Laufen für die Seele und eine gute Blutzuckereinstellung bei Diabetes

Fassade in Morgensonne Sonnenaufgang in Berlin: Ich gehe auf den Balkon und genieße die wundervolle Stimmung. Die Stadt erwacht. Noch ist es ganz still - nur in der Ferne sind ein paar Autos zu hören; der Himmel ist strahlend blau. Mein innerer Schweinehund, der mich in der letzten Woche doch tatsächlich gleich zweimal besiegt hatte, schläft noch. Jetzt schnell einen Blutzuckerwert machen und laufen. Uups, mit 85 mg/dl (4.7 mmol/l) doch lieber erst eine Kleinigkeit essen und Traubenzucker einstecken.

Haus mit Turm Nachdem ich beim Bäcker ein Brot vorbestellt habe, führt mein Weg mich wieder in Richtung Viktoria-Luise-Platz. Von diesem schönen Platz mit den wunderbaren alten Häusern hatte ich ja schon in meinem vorletzten Beitrag berichtet. Heute habe ich eine Kamera dabei und kann Ihnen zwei davon vorstellen. Bei diesem Haus hat es mir besonders das Türmchen angetan. Manchmal stelle ich mir vor, ich könnte in dem hellen Turmzimmer arbeiten und die herrliche Aussicht genießen.

Haus mit gelb-weißer Fassade Auch dieses Haus, das direkt am Viktoria-Luise-Platz steht, hat einen Turm. An ihm fasziniert mich jedoch eher seine Fassade. Vor allem die Bögen über den Fenstern unterhalb des Turmzimmers und die Farbkombination schaue ich mir immer wieder gerne an. Im Mittelalter stand das kräftige Gelb (Gold) für das Überirdische, Weiß bedeutete die Teilhabe am Himmlischen. Irgendwie nachvollziehbar, wenn man sich die von der Morgensonne so eindrucksvoll leuchtende Fassade ansieht.

So langsam meldet sich der Magen. Ich laufe rasch zum Bäcker, um das bestellte Brot abzuholen, und frühstücke dann gut gelaunt - noch immer die schönen Bilder im Kopf. Wie gut das Laufen auch für meine Blutzuckereinstellung ist, zeigt mir ein Wert von 125 mg/dl (6,9 mmol/l) zwei Stunden nach dem Frühstück.

Die Bilder können per Mausklick vergrößert werden.
Bildunterschriften: Häuser in Berlin Schöneberg
Bildquelle: Diabetes-Portal DiabSite

Kommentar verfassen