Einträge aus Juni 2018

nach oben
Dienstag, 26. Juni 2018

Antidiabetische Wirkung natürlicher Fettsäurederivate nicht bestätigt

In einer Forschungskooperation zwischen dem Gesundheitsunternehmen Sanofi und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) wurde die im Jahr 2014 von US-amerikanischen Forschern berichtete antidiabetische Wirkung bestimmter natürlicher Fettsäuren, den sogenannten FAHFAs, untersucht. Einige dieser Substanzen, zum Beispiel 5-PAHSA und 9-PAHSA, waren in erhöhter Menge in Mäusen gefunden worden, die einen überaktiven Glucosetransporter Glut4 besitzen. Dieser Transporter wird durch Insulin gesteuert und bedingt die Aufnahme des Blutzuckers (Glucose) insbesondere in Muskelzellen. Es wurde berichtet, dass die beiden PAHSA-Isomere in der Nahrung vorkommen und auch von menschlichen Zellen hergestellt werden - Diabetiker haben dabei geringere Mengen in ihrem Blut als gesunde Probanden. Fügte man Versuchstieren die genannten FAHFAs mit der Nahrung zu, sanken ihre Blutzuckerspiegel und es wurde vermehrt Insulin ausgeschüttet. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 25. Juni 2018

Saftige Stücke vom Grill

Saftige Stücke vom Grill Am kommenden Mittwoch muss Deutschland gegen Südkorea gewinnen. Sonst ist die Fußball-WM für unsere Nationalelf vorbei. Fußballfans werden sich dieses Spiel auf jeden Fall im TV ansehen. Wer noch arbeiten müsste, bummelt ein paar Überstunden ab. Ideal zum Fußballschauen passt eine zünftige Grillparty mit einem Bierchen und den besten Freunden. Unser Rezepttipp lautet: Saftige Stücke vom Grill. Gleichzeitig erfahren Sie hier, wie Grillen auch leichter geht. Weitere Grillrezepte und noch mehr Rezepte für Fußballfans bietet die große Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite. Diabetiker und Figurbewusste finden zu jedem Rezept die wichtigsten Nährwertangaben und BEs. Das Team der DiabSite wünscht der deutschen Nationalmannschaft viel Erfolg und Ihnen noch eine spannende Fußball-Weltmeisterschaft. Viel Spaß beim Grillen und einen guten Appetit!

Wenn Cortisol und Wachstumshormone den Blutzuckerspiegel durcheinanderbringen

Seltene Hormonerkrankungen als Ursache für Diabetes in Betracht ziehen: Für die Diagnose von Diabetes ist ein erhöhter Blutzuckerspiegel ein zentraler Hinweis auf die Stoffwechselstörung. Die Ursachen dafür können auch in einer Überproduktion anderer lebensnotwendiger Hormone liegen. Gegenspieler des Insulins, das für die Senkung des Blutzuckerspiegels verantwortlich ist, können den Zuckerstoffwechsel stark beeinflussen. Welche Rolle das Stresshormon Cortisol und Wachstumshormone in diesem Zusammenhang spielen und welche gut behandelbaren Hormonerkrankungen wie der Morbus Cushing oder die Akromegalie dahinterstehen können, erläutern Experten auf einer Pressekonferenz am 28. Juni 2018 in Berlin. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 24. Juni 2018

Deutsche Nationalmannschaft weiter auf Achtelfinalkurs

Fußball-WM 2018 Sprichwörtlich in der letzten Minute - sogar der Nachspielzeit - hat Deutschland im Gruppenspiel gegen Schweden gewonnen. Nun entscheidet sich am kommenden Mittwoch, ob die Jungs von Jogi Löw ins Achtelfinale der Fußball-WM 2018 einziehen. Parallel zum Spiel Deutschland gegen Südkorea tritt Schweden gegen Mexiko an. In diesem Spiel sollte unsere Elf hoch gewinnen, denn bei gleichem Torverhältnis könnte uns mit der gelb-roten Karte gegen Jérôme Boateng und zwei weiteren gelben Karten die Fairplay-Wertung zum Verhängnis werden. Für schwache Nerven ist diese Weltmeisterschaft nichts. Freuen dürfen wir uns allerdings auf schönes Wetter, das zum Grillen einlädt. Das Diabetes-Portal DiabSite bietet Ihnen Ideen für die Grillparty. Weitere Rezeptvorschläge für Fußballfans stellen wir unter Diabetes und Fußball vor. Wir wünschen Ihnen auch kulinarisch eine gelungene WM 2018!

Fruktosezufuhr und Insulinempfindlichkeit

Einfluss von Menge und Herkunft? Fruktose wird eine Rolle bei der Entstehung von Adipositas, Diabetes und anderen Stoffwechselerkrankungen zugeschrieben. Die Bedeutung der Menge und Quelle der verzehrten Fruktose - zum Beispiel ob aus Früchten oder mit Fruktose gesüßten Getränken - für die Insulinempfindlichkeit ist unklar. So berichtete Dr. Katharina Weber vom Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ) auf dem Diabetes-Kongress in Berlin über die Ergebnisse einer Studie, die untersuchte, ob sich die übliche Zufuhr freier Fruktose auf die Insulinempfindlichkeit und den Fettleberindex von Menschen mit und ohne Typ-2-Diabetes auswirkt. Der Fettleberindex wurde aus Body-Mass-Index, Taillenumfang, Serumblutfetten und einem Leberwert (Gamma-GT) berechnet. Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 23. Juni 2018

