Einträge der Kategorie 'Rezepte'

nach oben
Sonntag, 15. Januar 2017

Asiatische Gemüsepfanne mit Sprossen

Asiatische Gemüsepfanne mit Sprossen Gute Vorsätze für 2017 haben auch Feinschmecker, die mit unserem ungewöhnlichen Rezept aus der asiatischen Küche auf ihre Kosten kommen. Die asiatische Gemüsepfanne mit Sprossen ist eine raffinierte Kreation aus Bambus-Sprossen, Chinakohl, getrockneten Mu-Err-Pilzen, Ingwerpulver, Sojabohnen-Keimlingen und anderen Zutaten. Was die vielfältige asiatische Küche neben Reis und frischem Gemüse sonst noch ausmacht, und wie unterschiedlich beispielsweise in den verschiedenen Regionen Chinas gekocht wird, können Sie auf der DiabSite in der Länderküche Asien nachlesen. Übrigens finden Sie in der Rubrik Rezepte auf DiabSite viele gute Ideen für eine gesunde Ernährung, darunter auch weitere Rezeptvorschläge für exotische Köstlichkeiten aus Asien mit Nährwerten und BEs. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Zubereitung und guten Appetit!

nach oben
Sonntag, 8. Januar 2017

Cremiges Jägerlatein leicht

Cremiges Jägerlatein leicht Kalbsschnitzel und Steinpilze lassen die Herzen von Gourmets höher schlagen. Und genau das sind die wichtigsten Zutaten für unsern Rezeptvorschlag: Cremiges Jägerlatein leicht. Pilze und Lauchzwiebeln werden gedünstet. Dazu gibt es Bandnudeln. Das Gericht hält lange satt und verwöhnt den Gaumen. Haben Sie bei diesem Rezept auch eher Wildbret statt Kalbfleisch erwartet? Ja, so ist das mit dem “Jägerlatein”. Die Geschichten von Jägern sind oft nur mehr oder weniger wahr. Weitere Rezepte mit und ohne Fleisch finden Diabetiker und Nicht-Diabetiker in der großen DiabSite-Rezeptdatenbank. Für Menschen mit Diabetes und Figurbewusste gibt es die wichtigsten Nährwerte und BEs zu jedem Rezept. Kochen Sie gut und essen gut! Wir von der DiabSite-Redaktion wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen, noch mehr Genuss beim Essen und einen recht guten Appetit

nach oben
Sonntag, 1. Januar 2017

Knoblauchsüppchen

Knoblauchsüppchen Nach den Feiertagen, an denen viele Menschen wieder mehr gegessen haben, als ihnen gut tut, stellen wir Ihnen heute im Bereich Rezepte eine leichte Suppe vor. Unser feines Knoblauchsüppchen wärmt so richtig schön von innen her. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eine wahre Wohltat. Die Suppe ist schnell gekocht und kann als Vorspeise, leichtes Hauptgericht oder warmes Abendessen gereicht werden. Von ihren gesundheitlichen Vorzügen profitieren nicht nur Diabetiker, denn Knoblauch senkt Blutdruck- und Blutfettwerte, verbessert die Fließeigenschaften des Blutes, soll Arteriosklerose vorbeugen und sogar den Darm desinfizieren. Wer übrigens Bedenken wegen des Geruchs hat, der - so sagt man zumindest - sollte nach dem Verzehr auf frischer Petersilie kauen oder ein Glas frische Milch trinken. Dieses und viele weitere Rezepte (auch ohne Knoblauch) finden Sie in der großen Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite - wie üblich mit Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen Ihnen auch 2017 viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

nach oben
Montag, 26. Dezember 2016

Kartoffel-Raclette

Kartoffel-Raclette Kaum ist Weihnachten vorbei, steht schon der nächste kulinarische Höhepunkt auf der Agenda - Silvester. Besonders beliebt, weil man sich dabei in geselliger Runde die Zeit bis zum Jahreswechsel so schön vertreiben kann, sind an diesem Tag Fondue und Raclette. Und natürlich macht es, insbesondere beim Raclette, auch einfach Spaß, sich sein Essen selbst zuzubereiten. Eben jeder so, wie er’s am liebsten mag. Unser Rezeptvorschlag: Kartoffel-Raclette. Dafür werden Kartoffeln als Pellkartoffeln vorbereitet und in den Pfännchen kurz angebraten. Mit Tomaten- und gut gewürzten Käsescheiben belegt, kurz überbacken und mit Mixed Pickles garniert. Weitere Rezepte, zum Beispiel für Fondues oder als Mitbringsel für die große Silvesterparty bietet die DiabSite-Rezeptdatenbank. Figurbewusste und Diabetiker finden Nährwert- und BE-Angaben in jedem Rezept. Wir vom Diabetes-Portal DiabSite wünschen Ihnen einen guten Appetit, viel Freude beim geselligen Raclette-Abend und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

nach oben
Montag, 19. Dezember 2016

Schlemmer-Lachs “Gourmet”

