Einträge von Donnerstag, 13. Dezember 2012

nach oben
Donnerstag, 13. Dezember 2012

Diabetes und Infektionen

Sind Diabetes mellitus und Übergewicht “ansteckend”? Infektionserkrankungen können Diabetes auslösen, und umgekehrt macht Diabetes die Betroffenen anfälliger für Infektionen - dies ist das Fazit der Fortbildungsveranstaltung “Diabetes und Infektion” des Instituts für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München, die Ende November im Klinikum rechts der Isar stattfand. Überraschendes Ergebnis: Adipositas, die mit dem Typ-2-Diabetes in engem Zusammenhang steht, kann im Hinblick auf das soziale Umfeld ebenfalls als “ansteckend” bezeichnet werden. Nachricht lesen

Schleswig-Holstein startet Initiative zum Nationalen Diabetes-Plan

Der 6. Landtag von Schleswig-Holstein debattiert vom 12. - 14. Dezember auch über eine von SPD, Grünen und Schleswig-Holsteinischem Wählerverbund (SSW) geforderte Bundesratsinitiative, die die Erstellung eines Nationalen Diabetesplans zum Ziel hat. Dieser soll ein umfassendes Diabetes-Register sowie ein Versorgungskonzept beinhalten, das Präventionsmaßnahmen, Früherkennungskompetenzen, Behandlungsinitiativen und die Stärkung der Selbsthilfe einschließt. Nachricht lesen

Laufen mit Diabetes? Ja, aber …

Bewegung ist gesund. Das gilt für Diabetiker Typ 1 und Typ 2 ebenso wie für alle, die einen Typ-2-Diabetes vermeiden wollen. Körperliche Aktivitäten bringen Zucker in die Zellen. Deshalb profitieren besonders Diabetiker vom täglichen Spaziergang. Doch an manchen Tagen im Herbst und Winter sollten vor allem ältere Menschen besser zu Hause bleiben.

Bilder bitte durch einfaches Anklicken vergrößern und den Beitrag kommentieren.

Winter “Sie sollten sich mehr bewegen.” Diesen Satz hören insbesondere Typ-2-Diabetiker und übergewichtige Menschen oft von ihrem Arzt. Umso überraschter war ich, als mir ein Mediziner kürzlich sagte: “Ja, auch ich halte meine Patienten stets zu mehr Bewegung an. Herbst Es gibt jedoch zwei Ausnahmen: Wenn es im Winter glatt wird und im Herbst nasses Laub auf dem Boden liegt, sollten ältere Menschen auf den Spaziergang verzichten.” Die Sturzgefahr sei dann zu groß und ein Oberschenkelhalsbruch schlimmer als ein vorübergehend leicht erhöhter Blutzuckerspiegel.

Leider kann ich kein Glatteis dafür verantwortlich machen, dass mein Power Walk heute ausgefallen ist. Es lag nur etwas Schnee. Mein innerer Schweinehund hat einfach einen Sieg davon getragen. Angesichts der Tatsache, dass es erst nach 8 Uhr langsam hell wurde und draußen nass und kalt war, habe ich mich lieber an einige der vielen E-Mails gemacht, die auf Bearbeitung warteten. In den kommenden Tagen werde ich dafür jeweils zehn Minuten länger laufen.

Sie und ich - wir lassen uns doch von einem kleinen Misserfolg nicht demotivieren, oder?

Ihre Helga Uphoff