Stop Hypo: Unterzuckerungen bei Diabetes reduzieren

Diabetes: Unterzuckerungen reduzieren Wissen Sie, wie viele Hypoglykämien Sie in den letzten Monaten hatten? Wenn Sie mit Insulin behandelt werden, wahrscheinlich mehr als gedacht. Oft kommen sie unbemerkt in der Nacht und auch am Tage können Symptome ausbleiben. Insulin und Diabetes-Tabletten aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe können zu Unterzuckerungen (Hypoglykämien, kurz Hypos) führen. Meistens verlaufen sie harmlos und lassen sich mit Traubenzucker, Apfelsaft oder Ähnlichem schnell beheben. Häufige Hypos setzen den Körper jedoch unter Stress, ganz besonders ein vorgeschädigtes Herz. Am Steuer können sie sogar lebensgefährlich sein, weil sie die Konzentration und das Reaktionsvermögen einschränken. Unser Hypoglykämie-Tagebuch hilft Unterzuckerungen besser auf die Spur kommen und zu vermeiden.

Diabetiker treffen, Erfahrungen austauschen und von Experten lernen

“Was tun, wenn das Kind keinen Bock aufs Zuckermessen hat?” “Ab welchem Blutzuckerwert isst Du fürs Rasenmähen eine Sport-BE?” “Was packst Du für den Diabetes in den Urlaubskoffer?” Spannende Fragen - nicht nur für frisch “gebackene” Diabetiker. In Selbsthilfegruppen und bei Kursen gibt es Antworten. Und wo treffen Sie sich zum Erfahrungsaustausch? Wir zeigen Möglichkeiten auf, z. B.:

  • 30.06.2018 - Köln - Kölner Diabetikertag 2018
  • 04.07.2018 - Hechingen - Diabetes und Reisen
  • 07.07.2018 - Bad Mergentheim - Intensiv-Kurs Diabetes Teil A

Hinweise zu Veranstaltungen an vielen Orten finden Diabetiker, Experten und Interessierte in unserem großen Diabetes-Kalender. Schauen Sie doch mal, wo man sich in Ihrer Nähe trifft!

nach oben
Freitag, 22. Juni 2018

Conn-Adenom: Bluthochdruck durch Operation heilen

Nebennierenexperten diskutieren diagnostische Bildgebung: Bluthochdruck hat nicht immer mit dem Lebensstil zu tun. Bei einem Teil der Hochdruck-Patienten, ist ein Tumor in der Nebenniere dafür verantwortlich, dass die Blutgefäße unter Spannung stehen. Viele von ihnen könnten durch eine Operation dauerhaft geheilt werden. Mithilfe innovativer Bildgebung kann die Behandlung des hormonell bedingten Bluthochdrucks, auch Conn-Syndrom genannt, verbessert werden, betont die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie im Vorfeld der 18. Internationalen Nebennieren-Konferenz (Adrenal 2018) in München, auf der Hormonexperten aus aller Welt neue Forschungsansätze der Diagnostik diskutieren. Nachricht lesen

Mehr Gicht und Übergewicht durch Zucker im Orangensaft?

Motivbild Orangensaft Neue Studien geben Entwarnung: Mehr Gicht und Übergewicht - seit einigen Jahren stehen zuckerhaltige Getränke als Mitverursacher dieser Probleme in den Industrienationen am Pranger. Betroffen sind nicht nur gezuckerte Limonaden, sondern auch Fruchtsäfte. Das ist nicht gerechtfertigt, haben nun Wissenschaftler der Universitäten Kiel und Hohenheim in Stuttgart in zwei Humanstudien herausgefunden. Der regelmäßige Genuss von Orangensaft könne den Harnsäure-Spiegel sogar senken und somit Gicht entgegenwirken. Zu den Mahlzeiten genossen, konnten die Forscherinnen und Forscher auch keine Gewichtszunahme durch Fruchtsaft beobachten. Sie empfehlen daher ein Glas Fruchtsaft pro Tag, da dieser von Natur aus nicht nur Zucker, sondern auch Vitamine, Polyphenole, Mineral- und Ballaststoffe enthalte und somit eine wertvolle Ergänzung der Ernährung darstelle. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 21. Juni 2018

Bewegung und Spaß im Nass

An der SMS-Initiative teilnehmende Kinder beim Aqua-Trampolin-Kurs Beim Aqua-Trampolin vermittelt die Bädergesellschaft den teilnehmenden Kindern der SMS-Initiative den Spaß an der Bewegung im Wasser: Ein gesunder Lebensstil trägt zur Vermeidung von Übergewicht und anderen Lebensstil-bedingten Erkrankungen wie z. B. Diabetes bei. Um diesen jedoch langfristig in den Alltag zu integrieren, spielt der Spaß an einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung eine entscheidende Rolle. Freude an der Bewegung steht auch beim Aqua-Trampolin an oberster Stelle: Denn wer verbindet Trampolinspringen nicht mit fröhlichen und lachenden Kindern? Dass Trampolinspringen aber nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser möglich ist, dürfen nun die Grundschülerinnen und -schüler der KGS Höhenstraße erfahren. Nachricht lesen