Pellkartoffeln mit Quarkdips

Pellkartoffeln mit Quarkdips Passend zum Ende der Kartoffelernte stellen wir Ihnen heute ein einfaches, preiswertes und trotzdem sehr leckeres Rezept mit der “tollen Knolle” vor. Diesen Spitznamen hat sich die Kartoffel redlich verdient, denn mit nur etwa 70 kcal pro 100 g sowie reichlich Mineralstoffen und Vitaminen eignet sie sich bestens zum Abnehmen - sofern sie gesund und nicht als Pommes oder Chips zubereitet wird. Unser Rezeptvorschlag für Menschen mit Diabetes und alle, die sich gesund ernähren möchten, lautet: Pellkartoffeln mit Quarkdips, Leinöl und Kürbiskernöl. Dafür verwenden Sie am besten eine vorwiegend festkochende Kartoffelsorte, zum Beispiel Gloria oder Laura. Für die drei unterschiedlichen Dips bilden Magerquark, Joghurt und Leinöl die Grundlage. Veredelt wird der Quarkdip mit Kresse, Schnittlauch bzw. Kürbiskernöl. Im Handumdrehen haben Sie ein gesundes Mittag- oder Abendessen zubereitet, das nicht schwer im Magen liegt. In der Warenkunde Kartoffeln auf dem Diabetes-Portal DiabSite können Sie nachlesen, mit welchem Trick Friedrich der Große den Kartoffeln zum Durchbruch verhalf, wie das Schattengewächs am besten gelagert wird und warum es so gesund ist. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und weitere Kartoffelgerichte mit Nährwert- und BE-Angaben sucht, wird in unserer Rezeptdatenbank fündig. Wir wünschen allen Diabetikern und Nicht-Diabetikern guten Appetit!

Kommentar verfassen