Körperlich aktiv trotz diabetischer Nervenschäden

Regelmäßige Fußgymnastik bei diabetesbedingten Nervenschädigungen Experten-Tipps:Bewegung ist bekanntlich für Menschen mit Diabetes oder einem erhöhten Diabetes-Risiko besonders wichtig. Das gilt insbesondere auch für Diabetiker, deren Nerven in den Füßen bereits durch den erhöhten Blutzucker geschädigt sind. Doch offensichtlich scheinen die mit den Nervenschäden verbundenen Beschwerden in den Füßen, wie Kribbeln, Schmerzen, Taubheit und eine nachlassende Sensibilität, die Aktivität zu bremsen. Denn gerade diese Patienten bewegen sich zu wenig. Nachricht lesen