Einträge von Donnerstag, 29. November 2018

nach oben
Donnerstag, 29. November 2018

Schon fit für den Adventskalender mit Diabetes-Quiz

DiabSite-Adventskalender Übermorgen ist der 1. Dezember. Dann startet hier wieder der traditionelle Adventskalender mit Diabetes-Quiz. Längst kündigen Lebkuchen, Schokoladen-Nikoläuse und Nüsse die Advents- und Weihnachtszeit an. Festlich geschmückt sind Einkaufsstraßen und Weihnachtsmärkte. Auch wir möchten Sie auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Adventskalender vom Vorjahr. Dann sind Sie fit für die diesjährige Ausgabe, die pünktlich am 1. Dezember 2018 auf dem Diabetes-Portal DiabSite an den Start gehen wird. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Regionale Unterschiede bei der Behandlung von Diabetes Typ 1 und Zusammenhang mit Deprivation

Therapieergebnisse bei Patienten in sozioökonomisch benachteiligten Regionen verbessern: Wie die Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes versorgt wird, hängt auch davon ab, wo die Patienten in Deutschland wohnen. In sozioökonomisch schwächeren Regionen werden seltener Insulinpumpen und lang wirkende Insulinanaloga eingesetzt. Hier haben die Patienten einen höheren Blutzuckerwert (HbA1c) und entwickeln häufiger Übergewicht. Allerdings treten auch weniger gefährliche Unterzuckerungen (Hypoglykämien) auf. Das hat eine Studie eines Forscherteams des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) in Düsseldorf, München/Neuherberg und Ulm ergeben. Die Ergebnisse wurden jetzt in der Zeitschrift “Diabetes Care” veröffentlicht. Nachricht lesen

“Leberfröhliche” Weihnachten 2018

Menschen mit Übergewicht und Patienten mit Diabetes Typ 2 sollten Lebererkrankungen beim Arzt abklären lassen: Apfel, Nuss und Mandelkern werden in einem adventlichen Kinderlied als besonderer Genuss für die Weihnachtszeit besungen. Damit werden heutzutage keine Kinderaugen mehr zum Leuchten gebracht. Auch der klassische Schokoladen-Adventskalender mit 80 Gramm Inhalt ist ein Auslaufmodell. Der Trend bei Adventskalendern für Kinder und Erwachsene heißt: größer, voller, teurer. Und die “Kalorien-Kalender” sind nur der tägliche Auftakt zum weihnachtlichen Schlemmer-Finale. Mit dem Hinweis auf den Anstieg von nicht-alkoholischen Fettlebererkrankungen (NAFLD) bei Erwachsenen und Kindern rät die Deutsche Leberstiftung zum bewussten Genuss in der Weihnachtszeit, bei dem auch die Leber “fröhlich” bleibt. Nachricht lesen