmittel für die Diabetestherapie finden Sie im Bereich Medizinische Geräte. Außerdem bietet die DiabSite Diabetikern und Diabetes-Experten unter Hersteller-Adressen die Kontaktdaten zu allen bekannten Firmen, die etwas für Menschen mit Diabetes anbieten.