Konsensgespräche von SPD und Union

Die KKH erwartet von der künftigen Gesundheitspolitik keine radikale Reform in Richtung Bürgerversicherung oder Kopfpauschale. Sie befürwortet als Lösung für die Sicherung der solidarischen Finanzierung der Gesundheitsausgaben einen “dritten Weg”, bei dem auch die besser verdienenden Mitglieder der privaten Krankenversicherung (PKV) einbezogen werden. Nachricht lesen