Schlemmer-Lachs Gourmet Für alle spontan Entschlossenen, kurzfristig Einspringenden, chronisch unter Zeitmangel Leidenden oder einfach Fischliebhaber haben wir kurz vor Toresschluss noch ein schnelles, aber sehr edles Fischrezept für die Feiertage. Der Schlemmer-Lachs “Gourmet” mit Bandnudeln, frischem Mangold und einer Sauce aus Crème fraîche und Weißwein steht in 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch. Wenn Sie den Mangold durch (aufgetauten) Tiefkühl-Blattspinat ersetzen, sogar noch schneller. Dann noch rasch eine gute Flasche Weißwein öffnen (oder noch besser den nehmen, der bereits die Sauce veredelt) und fertig ist der Festtagsschmaus. Den kann dann auch die Köchin oder der Koch so richtig genießen. Viele weitere Rezeptvorschläge für die Feiertage und danach, für erfahrene Köche und Anfänger sowie für Diabetiker und Nicht-Diabetiker bietet das Diabetes-Portal DiabSite in der Rubrik: Rezepte. Nährwerte für alle, die auf ihr Gewicht und/oder ihre Gesundheit achten, sowie BEs für Diabetiker sind angegeben. Und nun wünschen wir Ihnen ein nicht nur kulinarisch, sondern rundum gelungenes Weihnachtsfest!

nach oben
Montag, 12. Dezember 2016

Festtagspute mit Apfel-Thymian-Füllung

Festtagspute mit Apfel-Thymian-Füllung Pute oder Gans zu Weihnachen? Putenfleisch spielt im Unterschied zum Gänsefleisch in Deutschland das ganze Jahr über eine Rolle. Für Menschen mit Diabetes bietet es den Vorteil, kalorienarm und leicht verdaulich zu sein. Es kommt jedoch darauf an, welches Stück Sie kaufen. Vorsicht: Der Handel macht keinen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Tieren. Unser aktueller Rezeptvorschlag für die Feiertage ist eine Festtagspute mit Apfel-Thymian-Füllung. Mit deutlich weniger Kalorien als eine Gans ist sie für Diabetiker besser geeignet. Wer Freunden und Verwandten zu Weihnachten lieber ein ganzes Menü servieren will, findet auf dem Diabetes-Portal DiabSite passende Rezepte in der Kategorie: Festtagsmenüs unserer großen Rezeptdatenbank. Nährwert- und BE-Angaben wie üblich inklusive. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

nach oben
Sonntag, 4. Dezember 2016

Weihnachtsmenü Hasenfilet

Weihnachtsmenü Hasenfilet Während Schwein, Rind und Pute ja sozusagen unser täglich Fleisch sind, kommen Wildgerichte eher selten auf den Tisch. Sie eignen sich daher sehr gut für ein Festtagsmenü zu Weihnachten. Das soll ja wirklich etwas Besonderes sein. Unser Rezeptvorschlag heute laute deshalb Hasenfilet. Schon die Vorspeise ist raffiniert und ungewöhnlich: eine Biersuppe, gewürzt mit Zimt, Zucker und Zitrone. Zur Hauptspeise, einem im Ganzen gebratenen Hasenfilet, gibt’s eine Rahmsauce mit Preiselbeeren und Camembert-Knödeln. Auch die Nachspeise lebt von einer etwas ungewöhnlichen Kombination, denn die weihnachtlichen Bratäpfel werden statt mit Nüssen und Zucker, mit Crème fraîche, einem Eigelb und wiederum etwas Camembert gefüllt. Alles in allem ein perfekt aufeinander abgestimmtes Geschmackserlebnis. Ein weiterer Pluspunkt dieses Menüs: Es ist mit insgesamt nur 942 kcal ausgesprochen figurfreundlich. Weitere Menüvorschläge für die Weihnachtstage bietet die große DiabSite-Rezeptdatenbank mit Nährwerten und BEs für Diabetiker unter: Festtagsmenüs. Die DiabSite-Redaktion wünscht schon jetzt viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

