Bratäpfel mit Camembert

Bratäpfel mit Camembert Haben Sie schon mal auf den Kalender geschaut? Heute in zwei Wochen ist der 1. Advent. So langsam können wir uns kulinarisch auf die Winter- und Vorweihnachtszeit einstellen. Dazu gehören Äpfel, die in der kalten Jahreszeit auch gerne heiß gegessen werden, zum Beispiel als Bratapfel. “Kinder kommt und ratet, was im Ofen bratet!”, heißt es in einem Vers zur Weihnachtszeit. Bekannt sind süße Apfelfüllungen mit und ohne Blätterteig oder Sauce. Doch wie unser Rezeptvorschlag Bratäpfel mit Camembert zeigt, passt auch pikant perfekt zur sogenannten Paradiesfrucht. Für einen gemütlichen Adventsnachmittag oder -abend werden säuerliche Äpfel ausgestochen, mit gut gereiftem Käse, Schmand und Eidotter gefüllt und in den vorgeheizten Backofen geschoben. Während der Wartezeit können Sie den herrlichen Duft genießen, der durch die ganze Wohnung zieht. Für Typ-2-Diabetiker ist diese Variante zum Adventskaffee besser als Stollen, Kekse oder Lebkuchen. Weitere Rezeptideen mit BE- und Nährwertangaben bietet die DiabSite-Rezeptdatenbank für Menschen mit und ohne Diabetes. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Kommentar verfassen