nach oben
Montag, 28. November 2016

Nikolaus-Riegel für Diabetiker kohlenhydratreduziert

Nikolaus-Riegel für Diabetiker kohlenhydratreduziert Endlich ist sie wieder da, die Zeit voller Düfte nach Zimt, Bratäpfeln, Punsch und natürlich selbst gebackenen Lebkuchen, Plätzchen und Weihnachtsgebäck aller Art. Backen liegt im Advent voll im Trend. Selbstgebackenes gehört auch für Menschen mit Diabetes zum Adventskaffee. Ausgesprochen lecker, appetitlich anzusehen und obendrein gesund sind unsere Nikolaus-Riegel für Diabetiker kohlenhydratreduziert. Sie kommen ganz ohne Weißmehl und Zucker und sogar ohne Eier aus. Stattdessen stehen Hafer, Haferflocken, gemahlene Haselnüsse und Honig in der Zutatenliste für das Rezept. Viele gesunde Ballaststoffe also, die sättigen und die Darmtätigkeit anregen. Noch mehr Ideen für Ihre Weihnachtsbäckerei finden Sie in unserer Rezeptdatenbank - wie üblich mit allen wichtigen Nährwerten und BEs für Diabetiker. Wir wünschen Ihnen viel spaß beim Backen!

nach oben
Sonntag, 20. November 2016

Eintopf mit Schinken, Äpfeln und Gemüse

Eintopf mit Schinken, Äpfeln und Gemüse Äpfel sind in Deutschland das beliebteste Obst. Jeder Bundeshaushalt kauft durchschnittlich rund 19 kg der knackigen Früchte pro Jahr. Wir genießen sie unbearbeitet als gesunden Snack, im Obstsalat und als Dessert. Im Herbst sind jedoch wärmende Gerichte gefragt. Die meisten kennen da bestenfalls die Apfelstücke im Rotkohl oder den aromatischen Bratapfel mit Rosinen und Nüssen. Unser heutiges Rezept: Eintopf mit Schinken, Äpfeln und Gemüse zeigt, dass sich mit den Früchten auch Suppen und Eintöpfe verfeinern lassen. Menschen mit Diabetes, die bei diesem Rezept mit rund 6 BE/KE Kohlenhydrate einsparen möchten, nehmen einfach weniger Kartoffeln und dafür mehr Gemüse. So wird unser Eintopf noch gesünder, denn Möhren, Bohnen sowie die mit Schale gegarten Äpfel und Kartoffeln enthalten zahlreiche Vitamine und wertvolle Spurenelemente. Weitere Ideen für wärmende Suppen und Eintöpfe finden Sie in der DiabSite-Rezeptdatenbank - wie immer mit Nährwert- und BE-Angaben für Diabetiker. Und nicht vergessen: An apple a day keeps the doctor away (ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern). Guten Appetit!

nach oben
Montag, 14. November 2016

Kohlrabi-Möhren-Gratin

Kohlrabi-Möhren-Gratin Langsam wird es kälter in deutschen Landen. Die richtige Jahreszeit also, um sich mit nahrhaften und gesunden Aufläufen oder Gratins so richtig schön von innen her zu wärmen. Unser Rezept-Tipp für eine leichte, warme, gesunde und besonders leckere Mahlzeit nach einem ausgiebigen Spaziergang an der frischen Herbstluft ist ein Kohlrabi-Möhren-Gratin aus dem Ofen. Sowohl im Kohlrabi als auch in den Möhren stecken reichlich wertvolle Vitamine sowie Mineral- und Ballaststoffe. Kohlrabi kann vor allem mit Vitamin C, Kalium, Kalzium und Magnesium aufwarten. Die Möhren versorgen uns mit Betacarotin, das im Körper zu Vitamin A wird. Für diese Umwandlung ist allerdings etwas Fett erforderlich, damit unser Körper die Pflanzenzellen aufschließen kann. In unserem Gratin ist davon reichlich enthalten, dafür kaum Kohlenhydrate, die bei Diabetikern den Blutzuckerwert ansteigen lassen. Die Zubereitung ist einfach und auch von Kochanfängern problemlos zu bewältigen. Übrigens eigenen sich Aufläufe und Gratins auch hervorragend dazu, “Gemüsemuffeln” ein paar Vitamine “unterzuschummeln”. Passende Rezeptideen finden Sie inklusive Nährwert- und BE-Angaben unter Sonstige Rezepte in der großen Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite. Wir wünschen einen guten Appetit!